Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Quedlinburg > Flugtag am Himmelfahrtstag >
Michael Randhahn Michael Randhahn
aktualisiert am 09.05.2018 um 11:55:57

Flugtag am Himmelfahrtstag

Beim Flugtag in Ballenstedt sind am 10. Mai auch Rundflüge mit dem größten Doppeldecker der Welt, der AN-2, möglich. Beim Flugtag in Ballenstedt sind am 10. Mai auch Rundflüge mit dem größten Doppeldecker der Welt, der AN-2, möglich.
Foto: privat
Ballenstedt (WS). Zum traditionellen Flugplatzfest am Verkehrslandeplatz Ballen­­stedt-Harz laden die Vereine der Motor - UL- und Segelflieger auch in diesem Jahr zu Himmelfahrt am 10. Mai alle Fans von Loopings, Turns und Rollen in den Lüften, begleitet mit einem Rahmenprogramm für die ganze Familie, ein.

Das 26. Flugplatzfest Ballenstedt beginnt um 10 Uhr mit den ersten Flugvorführungen. Auch in diesem Jahr haben sich die Flieger aus den Vereinen viel Mühe gegeben, um ein interessantes Programm für die Gäste zu gestalten. Zum ersten Mal ist in diesem Jahr in Ballenstedt das 6B-Segelkunstflugteam aus Braunschweig dabei. Sie werden die Zuschauer begeistern mit einem spektakulären Kunstflugprogramm, live kommentiert aus dem Cockpit vom Piloten. Der Original Antonov Motor einer AN2 des Motorflugvereins wird wieder zu sehen sein. Live präsentiert, 1000 PS laut und stark montiert auf einem Gestell, wird das sicher bei Motorfans für Aufregung sorgen, wenn er gestartet wird.

Außerdem zu sehen: zahlreiche Modelflugzeuge, präsentiert von ihren Piloten, in mühevoller Kleinarbeit zusammengebaut und entwickelt. Angekündigt hat sich in diesem Jahr ein ganz besonderer Gast, eine Polikarpow Po-2, Spitzname „Podwa". Für Freunde der Luftfahrtgeschichte sicher eine Augenweide.

Für die Gäste von Groß bis Klein, die erst einmal „trocken" auf dem Boden in die Lüfte steigen wollen, steht ein Trike Flugsimulator zu Verfügung. Das allgemeine Unterhaltungsprogramm wird die Erwartungen der vielen Familien und Gäste sicher erfüllen. Von 10.30 bis 13.30 Uhr wird gemeinsam mit den Einetaler Blasmusikanten und einem gemütlichen Frühschoppen gestartet. Gleich im Anschluss geht es weiter von 14 bis 18 Uhr mit Live- Musik.

Parallel dazu werden für die Besucher viele Attraktionen wie Kanoniere und anderes mehr zu sehen sein. Auch das Technikmuseum aus Wernigerode öffnet wieder seine Türen der „Transall" und wer etwas Glück hat, bekommt vom Inhaber des Riesenfliegers eine persönliche Einweisung.

Neben den Flugvorführungen werden natürlich ganztägig Rundflüge über den Harz und die Umgebung mit Motorflugzeugen, Hubschraubern, Motorseglern, Ultraleichtflugzeugen und Segelflugzeugen angeboten. Die Besucher können auch die Möglichkeit nutzen, in einer YAK52 einen Kunstflug von ca. 20 min zu erleben. Außerdem gibt es ein buntes Markttreiben.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Neues von Halles Lästerschwestern: Ach, du liebe Zeit! Neues von Halles Lästerschwestern: Ach, du liebe Zeit!  Oh Gott, oh Gott, oh Gott - was machen wir denn nach diesem Sonntag bloß??? Kein penibles Ausfüllen von Fußball-WM-Ta-bellen mehr. Keine...
Anzeige
Körperformen Halle
See in Flammen in Seeburg See in Flammen in Seeburg Am Samstag, den 14. Juli, in Seeburg. Auch die Paddler freuen sich am Nachmittag über viele Zuschauer. ...
Anzeige
Neues von Halles Lästerschwestern: Auf zum Rasen dreschen! Neues von Halles Lästerschwestern: Auf zum Rasen dreschen! Ihre Sternstunden im Reporterdasein durften bzw. dürfen derzeit Claudia Neumann, Tom Bartels, Bela Rethy, Steffen Simon, Gerd Gottlob, Martin Schneider und...
Anzeige
Aral Tankstelle Jennifer Höpfner