Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Weißenfels > Neuer Vorstand gewählt >
Wolf-Eike Mardas Wolf-Eike Mardas
aktualisiert am 09.11.2017 um 14:57:16

Neuer Vorstand gewählt

Am Dienstag wurde ein neuer Vorstand des Mitteldeutschen Netzwerkes Gesundheit e.V. gewählt. Am Dienstag wurde ein neuer Vorstand des Mitteldeutschen Netzwerkes Gesundheit e.V. gewählt.
Foto: W.-E. Mardas
Weißenfels (wm). Insgesamt waren 27 Mitglieder des Mitteldeutschen Netzwerkes Gesundheit e.V. in Schumanns Garten in die Promenade nach Weißenfels gekommen. Entsprechend des Statuts des Vereins standen die Mitgliederversammlung und die Vorstandswahl an.

In den ersten Tagesordnungspunkten ging es um die Protokollgenehmigung der September-Mitgliederversammlung in Freyburg und der Berichte des Vorsitzenden und der Vorstandsmitglieder sowie zur Neuausrichtung VITA lokal.

Der Verein „Mitteldeutsches Netzwerk für Gesundheit" versteht sich als Interessenvertretung gegenüber Politik und Verwaltung sowie als überparteiliche, unabhängige(r) Interessenvertretung/Verbund von Unternehmen, Institutionen, Vereinigungen und natürliche Personen in Mitteldeutschland.

Kontinuierlich wächst das im gesamten Burgenlandkreis be­­kannte Präventions- und Ge­­sundheitskonzept „Apfel La­­tein". Insbesondere Michael Schwarze von der AOK Sachsen-Anhalt Süd sorgt als Initiator der Aktion unermüdlich für eine stetige Erweiterung des Konzeptes im Burgenlandkreis und darüber hinaus. Doch auch die Pflege-Plattform Burgenlandkreis kam zur Sprache.

Nach der Entlastung des alten Vorstandes wurde der neue Vorstand gewählt. Vorsitzender wurde wieder Lars Frohn (GF Klinikum Burgenlandkreis GmbH). Als 1. Stellvertreter erhielt Christian Lorch (GF Asklepios-Klinik Weißenfels/Hohenmölsen GmbH) das Vertrauen.
Der 29-Jährige ist seit Oktober neuer Geschäftsführer des Klinikums und tritt damit auch im Verein die Nachfolge seines Vorgängers Joachim Kröger an.

Als zweiter Stellvertreter wurde

Michael Schwarze, Regionalsprecher der AOK Sachsen-Anhalt, in seinem Amt bestätigt.

Als Schatzmeister erhielt Martin Lindert von der FRT Steuerberatungsgesellschaft erneut das Vertrauen der Mitglieder.

Schriftführerin des Vereins ist wieder Sandy Scheunpflug, Geschäftsführerin Pflegedienst am Schloß GmbH.

Als Beisitzer wurden gewählt: Alexander Dathe, Apotheker e.Kfm; Mike Müller, DRK Weißenfels; Sabine Marschel, DRK Kreisverband NMB/Nebra, SGL Soziales, Prokurist Pflegezentrum Laucha GmbH, Prokurist Pflegezentrum Naumburg GmbH; Bernd Berger, Euro-Schulen Weissenfels; Roland Harlaux, Verwaltungsratsmitglied der AOK Sachsen-Anhalt; Katrin Hochheiser, MBA Naumburg, Ass. der GF; Andreas Fuchs, GF Stiftung Seniorenhilfe Zeitz.

Der neue Vorstand wird sich in seiner konstituierenden Sitzung in wenigen Tagen mit den neuen Aufgaben befassen und dabei natürlich am bewährten Konzept festhalten.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Theater-Kritik: Jesus Christ Superstar - Domplatz Open Air Magdeburg Theater-Kritik: Jesus Christ Superstar - Domplatz Open Air Magdeburg Ticket-Verlosung am Ende des Artikels ...
Anzeige
Top School Bernburg
Verlosung: Alarm für Cobra 11 - Staffel 41 Verlosung: Alarm für Cobra 11 - Staffel 41 "Hooray for Bollywood", heißt es zum effektvollen Staffelauftakt: Die Kriminalhauptkommissare Semir und Paul crashen mitten auf der Autobahn in...
Anzeige
Neues von Halles Lästerschwestern: Grünes Licht für graue Haare Neues von Halles Lästerschwestern: Grünes Licht für graue Haare Nun hat es auch Birgit, die Schrowange geschafft: sie kriegt ihre eigene Zeitschrift. Ge-druckt! Wo Print doch sowas von am Aussterben ist! Naja, was...
Anzeige
Körperformen Halle