Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Sangerhausen > Heinrich, Mathilde und Kaiser Otto kehren zurück >
Steffi Rohland Steffi Rohland
aktualisiert am 11.01.2019 um 14:39:39

Heinrich, Mathilde und Kaiser Otto kehren zurück

Wie Irmgard Mahlow, Udo Härtig und Klaus Hinsching zeigen, soll die Figurengruppe einmal  aufgestellt werden. Wie Irmgard Mahlow, Udo Härtig und Klaus Hinsching zeigen, soll die Figurengruppe einmal aufgestellt werden.
Foto: Steffi Rohland
von Steffi Rohland

Es ist winterlich kalt und Schneeregen macht den Besichtigungstermin ungemütlich. Aber Klaus Hinsching und Irmgard Mahlow spüren davon nichts. Die beiden Bundesfreiwilligen brennen förmlich für das Projekt, das die Einwohnern von Wallhausen in ihre Ortsgeschichte zurückblicken lässt.

Seit Monaten arbeiten sie daran, dass Wallhausens großer Sohn, Kaiser Otto I., und seine Eltern Mathilde und Heinrich wieder nach Wallhausen zurückkehren können - als Figurengruppe in Holz geschnitzt.

Angefertigt werden sie vom Kettensägekünstler Dieter Krüger aus Granbach bei Wiehe.

Beim Treffen in Wallhausen soll nun der Standort festgelegt werden. Neben Bürgermeister Udo Härtig (CDU) sind auch die Mitarbeiter des Bauhofes der Gemeinde und des Bauamtes der Verbandsgemeinde „Goldene Aue" vor Ort. Für die betreuende Architektin Regine Hartkopf (Foto: li.) gibt es noch einmal viel zu notieren, denn die Wallhäuser haben sich schon spezielle Vorstellungen zur Aufstellung der Figurengruppe gemacht.

Die drei gekrönten Häupter finden ihren Platz auf einer Grünanlage in der Ortsmitte, an der Hauptstraße Ecke Steintor.

Damit sich alle Anwesenden ein Bild von der zukünftig überlebensgroßen Figurengruppe machen können, gruppiert Dieter Krüger (2.v.li.) Irmgard Mahlow, Udo Härtig und Klaus Hinsching (Foto: v.li.) auf der verschneiten Grünfläche. Die drei Figuren sollen später nicht abgeschirmt dastehen, sondern hautnah erlebbar sein. Ein Weg soll zu ihnen hinführen und Ruhebänke aufgestellt werden.

Zudem sollen die Figuren nachts beleuchtet werden. Dass dieses Projekt soweit gediehen ist, ist den beiden Bundesfreiwilligen zu verdanken. Klaus Hinsching und Irmgard Mahlow haben in den vergangenen Monaten viele „Klinken geputzt", um Geld zu sammeln.

Immerhin sind Kosten von 25.000 Euro veranschlagt, die in Eigenleistung erbracht werden. Der Landkreis Mansfeld-Südharz hat 12.800 Euro aus dem Zukunftsfond bewilligt. Lotto Toto unterstützt die Wallhäuser ebenfalls. „Außerdem haben viele Wallhäuser Betriebe und Privatpersonen gespendet", sagt Irmgrad Mahlow.

Vom 16. bis 22. Juni wird es eine Festwoche unter dem Motto „1111 Jahre Wallhausen" geben. Mit großem Bahnhof soll das neue Denkmal dann eingeweiht werden.

„Es soll für Wallhausen und seine Geschichte werben und seinen besonderen Beitrag für den Tourismus im Ort beitragen", sagt Klaus Hinsching.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Drei Männer in Hettstedt angegriffen Drei Männer in Hettstedt angegriffen Hettstedt / Geschlagen und getreten ...
Anzeige
Rectangel
Mansfelder Berg- und Hüttenleute e.V. Mansfelder Berg- und Hüttenleute e.V. Nachwuchs und neue Mitglieder immer gern gesehen: Der Verein hat aktuell etwa 150 Mitglieder, das dürfen gern noch mehr werden. ...
Anzeige
Wirtschaftsjunioren Mansfeld-Südharz e.V. Wirtschaftsjunioren Mansfeld-Südharz e.V. Der Wirtschaftsjunioren Mansfeld-Südharz e.V. existiert zwar erst seit einigen Monaten, doch hat sich der Verein für das nächste Jahr schon...
Anzeige
Trauerportal