Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Unser Land > Die Bienenflüsterin >
Mario Wetzel Mario Wetzel
aktualisiert am 18.04.2019 um 11:44:01

Die Bienenflüsterin

Wer Imkermeisterin Ines Berrenrath (Foto) zu den Bienenständen folgt, wird staunen. Sie scheint eine Bienenflüsterin sein: Sie und ihre Besucher können sich den Bienen ohne Vollschutz nähern. Mit ruhigen Handgriffen öffnet sie den Kasten und hebt eine Wabe heraus.

„Die meisten Leute haben völlig falsche Vorstellungen von Bienen“, sagt sie. „Vor Bienen braucht man keine Angst zu haben.“ Sie arbeitet mit der regional angepassten Carnica-Biene. „Das passt zu meinem Biobetrieb“, sagt sie.

Die Imkerei wurde ihr in die Wiege gelegt. Ihr Vater begann 1962 mit der Imkerei. Seit 1994 gehört die Imkerei Berrenrath zum Verbund der Ökohöfe. Diese Entwicklung hat Ines Berrenrath geprägt. Sie lernte zwar den Beruf der Konditorin, aber sie spürte, dass die Imkerei ihre Berufung ist.     

Wenn sie über ihre Arbeit spricht, merkt man, dass sie gern mit den Insekten arbeitet. Man bekommt Achtung vor der Arbeit der Imker und den Leistungen der Bienen.   

Ines Berrenrath betreibt gern Netzwerkarbeit. Sie arbeitet im Vorstand des Imkervereins 1874 Sangerhausen, zu dessen wachsender Mitgliederzahl und Verjüngung sie beiträgt. Dazu kommt ihr Engagement im Landesimkerverband. Ihre Mitgliedschaft im Bauernverband Mansfeld-Südharz soll die Akzeptanz der Imkerschaft bei den Landwirten stärken.

„Die Arbeit der Insekten ist nicht zu unterschätzen“, sagt sie. „Immerhin entspricht die Bestäubungsleistung der Bienen in Deutschland einem Wert von rund zwei Milliarden Euro pro Jahr. Dementsprechend ist die Honigbiene die drittwichtigste Nutztierrasse nach Rind und Schwein.“
   
Aber die 48-Jährige sieht die Arbeit mit den Bienen nicht einseitig. „Als Imkerin nutze ich die Bienen“, sagt  sie. „Aber es soll ein Geben und Nehmen sein.“ Deshalb sorgt sie sich nicht nur um ihre Honigbienen, sondern setzt sich für die Vielfalt der Wildbienen ein. Mit ihren Vorträgen ist sie eine verlässliche Partnerin des Biosphärenreservates Karstlandschaft Südharz. Hier findet sie sowohl bei den Zwergen- und Junior-Rangern, als auch bei Erwachsenen ein dankbares Publikum.  
   
Sie engagiert sich auch beim Projekt Bauernpate des Landfrauenverbandes Sachsen-Anhalt und der Gesundheitskasse AOK. Dabei gestaltet sie in mehreren Grundschulen eine Unterrichtsstunde zum Thema Bienen und lädt anschließend die Kinder zur Hofbesichtigung ein. Bei der Exkursion erleben die Kinder die Honigproduktion vom Bienenstand auf der Wiese über das Schleudern bis zum Abfüllen ins Glas.

Um zu zeigen, dass jeder ein bienenfreundliches Umfeld schaffen kann, gestaltet sie in einem weiteren Projekt in der Grundschule am Schlossplatz in Lutherstadt Eisleben einen bienenfreundlichen Schulgarten.    

So basieren ihre Vorträge immer auf praktischen Erfahrungen. „Bienen sind ein Anzeiger für die Gesundheit der Natur“, sagt Ines Berrenrath und wünscht sich mehr Verständnis der Bevölkerung für den Erhalt der Artenvielfalt der Insekten.

Dass sich eine Trendwende gegen die Gleichgültigkeit gegenüber der Umwelt abzeichnet, hat man solchen engagierten Leuten wie ihr zu verdanken. Beim ersten Neuimkerkurs im Biosphärenreservat Karstlandschaft Südharz fand sie dankbare Kursteilnehmer, die nun der Imkerschaft Nachwuchs verschaffen. Allein für diesen Erfolg kann sie sich auch ab und zu mit Honigpralinen aus der eigenen Produktion belohnen.      



Info:
Imkermeisterin Ines Berrenrath
E-Mail: i.berrenrath@web.de
www.suedharz-imkerei.de

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Unterwegs auf dem Saale-Radweg Unterwegs auf dem Saale-Radweg Der Saale-Radweg feiert in diesem Jahr seinen 25. Geburtstag. Er erstreckt sich über rund ...
Anzeige
Sag Ja!
Fünf Dinge, die Sie unbedingt in Quedlinburg gesehen haben müssen Fünf Dinge, die Sie  unbedingt in Quedlinburg  gesehen haben müssen Die Weltkulturerbestadt Quedlinburg ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. 922 urkundlich zum ersten Mal erwähnt und 994 mit dem Stadtrecht versehen, war...
Anzeige
VIDEO: Festumzug beim Deutschen Schützentag in Wernigerode 2019 VIDEO: Festumzug beim Deutschen Schützentag in Wernigerode 2019 Wernigerode in Sachsen-Anhalt ist vom 25. bis zum 28. April 2019 Gastgeber für Schützenvereine und Schützen aus ganz Deutschland. Einen...
Anzeige
Sag Ja!