Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Supersonntag > Weißenfels > Weihnachtsmann übergab tolle Geschenke an Künstler >
Wolf-Eike Mardas Wolf-Eike Mardas
aktualisiert am 24.12.2015 um 14:13:10

Weihnachtsmann übergab tolle Geschenke an Künstler

Leuchtende Kinderaugen auf der Bühne. Ihre Arbeiten konnten die Mädchen und Jungen wieder mit nach Hause nehmen. Leuchtende Kinderaugen auf der Bühne. Ihre Arbeiten konnten die Mädchen und Jungen wieder mit nach Hause nehmen.
Foto: W.-E. Mardas Galerie (4 Bilder) Galerie (4 Bilder) Galerie (4 Bilder) Galerie (4 Bilder)
Weißenfels (wm). Wer leuchtende Kinderaugen sehen möchte, der muss nur am 24. Dezember, 10 Uhr, in das Kulturhaus der Stadt Weißenfels kommen.

Schon seit 18 Jahren rufen wir zu einem Wettbewerb zu einem bestimmten Thema auf, an dem sich alle Kinder des Burgenlandkreises beteiligen können. Die Unternehmen real-Markt im Einkaufscenter „Schöne Aussicht" Leißling und das E-Center Weißenfels sowie natürlich das Kulturhaus unterstützen tatkräftig die Weihnachtsaktion mit tollen Preisen. Erstmals beteiligte sich die Schokoladenmanufaktur „Argenta" an der Aktion, so dass am Ausgang jeder Besucher in einen prall gefüllten Schokoladenkorb fassen konnte und sich eine süße Überraschung mitnehmen konnte. Das Kulturhaus spendierte den Gewinnerkindern sowie je einer Begleitperson den Eintritt. Dafür danken wir allen Sponsoren ganz herzlich. Aber auch Hoppel Poppel und dem Weihnachtsmann gebührt ein Dankeschön, denn schon viele Jahre bauen sie die Preisübergabe am Ende ihres Programms ein.

In diesem Jahr war das Thema „Weihnachten in Familie" gefragt. Die Kinder konnten malen, basteln oder schreiben, wie sie den Weihnachtsabend verbringen. Viele Arbeiten gingen in der Redaktion und dem Kulturhaus Weißenfels ein. Da fiel es der Jury nicht leicht, aber eine Entscheidung musste getroffen werden. Gemeinsam einigte man sich auf neun Preisträgerinnen und Preisträger.

Und am 24. Dezember, 10 Uhr, war es soweit, das Programm „Warten auf den Weihnachtsmann - Hoppel Poppel & das Tannenbäumchen" begann. Während ein Elternteil oder Oma und Opa mit den Kindern ins Kulturhaus kamen, konnte zu Hause das Weihnachtsfest ohne quengelnde Kinder vorbereitet werden. Selbstverständlich verging auch für die Kleinen die Zeit wie im Fluge und die schlimme Zeit des Wartens auf die Bescherung wurde verkürzt. Hoppel Poppel, Herr Fuchs, die Müllgeister und der Zauberer sowie der Weihnachtsmann sorgten eine Stunde lang für Spannung. Zudem lernten die Kinder noch, dass man Müll nicht einfach so in die Gegend wirft. Dazu gibt es Abfallbehälter. Und lautstark machten die Kinder mit, riefen den beliebten Hasen, wenn Herr Fuchs Fehler machte. Schließlich war alles wieder sauber und der Weihnachtsmann konnte sich seiner eigentlichen Aufgabe zuwenden. Er übergab Patrice und Pascal Ziehme aus Burgwerben, Alina Knoll aus Gröbitz, Leonie und Linus Opolka aus Kleingöhren, Aurelia Keck aus Weißenfels, Jolyn Schlag aus Naumburg, Caroline Frenzel aus Nessa, Laura Frenzel aus Kössuln sowie Paula und Eric Schilling aus Weißenfels ihre tollen Preise. Nur Alexa Frenzel aus Zeitz war nicht anwesend. Sie kann sich aber ihren Preis in wenigen Tagen beim Super Sonntag in Zeitz abholen.

Viele Besucher danken am Ausgang dem gesamten Team vom Kulturhaus, den Sponsoren, den beiden Schauspielern und dem Super Sonntag für die wieder rundum gelungene Veranstaltung.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Schmitt: Die Spielleistung entschied, nicht der Schiri - der HFC besiegte Lotte daheim mit 2:0 Schmitt: Die Spielleistung entschied, nicht der Schiri - der HFC besiegte Lotte daheim mit 2:0 Halle (sc). Ja, so manche der Entscheidungen von Schiedsrichter Martin Petersen beim Drittliga-Punktspiel des Halleschen FC gegen den VfL Sportfreunde Lotte am...
Anzeige
Sag Ja!
Neues von Halles Lästerschwestern: Versteht sich doch von Selfie! Neues von Halles Lästerschwestern: Versteht sich doch von Selfie! So langsam machen wir uns ernsthaft Sorgen. Nicht nur, dass in deutschen Landen die meisten immer noch nicht auf das Be-zahlen mit dem lästigen... Julia Lier strahlte mit ihrer Goldmedaille um die Wette - Empfang für die 14 Sportler, die Sachsen-Anhalt in Rio de Janeiro vertreten haben Julia Lier strahlte mit ihrer Goldmedaille um die Wette - Empfang für die 14 Sportler, die Sachsen-Anhalt in Rio de Janeiro vertreten haben Halle (sc). Nein, man wolle auch jetzt nicht auf die Quote gucken, erklärte Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff am vergangenen Mittwoch...
Anzeige
Trauerportal