Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Wittenberg > Best Of „kurzsuechtig“ 2018 im Filmmuseum Wolfen >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 21.12.2018 um 15:28:34

Best Of „kurzsuechtig“ 2018 im Filmmuseum Wolfen

Das Industrie- und Filmmuseum Wolfen zeigt am kürzesten Tag des Jahres, dem 21. Dezember, „Best Of KURZSUECHTIG“ - preisgekrönte Kurzfilme. Das Industrie- und Filmmuseum Wolfen zeigt am kürzesten Tag des Jahres, dem 21. Dezember, „Best Of KURZSUECHTIG“ - preisgekrönte Kurzfilme.
Foto: Thomas Schmidt Galerie (1 Bild)
Kurzfilmtag am 21. Dezember – dem kürzesten Tag im Jahr. Es ließe sich kaum eine passendere Gelegenheit als am kürzesten Tag finden.

Wolfen (WS).
Am kürzesten Tag des Jahres, dem 21. Dezember, ist Kurzfilmtag. Es ließe sich kaum eine passendere Gelegenheit finden, um unsere Gewinnerfilme des 15. KURZSUECHTIG in Kooperation mit ausgewählten Kinos in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen an diesem Tag zu präsentieren.

Das Best Of Programm bietet dabei auf alle Fälle abwechslungsreiche und preisgekrönte Kurzfilme der Genres Animation, Dok, Fiktion und Experimental. KURZSUECHTIG freut sich in diesem Jahr über die Gastfreundschaft des Industrie- und Filmmuseums Wolfen in Bitterfeld-Wolfen, des Metropol Kinos in Gera und des Luru Kinos in Leipzig.

Die Filmveranstaltung im Industrie- und Filmmuseum Wolfen beginnt um 18:00 Uhr. Der Eintritt beträgt fünf Euro. Karten gibt es an der Abendkasse.  

KURZSUECHTIG - KURZ & GUT

Mit seinem Fokus auf mitteldeutsche Kurzfilmproduktionen und den mittlerweile vier Spartenausrichtungen Animation, Dok, Fiktion und Experimental zählt KURZSUECHTIG zu den beliebtesten Kulturveranstaltungen. Viele Filmbegeisterte kommen in Leipzig an jedem Festivalabend, um gemeinsam ein spannendes Wettbewerbsprogramm zu erleben und gemeinsam mit einer Fachjury die Preisträger zu küren.

Vergeben wird in jeder Sparte der Preis der Fachjury und der Publikumspreis. Seit dem Jahr 2012 ist außerdem der Wettbewerb für Filmmusik- und Sounddesign fester Bestandteil des Festivals.

Hier wird die mitteldeutsche Klangkunstszene dazu eingeladen, neue Möglichkeiten bei der Synthese von Klang und bewegtem Bild zu finden. Erstmalig wurde in diesem Jahr der Preis für die beste mitteldeutsche Kameraarbeit vergeben. Folgende Kurzfilme werden gezeigt:

+ Megatrick von Anne Isensee

+ Zu Zahm! von Rebecca Blöcher

+ Memories Happiness Day von Duc Ngo Ngoc

+ Mich vermißt keiner! von Erik Lemke

+ Nach dem Fest von Hannes Schilling

+ Abgetaucht von Moritz Boll

+ Schneewittchen (Snow White) von Thadeusz Tischbein

+ Zmij - Der Drache von Angela Schuster

+ Zwischen uns steht ein Salat von Alice von Gwinner (Conrad Lobst)

Weitere Informationen zu KURZSUECHTIG findet man unter: www.kurzsuechtig.de

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Von der Mulde an die Elbe Von der Mulde an die Elbe Pfarrerin Swantje Adam wechselt nach 17 Jahren im Pfarramt Raguhn nach Coswig und wird feierlich mit der einen oder anderen Träne verabschiedet. ...
Anzeige
Unser Land
Video: Festumzug zum Frühlingserwachen in Wörlitz 2019 Video: Festumzug zum Frühlingserwachen in Wörlitz 2019 Frühlingserwachen: Mit dem Festumzug unter dem Motto Südseeflair startete die Parkstadt Wörlitz am 23. März in die Saison 2019.
Anzeige
Neues von Halles Lästerschwestern: Alarmierende Flaschenpost Neues von Halles Lästerschwestern: Alarmierende Flaschenpost „Du Flasche!" hat man in unserer Kindheit allenthalben gesagt, wenn eine sonstige Großklappe nicht die Kletterstange hoch kam oder mal wieder...
Anzeige
Unser Land