Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Wittenberg > Bergmannstag in Ferropolis >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 14.09.2018 um 16:06:48

Bergmannstag in Ferropolis

Es werden Bergleute aus Gräfenhainichen (Foto) aufmarschieren und das Bergmannsorchester Bitterfeld wird spielen. Es werden Bergleute aus Gräfenhainichen (Foto) aufmarschieren und das Bergmannsorchester Bitterfeld wird spielen.
Foto: Antje Weiß
Als Dank für die Saison öffnet Ferropolis zum Bergmannstag seine Türen.

Gräfenhainichen (red/aw). Seit Jahrzehnten feiern die ehemaligen Bergleute den Bergmannstag. Dieser fand schon im Osten trditionsgemäß in Ferropolis und im Bitterfelder Revier am ersten Sonntag im Jul statt. Daran hätten die Bergleute in Gräfenhainichen auch gern festgehalten. Doch wegen der Wirtschaftlichkeit des Eventgeländes, in Sommer ist Festivalzeit in der Stadt aus Eisen, gehen die Ferropolis GmbH, der Förderverein und die Gräfenhainichener Stadtverwaltung in diesem Jahr neue Wege. Sie machen das Ereignis zur Dankeschönveranstaltung für die ganze Familie. Bei freiem Eintritt gibt es am 15. September ab 11 Uhr bis in die Abendstunden hinein für Jung und Alt viel zu erleben.

Danke an die Region

Das heißt auch freier Eintritt für Max Giesinger, der im Frühjahr 2019 mit seinem neuen Album „Auf Reise" gehen wird und auf Ferropolis vorab bekannte Hits („Wenn sie tanzt", „Einer von 80 Millionen") und neue Titel präsentieren wird. Radio Brocken lockt Max Giesinger und Band im Rahmen der „Stars for free"-Reihe zum Bergmannstag.
Freier Eintritt auch für den Film des Jahres „Gundermann". Der neue Film von Andreas Dresen gilt vielen als sein bester. Gedreht wurde die Geschichte des Bergmanns „Gundi", Gerhard Gundermann, auf Ferropolis. Gezeigt wird der Film in der Orangerie.

Gemeinsam diskutieren

Eine hochkarätig besetzte Diskussionsrunde, die InduCult-Matinee, lockt um 12 Uhr zu einem Gespräch über die Zukunft des Bergbaus und der Bergbautraditionen. Unter anderem der Wirtschaftsstaatssekretär des Landes Sachsen-Anhalt Thomas Wünsch wird darüber diskutieren.

Auch die jüngeren Gäste viele Attraktionen erwarten. Das Spielmobil der Stadt, Kinderschminken und eine Hüpfburg stehen bereit. Viele Vereine aus der Region stellen sich vor. Es präsentiert sich die Freiwillige Feuerwehr, die Zschornewitzer Tanzgirls und -boys und der Gräfenhainicher Carneval Club. Der Föderverein bietet bunte Geschichte vom Tagebau und spinnt Bergmannsgarn. Attraktionen sind Shows des Drift Meisters des Iron Drift King, der dieses Jahr auf Ferropolis ausgetragen wurde. Auch die Modellfreude kommen auf ihre Kosten, präsentiert wird ein neues Highlight.

Zum Abschluss kommt Max Giesinger, bevor ein Grubenfeuer alle zusammen wärmt.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizei Wittenberg am 17. Oktober Polizei Wittenberg am 17. Oktober Radfahrer springt auf Pkw und beschädigt diesen ...
Anzeige
Trauerportal
Polizei Wittnberg am 19. September Polizei Wittnberg am 19. September Steuereinheit von Pedelec entwendet ...
Anzeige
Polizei Witenberg am 16. Oktober Polizei Witenberg am 16. Oktober Brand einer Grünfläche ...
Anzeige
Sag Ja!