Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Wittenberg > Rolf Budde ist tot >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 17.04.2018 um 15:53:45

Rolf Budde ist tot

Noch am 4. April informierte Rolf Budde mit Elke Witt und Wittenbergs OB Torsten Zugehör über die touristischen Erfolge in der Region. Noch am 4. April informierte Rolf Budde mit Elke Witt und Wittenbergs OB Torsten Zugehör über die touristischen Erfolge in der Region.
Foto: Antje Weiß
Musikverleger und Freund des Wörlitzer Gartenreiches. Rolf Budde setzte sich für viele kulturelle Belange in der Region ein.

Wittenberg (aw). Der Vorsitzende des Tourismusverbandes „WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg" Rolf Budde ist nach schwerer Krankheit in der Nacht zum Freitag mit 61 Jahren verstorben. „Er hat sich mit großem Einsatz für die regionale Zusammenarbeit der touristischen Akteure engagiert und sich in der Re-gion mit vielen Erfolgen verdient gemacht", drückt Geschäftsführerin Elke Witt ihr großes Bedauern aus. Darüber hinaus setzte sich Budde viele Jahre für die kulturellen Belange in Wittenberg ein. Er war Mitinitiator der „Wittenberer Hofkonzerte" und vermittelte die Scheufelen-Sammlung. Seit 2002 war er auch der Vorsitzende der Gesellschaft der Freunde des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches. Dort setzte er sich unter anderem für die Rettung des „Eichenkranzes" ein. Für sein ehrenamtliches Engagement erhielt er 2010 das Verdienstkreuz am Bande.

Prof. Dr. Rolf Budde leitete gemeinsam mit seinem Sohn den Berliner Musikverlag „Budde Music", den sein Vater 1947 gegründet hatte. Ein Hit war u. a. „Pack die Badehose ein". Zu den Interpreten seines Verlags gehören Stars wie Leonard Cohen, Bob Dylan, die Beatles sowie aktuell Lena Meyer-Landrut und Fritz Kalkbrenner.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Neues von Halles Lästerschwestern: Weihnachtsjodeln Sie sich reich! Neues von Halles Lästerschwestern: Weihnachtsjodeln Sie sich reich! Falls Sie es noch nicht wussten - es gibt eine zuverlässige Methode, um ausgesorgt zu haben für's weitere Leben. Schreiben Sie einfach ein Lied,...
Anzeige
Trauerportal
Familienweihnacht in Gräfenhainichen Familienweihnacht in Gräfenhainichen Das Kinder- und Familienprogramm steht im Mittelpunkt. Die Kindereinrichtungen schmücken bereits am Freitag die Weihnachtsbäume. ...
Anzeige
In Coswig leuchten wieder die Kinderaugen In Coswig leuchten wieder die Kinderaugen Die Stadt an der Elbe feiert am 3. Advent. Viele Vereine aus Coswig gestalten wieder den diesjährigen Markt. ...
Anzeige
Trauerportal