Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Weißenfels > Hunderte Besucher strömten zum 3. Martinsmarkt >
Wolf-Eike Mardas Wolf-Eike Mardas
aktualisiert am 16.11.2018 um 13:41:21

Hunderte Besucher strömten zum 3. Martinsmarkt

Teddys, Elefanten, lustige Ratten und viele andere Ideen aus Stoff hatte Grit Metz aus der Domstadt Naumburg an ihrem Stand zu bieten. Teddys, Elefanten, lustige Ratten und viele andere Ideen aus Stoff hatte Grit Metz aus der Domstadt Naumburg an ihrem Stand zu bieten.
Foto: W.-E. Mardas Galerie (10 Bilder) Galerie (10 Bilder) Galerie (10 Bilder) Galerie (10 Bilder) Galerie (10 Bilder) Galerie (10 Bilder) Galerie (10 Bilder) Galerie (10 Bilder) Galerie (10 Bilder) Galerie (10 Bilder)
Weißenfels (wm). Im Vorfeld wurden „Gänse"-Kekse gebacken, die in kleinen Beuteln verpackt und mit dem speziellen Verschluss als Eintrittskarten dienten. Aber schon am Samstagnachmittag mussten Beutel mit industriell gebackenen Keksen gefüllt werden, damit noch ein paar für den zweiten Markttag übrig blieben.

Aus den Erfahrungen der ersten beiden Martinsmärkten wurde das Angebot erweitert und noch breiter aufgestellt.

Mitorganisatorin Bärbel Schmuck: „Mit so einer großen Resonanz hätte ich nicht gerechnet. Aber ich freue mich sehr darüber, denn damit wird unser Kloster über die Stadtgrenzen hinaus bekannt und die ehrgeizigen Sanierungspläne können fortgeführt werden."

Selbstverständlich kam auch die kulturelle Umrahmung sehr gut an. Als verlässlicher Partner ist von Anfang an das Gymnasium dabei. Das Doppelquartett unter Leitung von Musiklehrerin Jana Auerswald war ebenso Präsent wie auch Teilnehmer des neuen Musicals „Robin Hood", das Anfang 2019 Premiere haben wird. Auch der Naumburger Künstler Holger Vandrich sorgte mit seinen Geschichten-Liedern für beste Unterhaltung der kleinen und großen Besucher.

Mit einem „wachsamen" Auge schnatterten drei Gänse von einem Bauernhof in ihrem Gatter - Martinsmarkt - man weiß ja nie!

Oberbürgermeister Robby Risch hatte wieder die Schirmherrschaft übernommen.

Alles in allem - die lange und gründliche Vorbereitung hat sich gelohnt, denn viele wollen 2019 wieder mit dabei sein.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Neues von Halles Lästerschwestern: Was soll der Geiz?! Neues von Halles Lästerschwestern: Was soll der Geiz?! Eigentlich geben wir uns ja nur mit Millionen ab. Verdienste und Vermögen darunter sind in heutigen Zeiten nun wirklich keine öffentliche...
Anzeige
Sag Ja!
Verlosung: Ant-Man and the wasp Verlosung: Ant-Man and the wasp Das Sequel zu „Ant-Man" (2015) ist der 20. Marvel Cinematic Universe Film in Folge, der am Start-Wochenende in den USA gleich auf Platz 1 einstieg...
Anzeige
Der Hallesche FC holt mit zwei Toren gegen Großaspach daheim drei Punkte: Björn Jopek dreht mit Sonntagsschuss das Spiel Der Hallesche FC holt mit zwei Toren gegen Großaspach daheim drei Punkte: Björn Jopek dreht mit  Sonntagsschuss das Spiel Halle (sc). Dafür, dass seine Elf mit einem 2:0 gerade daheim drei Punkte gegen Großaspach eingesackt hatte, ging Coach Torsten Ziegner ziemlich...
Anzeige
Unser Land