Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Aschersleben > +++ Drei Straftaten - ein Zusammenhang? +++ >
Jens Dammann Jens Dammann
aktualisiert am 03.04.2018 um 14:49:34

+++ Drei Straftaten - ein Zusammenhang? +++

Wer kann der Polizei Hinweise geben? Wer kann der Polizei Hinweise geben?

Aschersleben (red). Folgendes teilte die Salzland-Polizei mit:

- Aschersleben (Einbruchdiebstahl)
Am Pfingstmontag im Zeitraum von 15.45 Uhr bis 17.40 Uhr wurde in mehrere Keller von zwei Mehrfamilienhäusern in der Georgstraße eingebrochen. Zumindest zu einem Mehrfamilienhaus konnte nachvollzogen werden, dass mit einem Hebelwerkzeug die Hauseingangstür geöffnet und die Kellerräume betreten wurden. Hier wurden mehrere Keller aufgebrochen. Zum jetzigen Ermittlungszeitpunkt wurde nichts entwendet.
- Aschersleben (Einbruchdiebstahl)
Am Pfingstmontag im Tatzeitraum von 0 bis 18.30 Uhr wurde weiterhin ein Keller eines Mehrfamilienhauses in der Klopstockstraße aufgebrochen. Nach jetzigem Ermittlungsstand wurde aus diesem Keller nichts entwendet.
- Aschersleben (Einbruchdiebstahl)
Am Pfingstmontag im Tatzeitraum von 14.30 Uhr bis 19.30 Uhr wurden dann noch mehrere Keller eines Mehrfamilienhauses in der Schlachthofstraße aufgebrochen. Hier konnte nachvollzogen werden, dass der oder die Täter durch Hebelwerkzeug die Hauseingangstür öffneten und so in die Keller gelangten. Hier wurden gewaltsam mehrere Kellertüren geöffnet und zwei Fahrräder sowie Genussmittel, welche im Keller lagerten, gestohlen.

Aufgrund der zeitlichen sowie auch örtlichen Zusammenhänge ist ein Tatzusammenhang zwischen den drei Taten nicht auszuschließen. Die Polizei geht von einem Tatzeitraum von 14.30 Uhr bis 19.30 Uhr aus. Somit fragt die Polizei nach Zeugen, welche im Tatzeitraum auffällige Personenbewegung in diesen Wohnbereichen wahrgenommen haben. Tel. 03473/ 9510.
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Neues von Halles Lästerschwestern: Du hast schlecht reden! Neues von Halles Lästerschwestern: Du hast schlecht reden! Was haben Freitag, der 13., Buchhalter-Typen, deutscher Humor und Schwiegermütter gemeinsam? Richtig, sie haben einen schlechten Ruf. Gegen den...
Anzeige
Trauerportal
Podcast: Karneval in Sachsen-Anhalt 2019 - Episode #06 von 11 - Sitten und Unsitten bei Festumzügen Podcast: Karneval in Sachsen-Anhalt 2019 - Episode #06 von 11 - Sitten und Unsitten bei Festumzügen Neben den Veranstaltungen in den Sälen gilt der Straßenkarneval als besonders. Farbenprächtig werden sich in diesen und den nächsten Wochen...
Anzeige
Vorschau auf den nächsten Fahrplanwechsel am 15. Dezember dieses Jahres - Ein Jahr zum Aufatmen Vorschau auf den nächsten Fahrplanwechsel am 15. Dezember dieses Jahres - Ein Jahr zum Aufatmen Bis zum 3. März können Fahrgäste ihre Anregungen zu den neuen Plänen geben. ...
Anzeige
Unser Land