Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Zeitz > Das kleinste Straßenbahnunternehmen befördert über 84.000 Gäste in Naumburg >
Ronny Kratz Ronny Kratz
aktualisiert am 03.07.2018 um 12:07:57

Das kleinste Straßenbahnunternehmen befördert über 84.000 Gäste in Naumburg

Das ist der Naumburger „Lindner Das ist der Naumburger „Lindner"-Wagen von 1928.
Foto: Naumburger Straßenbahn GmbH
Naumburg (red). Die Naumburger Straßenbahn hat in den ersten sechs Monaten des Jahres 2018 im Linienverkehr 84.400 Fahrgäste befördert (Vorjahr 68.000). Das bedeutet eine Steigerung um über zwanzig Prozent und einen neuen Rekord! In den Monaten Januar und Februar, ohne nennenswerten Tourismusverkehr, lag die Steigerung sogar bei 25 Prozent. Im soeben vergangenen Monat Juni erreichte die Naumburger Straßenbahn erstmals seit der Wiederinbetriebnahme 2007 den Monatswert von 20.000 Fahrgästen, somit ebenfalls ein Rekord! Der Verkehr während des Hussiten-Kirschfests (21. bis 25. Juni) ergab den neuen Höchstwert von 6.800 Fahrgästen während der fünf Festtage (Vorjahr 6.400).

Die Straßenbahner freuen sich sehr über das Erreichen dieser Rekordzahlen! Denn in den ersten drei Betriebsjahren der Straßenbahn, 2007 bis 2009, lag die Fahrgastzahl für das gesamte Jahr jeweils unterhalb 80.000 Fahrgästen. Und nun ist diese Zahl schon als Halbjahresergebnis übertroffen worden. Für das gesamte Jahr 2018 werden nach neuster Hochrechnung mindestens 170.000 Fahrgäste erwartet; im vergangenen Jahr sind 152.500 erreicht worden. Und 2015 waren die Straßenbahner noch stolz auf die knapp überschrittene Zahl von 100.000 Fahrgästen im gesamten Jahr.

Für diesen Anstieg gibt es verschiedenste Gründe. Wichtig ist die am 1. Dezember 2017 eröffnete Streckenerweiterung zum Salztor; diese neue Endhaltestelle wird sehr gut angenommen. Die starke Steigerung während der Monate ohne viele Touristen zeigt zudem, dass die Straßenbahn mehr Naumburger Stammfahrgäste gewinnen konnte. Aber auch die Anzahl Touristen, die sich an den eingesetzten historischen Wagen erfreuen, nimmt stetig zu. Diese Zahl wird hoffentlich weiter steigen, dank der Aufnahme des Naumburger Doms auf die Liste der UNESCO-Welterbestätten am vergangenen Sonntag, 2. Juli 2018.

Zurzeit ist bereits die nächsten Streckenverlängerung im Bau: Die heutige Haltestelle „Hauptbahnhof" wird von der Bahnhofstraße wieder auf den Bahnhofsvorplatz / Aachener Platz verlegt, eine Verlängerung um rund 90 Meter. Damit kommt die Haltestelle wieder dahin zu liegen, wo sie sich schon von 1892 bis 1991 befand. Die Eröffnung ist für Ende August 2018 vorgesehen.

Sonntags Linienfahrten mit 90-jähriger Straßenbahn - Deutschlandweit der älteste Straßenbahn-Wagen im Liniendienst: Das ist der Naumburger „Lindner"-Wagen von 1928! An den zwei kommenden Sonntagen, 8. und 15. Juli pendelt er im regulären Fahrplantakt zwischen Hauptbahnhof und Innenstadt. Die öffentlichen Fahrten mit dem 90-jährigen Wagen finden von 13:50 bis 17:07 Uhr statt. Vorher und nachher fährt ein anderer Wagen. Der Einsatz im Liniendienst stellt für die Straßenbahner eine kleine Herausforderung dar: Für die Türöffnung gibt es keinen Knopf, sondern Handarbeit ist gefragt, also Klinke drücken und Aufschieben. Die Eingänge sind ziemlich schmal gebaut, die Breite beträgt nur 59 Zentimeter. Die heutigen Kinderwagen passen nicht durch, außer wenn sie zusammengeklappt werden können. Und mehrere Stufen führen ins Wageninnere – anders als bei den heutigen Niederflurwagen in den Großstädten. Um die Fahrgäste zu unterstützen, ist deshalb ein Schaffner an Bord.

Die Naumburger Straßenbahn

Die Naumburger Straßenbahn GmbH ist ein privates Verkehrsunternehmen in der Domstadt Naumburg (Saale) in Mitteldeutschland. Die Bahn, seit ihrer Gründung 1892 auch "Wilde Zicke" genannt, hat unzählige Versuche der Stilllegung überlebt. Als ehemalige Ringstraßen¬bahn einmalig in Europa wurde sie zwar nach der Wende 1991 stillgelegt. Ab dem Jahr 2000 hat die Stadt Naumburg jedoch einen Teil der Gleise saniert. Und seit 2007 fährt die Bahn wieder täglich mit historischen Wagen im Linienverkehr, dank Förderung durch das Land Sachsen-Anhalt und durch die Stadt Naumburg. Die Aufgabenträgerschaft hat der Burgenlandkreis übernommen. Im Dezember 2017 wurde die Strecke um 440 Meter bis zum Salztor verlängert. Und aktuell wird die Strecke am Hauptbahnhof um 90 Meter verlängert, so dass sich die Haltestelle Hauptbahnhof bald wieder auf dem Bahnhofsvorplatz/ Aachener Platz befinden wird. Der Betrieb des kleinsten Straßenbahn-Unternehmens in Deutschland wird tatkräftig unterstützt von den Mitgliedern des Vereins "Nahverkehrsfreunde Naumburg-Jena e.V.".

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Verlosung: Hotel Transsilvanien 3 - Ein Monster-Urlaub Verlosung: Hotel Transsilvanien 3 - Ein Monster-Urlaub Wir begleiten unsere liebste Monster-Familie an Bord eines Luxus-Monster-Kreuzfahrtschiffs, damit auch Drac mal im Sommer etwas Urlaub von der Arbeit in seinem...
Anzeige
Sag Ja!
Neues von Halles Lästerschwestern: Was soll der Geiz?! Neues von Halles Lästerschwestern: Was soll der Geiz?! Eigentlich geben wir uns ja nur mit Millionen ab. Verdienste und Vermögen darunter sind in heutigen Zeiten nun wirklich keine öffentliche...
Anzeige
Verlosung: Ant-Man and the wasp Verlosung: Ant-Man and the wasp Das Sequel zu „Ant-Man" (2015) ist der 20. Marvel Cinematic Universe Film in Folge, der am Start-Wochenende in den USA gleich auf Platz 1 einstieg...
Anzeige
Unser Land