Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Unser Land > Historische Häuser und Gärten Sachsen-Anhalt - Holländer mit Sammelleidenschaft >
Anke Katte Anke Katte
aktualisiert am 21.07.2017 um 13:18:20

Historische Häuser und Gärten Sachsen-Anhalt - Holländer mit Sammelleidenschaft

Familie van de Merwe: (von links) Allegonda, Tochter Heleen mit Mann Marco und Erik van de Merwe mit Enkel Diego vor dem Schloss Biendorf. Familie van de Merwe: (von links) Allegonda, Tochter Heleen mit Mann Marco und Erik van de Merwe mit Enkel Diego vor dem Schloss Biendorf.
Foto: Sebastian Köhler Galerie (12 Bilder) Galerie (12 Bilder) Galerie (12 Bilder) Galerie (12 Bilder) Galerie (12 Bilder) Galerie (12 Bilder) Galerie (12 Bilder) Galerie (12 Bilder) Galerie (12 Bilder) Galerie (12 Bilder) Galerie (12 Bilder) Galerie (12 Bilder)
Diesmal zu Gast bei Familie van de Merwe auf Schloss Biendorf.

Biendorf (ak). Eher zufällig war Erik van de Merwe in einer niederländischen Zeitung auf das Schloss Biendorf gestoßen und hat sich sofort in das Kleinod im Herzen von Sachsen-An­­halt verliebt. Seit 2005 ist es in Be­­sitz der Familie van der Merwe, die hier typisch niederländische Eigenschaften wie Gastfreundschaft und Offenheit pflegt. Und das an einem Ort, dessen Geschichte bis in das Jahr 1488 zurückreicht.

Damals ist erstmals von einem Rittergut die Rede. Anfang des 17. Jahrhunderts geht das Gut in den Besitz von Sigmund von Hagen über, später wird es Sommerschloss der Fürsten von Anhalt-Köthen. Nach der Fürstenabfindung erwirbt Gutspächter Lampe das Schloss samt Gut und erlebt einen Schicksalsschlag. 1919 wird das Haupthaus bei einem Feuer zerstört. Lampe lässt es 1927 wieder aufbauen. Es folgen wechselvolle Jahre als Weiterbildungszentrum für Landwirtschaft.

Der jetzige Schlossherr hat 2012 ein Museum eröffnet und eigenhändig einen Englischen Garten an­­gelegt. Schon von Kindheit an trägt er auf Flohmärkten und Sammelbörsen Schätze zu­­sam­­men­­. So sind über 150 Sammlungen mit mehr als 300.000 Exponaten ent­­standen, darunter die weltgrößte Fingerhutsammlung, 60.000 Postkarten, 4.500 Kaffee- und Teelöffel, eine überdacht Allee mit 1.500 Wanderstöcken, 200 Spieluhren und vieles andere mehr.

Seine Frau und seine Tochter, die einen echten Biendorfer geheiratet hat, leben auf Schloss Biendorf, während er sich noch Aufgaben in Holland widmet.

Info:

Eigentümer: Erik van de Merwe

Adresse/Kontakt/Telefon:

Schloss Biendorf
Kaiser-Otto-Straße 2-4
06406 Bernburg/Ortsteil Biendorf
Tel. 034722 30480
office@schlossbiendorf.de

Öffnungszeiten:

Museumsbesuch täglich nur für Gruppen und nach Voranmeldung

Besonderheiten:

Tagungen, Familienfeierlichkeiten, Übernachtungsmöglichkeiten für Pilger und Radtouristen,  Museum mit 150 unterschiedlichen Sammlungen, weltgrößte Fingerhutsammlung (77.000)

Internet:

www.schlossbiendorf.de

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
PODCAST Locker vom Hocker: Er lehrt dem Nachwuchs das Kochen PODCAST Locker vom Hocker: Er lehrt dem Nachwuchs das Kochen Anhalt (sbw). Koch-Azubis aus ganz Deutschland lernen aus dem Wissensschatz eines Dessauers. Thomas Wolffgang, Lehrer am Berufsschulzentrum, ist Mitautor des...
Anzeige
Trauerportal
Interkulturelle Woche - Vielfalt verbindet Interkulturelle Woche - Vielfalt verbindet Vielfalt kann als Herausforderung und als Bereicherung wahrgenommen werden - vor allem aber ist Vielfalt gelebter Alltag ...
Anzeige
Romanik auf 1.000 Kilometern Romanik auf 1.000 Kilometern Die Straße der Romanik ist ein Weg durch Sachsen-Anhalt, dem Kernland frühen deutschen Königtums. Sie bietet Architektur aus dem Mittelalter....
Anzeige
Trauerportal