Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Aschersleben > DVD-Verlosung: Greatest Showman >
Stefan Westphal Stefan Westphal
aktualisiert am 22.05.2018 um 16:28:32

DVD-Verlosung: Greatest Showman


Foto: 20th Cenbtury Fox Galerie (1 Bild)
Treten Sie näher, treten Sie heran! Lernen Sie den Mann kennen, der bewiesen hat, dass das Leben selbst die größte aller Shows sein kann. Inspiriert von den Taten des legendären P.T. Barnum, seines Zeichens „Erfinder” der modernen Popkultur, wird hier die Story eines Mannes aufbereitet, der es von bitterster Armut zu enormem Reichtum gebracht hat. Der freche Träumer hat vorgeführt, dass es für Jedermann möglich ist, ins Rampenlicht zu treten, dass in Jedermann eine Geschichte steckt, die es spektakulär zu erzählen lohnt.

Der australische Filmemacher Michael Gracey gibt mit THE GREATEST SHOWMAN („Greatest Showman“, 2017) sein Spielfilmdebüt. Ganz im Geiste des überlebensgroßen Barnum ist diese umgesetzt und entführt in eine Traumwelt voller eingängiger Melodien und mitreißender Tanzeinlagen. Die Kunst der Selbstdarstellung wird hier gefeiert, um Liebe und Selbstbewusstsein geht es. Virtuos lässt Gracey seine vielseitig begabten Schauspieler, angeführt vom Oscar®-nominierten Hugh Jackman, die Originalsongs der Academy-Award®-Gewinner Benj Pasek und Justin Paul (LA LA LAND, „La La Land”, 2016) vortragen. Er entführt sie in die Anfänge der Massenunterhaltung – zurück in die Siebzigerjahre, in diesem Fall die Siebzigerjahre des 19. Jahrhunderts. So bekommen die Zuschauer die Möglichkeit, in die gerade elektrifizierte Goldene Ära der USA nach dem Bürgerkrieg einzutauchen und erleben im historischen Gewand die Geburtsstunde der modernen Popkultur.

P.T. Barnum hat zwar vor über einem Jahrhundert gelebt, für Gracey ist er aber der Stammvater heutiger Zeiten. Er erkennt in Barnum einen Pionier, einen Mann, der das soziale Leben revolutioniert hat, ganz ähnlich wie Steve Jobs oder Jay-Z im Hier und Jetzt. Sein Werk ist eine musikalische Schwärmerei, eine Ode an die Träume, keinesfalls ein Biopic. Im Zentrum steht Barnums Überzeugung, dass man den grauen Alltag überwinden und in eine Fantasiewelt abtauchen kann. Vor allem aber will Gracey zeigen, dass man seiner eigenen Inspiration folgen soll, akzeptieren, dass das Leben schöner sein kann als erwartet. Gracey dazu: „Die Menschen, die sich die Shows von P.T. Barnum ansahen, wurden damals vollkommen aus ihrem gewohnten Trott gerissen. Sie staunten, waren begeistert. Und genau dieses Ziel habe ich in meinem Film mit zeitgenössischen Mitteln verfolgt.”

Jackman, der seit Jahren versucht hat, diesen Film auf die Leinwand zu bringen, ergänzt: „Es ist keine Übertreibung zu behaupten, dass Barnum das moderne Amerika erfunden hat – besonders hinsichtlich der Tatsache, dass in Bezug auf den persönlichen Erfolg nur die eigene Vorstellungskraft, das eigene Talent und der Wille, hart zu arbeiten, zählen sollten. Er verstand es, aus Nichts etwas zu schaffen, machte aus Zitronen Limonade. Diese Qualität habe ich immer schon bewundert. Er ist seinen Weg gegangen, hat in jedem seiner Rückschläge die positive Seite gesehen. Viele Dinge, nach denen ich in meinem Leben strebe, finden sich in dieser Figur.”

THE GREATEST SHOWMAN greift ein weiteres wichtiges Thema auf: Das von selbst gewählten „Familien“, mit denen man sich umgibt und die es einem erlauben, sich ganz ohne Vorbehalte auszudrücken.

„Die große Idee des Films besagt eigentlich, dass der persönliche Reichtum darin besteht, Menschen um sich zu scharen, die einen wirklich mögen“, sagt Gracey. „Barnum hat Leute um sich versammelt, die sonst möglicherweise ignoriert worden wären. Indem er diese Personen ins Rampenlicht rückte, schuf er eine Familie, deren Mitglieder auf ewig füreinander da waren. Im Verlauf des Films verliert Barnum beinahe sowohl seine echte wie auch seine Zirkusfamilie. Und dann wird man Zeuge, wie er allmählich feststellt, wie wichtig es ist, all diese Menschen zurückzugewinnen.”

Twentieth Century Fox präsentiert THE GREATEST SHOWMAN, eine Laurence Mark/Chernin Entertainment Produktion mit Hugh Jackman in der Hauptrolle. Regie führte Michael Gracey nach dem Drehbuch von Jenny Bicks und Bill Condon und einer Geschichte von Jenny Bicks. Als Produzenten firmieren Laurence Mark, Peter Chernin und Jenno Topping. James Mangold, Donald J. Lee Jr. und Tonia Davis zeichnen als Ausführende Produzenten. An der Seite von Jackman spielen Zac Efron als Barnums Partner Phillip, die viermal für einen Oscar nominierte Michelle Williams als Barnums Frau Charity, Rebecca Ferguson als schwedischer Superstar Jenny Lind und Zendaya als Trapez-Künstlerin Anne Wheeler.

Zum Team hinter der Kamera gehören der zweifach Oscar®-nominierte Kameramann Seamus McGarvey, der Production-Designer Nathan Crowley, der bereits drei Nominierungen für den Oscar® erhielt und die Kostüm-Designerin Ellen Mirojnik. Der Score stammt vom Oscar®-nominierten Komponisten John Debney und John Trapanese.

Den Film gibts ab 17. Mai im Handel.



Verlosung

Wir verlosen eine DVD und eine Augenmaske (siehe Galerie). Einfach eine Mail mit dem Betreff "Verl. Showman" an gewinnspiele@wochenspiegel-halle.de senden. Adresse nicht vergessen! Die Gewinner erhalten die ihre Preise per Post. Bitte Hinweise für Gewinnspiele im Impressum beachten.

Die Teilnahme ist bis zum 30. Mai möglich. 

   
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Wenn zum Schuljahresstart die Hitze zu groß ist - neue Regelungen Wenn zum Schuljahresstart die Hitze zu groß ist - neue Regelungen Sachsen-Anhalt (WS). Aufgrund der anhaltend hohen Temperaturen bekommen die Schulen in Sachsen-Anhalt befristet für die ersten beiden Schulbesuchstage...
Anzeige
Sag Ja!
Neues von Halles Lästerschwestern: Immerwährendes Figurentheater Neues von Halles Lästerschwestern: Immerwährendes Figurentheater  von Susanne Christmann & Susanne Kiegeland ...
Anzeige
Urlaubs- und Reisezeit: Die Legende Störtebeker auf der Insel Rügen Urlaubs- und Reisezeit: Die Legende Störtebeker auf der Insel Rügen Sommerliche Festspiele auf Deutschlands erfolgreichs­ter Freilichtbühne. ...
Anzeige
Bernburger Dach und Bau