Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Wittenberg > Unterschriftenaktion der AWO zum KiFöG >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 15.05.2018 um 10:48:57

Unterschriftenaktion der AWO zum KiFöG

Auf der Regionalkonferenzen der Eltern in Wittenberg wurde heiß diskutiert. AWO-Geschäftsführerin Corinna Reinecke ( 5.v.l.) macht sich stark für eine hochwertige Betreuung.  Auf der Regionalkonferenzen der Eltern in Wittenberg wurde heiß diskutiert. AWO-Geschäftsführerin Corinna Reinecke ( 5.v.l.) macht sich stark für eine hochwertige Betreuung.
Foto: privat
In den Kitas und Horten des Landes wird heiß über das KiFöG diskutiert. Die AWO als Trägerverbund von Kitas und Horten macht sich für eine hochwertige Betreuung stark.

Wittenberg (red/aw). 2018 ist geplant, das Kinderförderungsgesetz (KiFöG) in Sachsen-Anhalt zu ändern. Die AWO als Trägerverbund von Kitas und Horten macht sich für eine hochwertige Betreuung stark, die eng an den Bedürfnissen der Kinder und Eltern ausgerichtet ist. Schwerpunkte sind: die Höhe der Kita-Beiträge, wie viele Stunden am Tag benötigt werden, die von Ort zu Ort ungleichen Bedingungen in Kitas, das benötigte Personal.

Auf einer Regionalkonferenz der Eltern in Wittenberg fanden sich Eltern aus allen zwölf Einrichtungen des Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Wittenberg e. V. zusammen, um über ihre Forderungen an ein neues KiFöG zu diskutieren.

„Es wird oftmals heiß diskutiert, viele Eltern haben sich schon sehr mit dem Kinderförderungsgesetz beschäftigt und kamen auch mit tollen Ideen zu den Regionalkonferenzen. Die Kernforderungen haben sich schnell gefunden. Wir brauchen gute Erzieher*innen, mehr Erzieher*innen, gute und genügend Kita- und Hortplätze, die für die Eltern auch bezahlbar bleiben." fasst AWO Geschäftsführerin Corinna Reinecke die Stimmung auf der Regionalkonferenz zusammen.

Herausgekommen ist ein Forderungspapier, das nun allen Eltern zugänglich gemacht wird. Sie werden ab jetzt in den Einrichtungen der AWO ausliegen. Alle Eltern, Großeltern und Interessierte können dort mit ihrer Unterschrift diese Forderungen bekräftigen.

Eingebettet war diese Eltern-Regionalkonferenz in eine landesweite Aktion des AWO Landesverbandes und des AWO-Kreisvereins. In ganz Sachsen-Anhalt wurden Regionalkonferenzen für die Eltern organisiert. „Wir arbeiten täglich mit den Eltern zusammen, unsere Erzieher*innen sind ständig mit ihnen im Gespräch. Wir kennen die Sorgen und auch die Hoffnungen unserer Eltern. Uns war es wichtig, die Eltern mit- und untereinander zu vernetzen, und ihnen eine Möglichkeit zu schaffen, in der Neugestaltung des KiFöGs stärker wahrgenommen zu werden." erklärt Steffi Schünemann, Leiterin Verband und Sozialpolitik des AWO-Landesverbandes die Aktion.

Unterstützt und begleitet wird die AWO durch die Landeselternvertretung für Kitas in Sachsen-Anhalt, die an allen Elternkonferenz aktiv beteiligt war und dafür wirbt, dass möglichst viele Eltern die Forderungen unterzeichnen.

„Pünktlich zum Start der Novellierung wollen wir die Unterschriften den politisch Verantwortlichen im Land überreichen." verrät Steffi Schünemann.

Jeder der diese Aktion unterstützen möchte, ist herzlich eingeladen, Unterschriftenlisten auszulegen. Die Listen können unter awo.kind-sachsenanhalt.de oder unter 0391-99977740 angefordert werden.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Wave-Gotik-Treffen 2018 in Leipzig Wave-Gotik-Treffen 2018 in Leipzig Pfingsten gehört den Schwarze Gewändern, langen Leder-Kluften, blassen Gesichtern und wallenden sowie eleganten Roben. Zum 27. Wave-Gotik-Treffen...
Anzeige
Wohnungswirtschaft Leuna
Neues von Halles Lästerschwestern: Solange der Vorrat REICHt... Neues von Halles Lästerschwestern: Solange der Vorrat REICHt... Hach, ist sie nicht romantisch, diese royale Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle? Wobei: mit den 32 Millionen Euro, die das Ereignis laut des britischen...
Anzeige
Die allerletzte Chance Die allerletzte Chance Das Wonneproppen-Voting geht zu Ende. Die Wonneproppen-Abschlussparty findet am 2. Juni statt. ...
Anzeige
Sag Ja!