Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Unser Land > Natur erleben und entspannen >
Mario Wetzel Mario Wetzel
aktualisiert am 26.04.2016 um 10:27:44

Natur erleben und entspannen

Bode und Saale bieten ideale Voraussetzungen, um Flusslandschaften mit dem Paddelboot zu erkunden. Bode und Saale bieten ideale Voraussetzungen, um Flusslandschaften mit dem Paddelboot zu erkunden.
Foto: BodeTramp
Wassersport kann man viel betreiben, vom Tauchen über Surfen bis Rafting. Doch mal ehrlich: Nichts ist entspannender als die Vorstellung, sich in einem Boot den Fluss entlang treiben zu lassen, ein Paddel gleichmäßig in ruhiges Wasser einzutauchen und gelegentlich einen Schwatz mit den mitfahrenden Kanuten zu halten während man die Eindrücke atemberaubender Natur in sich aufnimmt.

Wer beim Flusswandern nicht die Hektik des Alltags vergessen kann, dem ist wohl gar nicht mehr zu helfen. Mit dem Kanu einen Flusslauf hinunter zu gleiten ist als würde man der Langsamkeit eine Ode widmen. Vorausgesetzt, man meidet wild fließende Ströme und reißende Bäche. In unserer Region sind die Flüsse Bode und Saale geradezu ideale Gewässer, um in Ruhe Flusslandschaften zu erkunden.

Wer so etwas vorhat, findet bei der Kanutouristik „BodeTramp“ in Staßfurt einen idealen Anlaufpunkt. Inhaber Boris Funda ist selbst begeisterter Paddler. „Hier können sie die Auenlandschaft der Bode genießen“, sagt er. Von Ditfurt bis Nienburg können Besucher auf rund 90 Kilometern die landschaftlich schöne Bodeniederung im Herzen von Sachsen-Anhalt erleben. Das Bootshaus vom „BodeTramp“ befindet sich im Zentrum der Stadt Staßfurt. Der Kanuverleih bietet mit seinen robusten und leicht zu fahrenden Kajak und Canadiern ein besonderes Freizeiterlebnis.

Touren auf der Bode, von Quedlinburg bis Nienburg, haben einen ganz besonderen Reiz. Der Verlauf der Bode­niederung durch die Börde, entlang schöner Orte wie Oschersleben oder Egeln, lässt den Verlauf zu einem wunderschönen Erlebnis werden.

Bei einer Entdeckungstour mit den „BodeTramp“-Kanus können die Paddler die zahlreiche Tier- und Pflanzenwelt an der Bode bestaunen, den Alltagsstress hinter sich lassen und ruhige Stunden genießen. Vielleicht begegnen sie auch einem Eisvogel oder einem Biber.

Wir sind allerdings kein Reiseveranstalter, sagt Boris Funda. Wir „vermieten nur“ Boote, mit denen die Gäste von A nach B fahren können. Entweder bringen die Paddler einen Bootsanhänger mit oder wir bieten unsererseits einen Transfer an. Auf Wunsch besteht auch die Möglichkeit geführter Touren.

Wer unsicher ist, wird gern beraten. Boris Funda hat auch Empfehlungen für Touren mit Kindern oder für große Gruppen mit bis zu 30 Teilnehmern. Die Kanutouren können sich über einige Stunden ausdehnen, aber auch Mehrtagestouren sind möglich.

Auch bei den Start- oder Ankunftszeiten sind wir sehr flexibel, so Boris Funda. „Bei uns entscheiden die Gäste, wann eine Tour beginnt. Wer früh 5 Uhr den Sonnenaufgang auf dem Wasser erleben möchte - bitteschön. Wir müssen es nur vorher wissen, dann wird das alles zeitlich arrangiert“, sagt er. Die Touren können an verschiedenen Stellen beginnen, der Bootstransport kann organisiert werden.

Gern ist er auch bei der Suche und der Buchung einer passenden Unterkunft behilflich. Alle vermittelten Übernachtungsangebote liegen in unmittelbarer oder in der Nähe der Bode, sodass die Gäste bequem mit ihrem Boot ankommen und ihr Zelt aufstellen können.

Auch direkt beim „BodeTramp“ gibt es eine idyllische Zeltwiese, direkt an der Bode. Paddeltouren sind sowohl auf der Bode als auch auf der Saale möglich.

Auf der Bode sind beispielsweise Touren von Staßfurt nach Nienburg (17 Kilometer), von Etgersleben nach Staßfurt (23 Kilometer), von Krotdorf nach Etgersleben (22 Kilometer) oder von Ditfurt nach Krotdorf (25 Kilometer) möglich.

Auf der Saale gibt es Touren von Plötzkau über Bernburg nach Nienburg (24 Kilometer) oder von Kloschwitz nach Plötzkau (23 Kilometer).

Info:
Wer Lust bekommen hat oder neugierig auf eine Tour mit „BodeTramp“ geworden ist, findet auf der Homepage www.bodetramp.de zahlreiche Informationen über Touren, Angebote und Preise.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Interkulturelle Woche - Vielfalt verbindet Interkulturelle Woche - Vielfalt verbindet Vielfalt kann als Herausforderung und als Bereicherung wahrgenommen werden - vor allem aber ist Vielfalt gelebter Alltag ...
Anzeige
Trauerportal
Romanik auf 1.000 Kilometern Romanik auf 1.000 Kilometern Die Straße der Romanik ist ein Weg durch Sachsen-Anhalt, dem Kernland frühen deutschen Königtums. Sie bietet Architektur aus dem Mittelalter....
Anzeige
Superwatte rettet bei Ölkatastrophen Superwatte rettet bei Ölkatastrophen Im Süden Sachsen-Anhalts setzten im Frühjahr 2013 heftige Regenfälle Straßen und Keller unter Wasser. Es brachen mehrere Deiche und etliche...
Anzeige
Unser Land