Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Wittenberg > Einladung zum Ortstermin >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 08.02.2019 um 12:31:50

Einladung zum Ortstermin

Der Schwanenteich ist ein beliebtes Ausflugsziel, vor allem für Familien aus der Umgebung. Damit das so bleibt, soll das Areal wieder schick gemacht werden. Der Schwanenteich ist ein beliebtes Ausflugsziel, vor allem für Familien aus der Umgebung. Damit das so bleibt, soll das Areal wieder schick gemacht werden.
Foto: Antje Weiß
Stadt lässt am Schwanenteich 46 Bäume fällen. Kritik an geplanten Fällungen wächst.

Wittenberg (aw). Im Rahmen des Bauausschusses wird es am Montag, 11. Februar eine Vor-Ort-Besichtigung am Schwanenteich geben. Diese dient zur Erläuterung der geplanten Umgestaltungsarbeiten im Gebiet der nördlichen Wallanlagen. Die 51. Sitzung des Bauausschusses wird um 16 Uhr im Neuem Rathaus, im Beratungsraum Békéscsaba (1.46) eröffnet. Für den Tagesordnungspunkt 3 werden die Mitglieder des Bauausschusses dann zum Schwanenteich wechseln. Gäste sind herzlich willkommen, werden jedoch darum gebeten, die Verhaltensregeln im Ausschuss zu berücksichtigen.
Hintergrund ist die Entfernung von 46 Bäumen. Diese will die Stadt zwischen dem 13. und 20. Februar am Schwanenteich fällen lassen. Als Grund nannte die Verwaltung Verkehrssicherheit, Schutz des Altbaumbestandes und die Wiederherstellung von Sichtachsen.
Besorgt zeigt sich die Kreisgruppe des Bundes für Umwelt (BUND). „Für uns ist es nicht nachvollziehbar, warum gesunde Bäume zugunsten historischer Sichtachsen der Kettensäge zum Opfer fallen sollen. Besonders in Zeiten von Klimaerwärmung und Feinstaubbelastung sowie eines nie da gewesenen Vogel- und Insektensterbens sollten wir für jeden Baum in der Innenstadt dankbar sein", heißt es in einer Pressemeldung. Nach derzeitigem Stand könne der BUND dem Vorhaben nicht zustimmen und werde die Fällung auf Rechtmäßigkeit überprüfen lassen.
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Podcast: Karneval in Sachsen-Anhalt 2019 - Episode #07 von 11 - Werkstattbesuch beim Ordensschmied Bornemann in Bobbau Podcast: Karneval in Sachsen-Anhalt 2019 - Episode #07 von 11 - Werkstattbesuch beim Ordensschmied Bornemann in Bobbau Die Anzahl der Karnevalsvereine in Sachsen-Anhalt ist enorm. Allein im Karneval Landesverband (KLV) sind 190 Vereine mit ungefähr 17.600 Karnevalisten...
Anzeige
Unser Land
Neues von Halles Lästerschwestern: Du hast schlecht reden! Neues von Halles Lästerschwestern: Du hast schlecht reden! Was haben Freitag, der 13., Buchhalter-Typen, deutscher Humor und Schwiegermütter gemeinsam? Richtig, sie haben einen schlechten Ruf. Gegen den...
Anzeige
Polizei Wittenberg am 14. Februar Polizei Wittenberg am 14. Februar Einbruch in Bungalow ...
Anzeige
Enders Optik