Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Aschersleben > Tiere suchen Freunde >
Jens Dammann Jens Dammann
aktualisiert am 05.10.2018 um 14:38:06

Tiere suchen Freunde

Tierheimmitarbeiterin Carolin Möhring zeigt die Katze Becky, die ein echtes „Goldstück“ ist. Tierheimmitarbeiterin Carolin Möhring zeigt die Katze Becky, die ein echtes „Goldstück“ ist.
Foto: Jens Dammann Galerie (1 Bild)
Aschersleben (dam). Heute zeigt Tierheimmitarbeiterin Carolin Möhring die Katze Becky. Becky ist Anfang September in Westdorf gefunden worden. Dabei wurde festgestellt, dass die Katze einen Beckenbruch erlitten hat, der aber bereits schon wieder so gut wie verheilt ist. Becky ist noch sehr jung. Ihr Alter wird auf etwa ein bis zwei Jahre geschätzt.
Da sich der Besitzer bisher noch nicht gemeldet hat, steht der kleine Stubentiger nun zur Vermittlung. Wie Carolin Möhring erklärte, ist Becky sehr verschmust und äußerst anhänglich. „Wer diese Katze mal bekommt, der erhält mit ihr ein echtes kleines Goldstück“, lächelte die Tierheimmitarbeiterin. Die Expertin meinte weiter, dass eine Wohnungshaltung mit Zugang zum Balkon eine optimale Variante für das Kätzchen wäre. Die Verträglichkeit mit Artgenossen muss allerdings bei Bedarf getestet werden, weil Becky bisher wegen der erwähnten Verletzung allein gehalten wurde.

Ein weiterer zeitweiliger Tierheimbewohner, den nun ist ein neues Zuhause sucht, ist ein kleiner Rammler. Dieses noch namenlose Kaninchen kam mit drei weiteren weiblichen Tieren ins Aschersleber Tierheim. Alle vier wurden in einem Windschutzstreifen zwischen Klein Schierstedt und Schackenthal gefunden.Die drei Kaninchen-Mädchen sind bereits vermittelt, nur er wartet noch auf ein neues Zuhause. Der Rammler scheint noch sehr jung zu sein. Das genaue Alter lässt sich nur schwer schätzen. Markant ist sein schwarzes Fell mit den grauen Stichelhaaren. Er ist bereits kastriert, kann also zu weiblichen Tieren vermittelt werden.
„Hoffentlich bekommt der kleine Mann bald wieder Gesellschaft“, meinte Carolin Möhring abschließend.

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Gewinnen Sie eine Hochzeitsfeier Gewinnen Sie eine Hochzeitsfeier "Gutshof Hädicke“ und die neue Ausgabe von„Sag Ja!“ ...
Anzeige
Sag Ja!
+++ Polizei fahndet nach geflohenem Häftling +++ +++ Polizei fahndet nach geflohenem Häftling +++ Suche nach Flucht aus dem Maßregelvollzug in Bernburg ...
Anzeige
Problemzone Bauch – Mit stylischer Kleidung richtig kaschieren Problemzone Bauch – Mit stylischer Kleidung richtig kaschieren Langsam wird es wieder deutlich kälter draußen und die Stunden vor dem Kamin oder auch vor dem Fernseher werden wieder länger. Hinzu kommt, dass...
Anzeige
Trauerportal