Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Unser Land > Viele Kirchen bleiben im Dorf >
Torsten Waschinski Torsten Waschinski
aktualisiert am 25.07.2016 um 10:20:30

Viele Kirchen bleiben im Dorf

Blick ins Dorfkirchenmuseum in Garitz. Auskunft gibt fachkundig Kunsthistorikerin Sonja Hahn, Vorsitzende der Stiftung „Entschlossene Kirchen“. Blick ins Dorfkirchenmuseum in Garitz. Auskunft gibt fachkundig Kunsthistorikerin Sonja Hahn, Vorsitzende der Stiftung „Entschlossene Kirchen“.
Foto: Torsten Waschinski Galerie (1 Bild)
Das müssen Sie sehen! Unterwegs in der WelterbeRegion Anhalt - Dessau - Wittenberg. Sehens- und Erlebenswertes in Serie - diesmal das Dorfkirchenmuseum Garitz.

Garitz (red)
. Deutschlands einziges Dorfkirchenmuseum befindet sich in der alten Stärkefabrik von Garitz, einem Ortsteil der Einheitsgemeinde Stadt Zerbst/Anhalt.

Die schönen Naturräume der Umgebung und der Ort selbst sind sehr gut per Rad zu erreichen. Auf dem Fläming-Radweg und auf der Radroute „Vorfläming“  gelangt man auf ebenen Strecken mühelos nach Garitz, kann unterwegs Erholung und Entspannung finden und so mancherlei entdecken. Garitz ist zugleich Portalgemeinde des Naturparks Fläming.

In dem alten Gewerbebau (um 1900 entstanden) zeigt das kleine Museum über 30 Modelle sowie Fotos und Ausstattungselemente von Dorfkirchen der Region.

Die Ausstellung befindet sich im Erdgeschoss des Hauses.

Das Museum macht nicht nur neugierig darauf, die Kirchen selbst zu besuchen, sondern hilft auch dabei den Blick für so manch Schönes und In­­teressantes in den Dorfkirchen zu schärfen, nicht umsonst werden sie auch „Die Schönen vom Lande“ genannt.
Wer an einer Führung teilnimmt, wird noch viel mehr über die alten Gotteshäuser und darüber hinaus über die Stiftung „Entschlossene Kirchen“ erfahren.


Infos:

Adresse:
Stärkefabrik Garitz - Dorfkirchenmuseum,
Dorfstraße
39264 Zerbst/Anhalt
Ortsteil Garitz

Kontaktdaten:
Sonja Hahn, Telefon 0179 2029321,
Andreas Janßen, Telefon 0340 2526-1401 und über die Tourist-Information Zerbst/Anhalt, Telefon 03923 760178
www.weinberggemeinde-garitz.de

Öffnungszeiten:
nach Voranmeldung

Eintrittspreise:
Spenden erbeten

Führungen:
Gruppenpreis: 30 Euro/ 25 Personen

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
PODCAST Locker vom Hocker: Er lehrt dem Nachwuchs das Kochen PODCAST Locker vom Hocker: Er lehrt dem Nachwuchs das Kochen Anhalt (sbw). Koch-Azubis aus ganz Deutschland lernen aus dem Wissensschatz eines Dessauers. Thomas Wolffgang, Lehrer am Berufsschulzentrum, ist Mitautor des...
Anzeige
Trauerportal
Interkulturelle Woche - Vielfalt verbindet Interkulturelle Woche - Vielfalt verbindet Vielfalt kann als Herausforderung und als Bereicherung wahrgenommen werden - vor allem aber ist Vielfalt gelebter Alltag ...
Anzeige
Romanik auf 1.000 Kilometern Romanik auf 1.000 Kilometern Die Straße der Romanik ist ein Weg durch Sachsen-Anhalt, dem Kernland frühen deutschen Königtums. Sie bietet Architektur aus dem Mittelalter....
Anzeige
Unser Land