Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Mansfelder Land > Heimatgeschichten > „Mit Fit krieg‘ ich auch die Grasflecken raus!“ >
Daniela Messerschmidt Daniela Messerschmidt
aktualisiert am 04.06.2014 um 15:00:57

„Mit Fit krieg‘ ich auch die Grasflecken raus!“

Jutta Krause ist die gute Seele beim VfB Sangerhausen. Wenn die Fußballer in sauberen Trikots und blütenweißen Stutzen zum  Spiel antreten, hat sie vorher  kräftig geschrubbt.        Jutta Krause ist die gute Seele beim VfB Sangerhausen. Wenn die Fußballer in sauberen Trikots und blütenweißen Stutzen zum Spiel antreten, hat sie vorher kräftig geschrubbt.
Foto: Rowitha Hennig
Sangerhausen (rh). „Ich gehe gerne arbeiten, auch wenn‘s manchmal in den Ar­­men und im Rücken zwickt.“
 „Naja, die Stutzen muss ich immer umkrempeln, die ziehen sie aus und lassen sie einfach liegen, wie halt Jungs so sind“, lacht Jutta Krause. „Ich bin nur froh, dass die Fußballhosen keine Taschen haben, sonst müsste ich die bestimmt auch noch leeren.“
Jutta Krause ist die gute Seele der VfB-Fußballer. Das zumindest be­­hauptet Olaf Glage; der Stadionleiter vom Friesen-Stadion Sangerhausen muss es ja wissen. Von Montag bis Freitag verbringt sie die Vormittage im Stadion mit dem Reinigen von Turnhalle, Umkleidekabinen, Sanitäranlagen und Bü­­­­­­­roräumen, Wäschewaschen, Bü­­geln, Ausbessern und Zusammenlegen.
Unendlich viele Waschmaschinenladungen hat sie da im Laufe der Jahre an die Leinen geklammert. Trikots, Hosen, Stutzen. Meistens eine ziemliche Herausforderung, denn was zu Spielbeginn noch adrett und sauber aussieht, ist hinterher durchschwitzt und mit Grasflecken und Stadion­­staub und an­­derem hartnäckigem Schmutz übersät. „Kein Problem“, erklärt Jutta Krause, „mit Fit krieg‘ ich auch die schlimmsten Grasflecken raus.“ Jutta Krause ist eine, die zupackt. Nach der Wende ist die gelernte Näherin, die als Köchin auf dem Schacht gearbeitet hat, erstmal putzen gegangen. „Ich fand das nicht schlimm. Da, wo ich saubergemacht habe, das wa­­ren alles nette Leute. Wenn Sie sich mal selbstständig machen, dann bleiben wir bei Ihnen, haben die gesagt. Ja, und dann habe ich mich eben einfach selbstständig ge­­macht“, klingt das aus ihrem Mund so ganz selbstverständlich. Im Friesenstadion arbeitet Jutta Krause besonders gern, hier sei die Atmos­­phäre so gut. Ob man sie deshalb auch oft noch am Wochenende hier trifft? „Das ist dann ehrenamtlich. Da helfe ich beim Verkauf, wenn Veranstaltungen oder Spiele sind. Und da trifft sie dann auch auf die anderen Freiwilligen, darunter auch viele Muttis, ohne die eine gute Vereinsarbeit gar nicht möglich wäre. Jutta Krause weiß das so genau, weil die 51-Jährige auch Mutter ist. Peter Krause ist hoffnungsvoller Radball-Nachwuchs, den sie so­­wohl zu den Deutschen Meisterschaften als auch zu den Wettkämpfen nach Ungarn begleitet hat.
„Daumen drücken, ein bisschen betreuen, sehen, ob was zu helfen ist - das ist für mich und die anderen Muttis selbstverständlich.“

Leserkommentare:


Jannet Exner, oebisfelde:
"Deine Telefonnummer geht nicht schade"


Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Super Sonntag-Heimattour in Blankenheim: Das Schöne, hier kennen sich alle! Super Sonntag-Heimattour in Blankenheim: Das Schöne, hier kennen sich alle! Es hat gegossen wie aus Ei­­mern, aber einige Blankenheimer hat das nicht aufgehalten. ...
Anzeige
Rectangel
Und weiter geht's mit der Super Sonntag Heimattour Und weiter geht's mit der Super Sonntag Heimattour Helma Helmbold ...
Anzeige
Historische Bahnreise Historische Bahnreise Benndorf (jf). Mit der Mansfelder Bergwerksbahn fährt Heimatgeschichte übers Land. ...
Anzeige
Rectangel