Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Unser Land > Edle Rinder machen Feinschmecker glücklich >
Mario Wetzel Mario Wetzel
aktualisiert am 31.08.2018 um 14:39:13

Edle Rinder machen Feinschmecker glücklich

Der Winter ließ sich Zeit in diesem Jahr. Mitte März zeigt das Thermometer noch minus zwölf Grad. Obwohl die Sonne scheint, kriecht die Kälte aus dem gefrorenen Boden durch die Zehenspitze bis zur Stirn. Wir Stadtmenschen sind nicht geschaffen für dieses Klima.  Den Rindern, die an Teutschenthals Stadtrand weiden, macht die harte Witterung nichts aus. Seit zwei Jahren sind die Luing-Rinder hier zu Hause, seit Holger Dietzel (Foto) und Mark Woestmann sich entschlossen, hochwertiges Fleisch auf besondere Weise zu „produzieren“.

An dem kalten Märzmorgen trifft sich Holger Dietzel, der Geschäftsführer der Fleischmanufaktur Dietzel, mit den Tierwirten, die sich um die achtköpfige Herde kümmern. Gemeinsam gehen sie auf die Weide. Einen Eimer gefüllt mit trockenen Brötchen haben sie dabei. Die Tiere sind neugierig. Sie kommen der Menschengruppe entgegen. Zögerlich reicht der Fleischermeister die Leckerlis einer jungen Färse. Dafür gibt es eine Prise warme Atemluft. Alle blicken zufrieden und alle denken das gleiche: Hier wachsen wohlschmeckende Beefsteaks heran.

Doch Geduld ist gefragt. Fleischer Dietzel lässt seinen Luing-Rindern Zeit zum Wachsen. Billiges Fleisch ist nicht nach Holger Dietzels Geschmack: „Vor sechs Jahren fand ein Umdenken bei mir statt. Normalerweise bekommt eine Fleischerei das Fleisch aus dem Schlachthof. Woher die Schweine stammen, das weiß man nicht. Das hat mich gestört. Ich wollte mit den Bauern sprechen, weg vom Genfutter, weg vom gezüchteten mageren und wieder zurück zum natürlich fettigeren Fleisch.“ In Mark Woestmann fand er einen Partner.  Der Landwirt ist Chef des Agrarbetriebes WM Agrar. Sie arbeiten bereits seit einigen Jahre vertrauensvoll zusammen. In der Schweinemastanlage von WM Agrar in Teutschenthal wachsen die Schweine heran, die später in der Fleischmanufaktur Dietzel zu Fleisch und Wurst verarbeitet werden.


Gehts dem Tier
gut, werden Fleisch und Wurst gut


„Das Fleisch ist gut, wenn es den Tieren gut geht“, davon ist Tierwirtin Claudia Steinel überzeugt. In Teutschenthal pflegt und versorgt sie mit ihren Kollegen die Schweine und eben auch die Luing-Rinder. Letztere stammen ursprünglich aus Schottland von der Insel Luing. Sie sind eine Kreuzung aus dem Beef Shorthorn und dem Highland Cattle. Claudia Steinel: „Das sind ruhige und gutmütige Tiere. Dank ihres dichten wärmenden Fells können sie das ganze Jahr draußen auf der Weide stehen.“ Erst kürzlich wurden zwei Kälber geboren, die anders als bei Milchkühen, bei ihren Müttern aufwachsen.

Vor zwei Jahren startet die Zucht in Teutschenthal mit zwei Rindern. Mittlerweile ist die Herde auf acht Tiere angewachsen. Und sie soll weiter wachsen. Doch das braucht Zeit. Denn beim „Kindermachen“ wird nicht künstlich nachgeholfen, wie sonst üblich in der Tierproduktion. Auf  der Teutschenthaler Weide wird das „Kindermachen“ der Liebe überlassen. „Von der Deckung bis zur Schlachtung eines jungen Bullen vergehen drei Jahre“, so Dietzel, „eine lange Zeit.“ – „Aber:“, fügt er hinzu, „unsere Kunden wissen die Qualität des Fleisches zu schätzen. Sie warten. Schon jetzt erreichen mich Nachfragen von Gourmetköchen, auch überregional.“ Hallenser und Bewohner des Saalekreises müssen nicht auf das wohlschmeckende zarte Rindfleisch verzichten. Wenn wieder ein kräftiges Rind herangewachsen ist, können Feinschmecker die Delikatesse aus Teutschenthal online bestellen. Und so machen edle Rinder den Feinschmecker aus nah und fern glücklich.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
PODCAST Locker vom Hocker: Er lehrt dem Nachwuchs das Kochen PODCAST Locker vom Hocker: Er lehrt dem Nachwuchs das Kochen Anhalt (sbw). Koch-Azubis aus ganz Deutschland lernen aus dem Wissensschatz eines Dessauers. Thomas Wolffgang, Lehrer am Berufsschulzentrum, ist Mitautor des...
Anzeige
Trauerportal
Interkulturelle Woche - Vielfalt verbindet Interkulturelle Woche - Vielfalt verbindet Vielfalt kann als Herausforderung und als Bereicherung wahrgenommen werden - vor allem aber ist Vielfalt gelebter Alltag ...
Anzeige
Romanik auf 1.000 Kilometern Romanik auf 1.000 Kilometern Die Straße der Romanik ist ein Weg durch Sachsen-Anhalt, dem Kernland frühen deutschen Königtums. Sie bietet Architektur aus dem Mittelalter....
Anzeige
Unser Land