Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Sangerhausen > 31. August bis 2.September >
Roswitha Hennig Roswitha Hennig
aktualisiert am 29.08.2018 um 09:08:40

31. August bis 2.September

Das erste Septemberwochenende steht ganz im Zeichen des Kobermännchens. Auch in diesem Jahr zieht es wieder durch die Straßen der Stadt. Das erste Septemberwochenende steht ganz im Zeichen des Kobermännchens. Auch in diesem Jahr zieht es wieder durch die Straßen der Stadt.
Foto: hno Galerie (2 Bilder) Galerie (2 Bilder)
Sangerhausen (sro). Vom 31. August bis 2. September laden die Händler und Gewerbetreibenden in die Altstadt der Berg- und Rosenstadt Sangerhausen ein. Denn zum 22. Mal steht das erste Septemberwochenende ganz im Zeichen des Kobermännchens. Unter dem Motto: „Mein Sangerhausen-Lebensfreude" zieht die Sangerhäuser Sagengestalt durch die Straßen der Stadt.
Hier gibt es schon einmal ein paar Tipps aus dem vielfältigen Programm:
Die Eröffnung findet am Freitag, 31. August, ab 19 Uhr, mit dem Kobermännchen, dem Oberbürgermeister und der Rosenkönigin Julia I. auf dem Markt statt. Anschließend unterhalten Patricia & friends sowie DJ Christoph Rode aka RODI sowie Boogie Pimps. Auf der Bühne an der Jacobikirche wird von worrystone Irish Folk gespielt. Musikalisch geht es auch am Samstag weiter. Ein Höhepunkt findet in der Jacobikirche statt. Um 14 und 16 Uhr gibt es jeweils ein gemeinsames Konzert mit dem Drehorgelorchester Harzland und der Hildebrandtorgel. Am Samstag und Sonntag lädt Woitschack´s Marionettentheater in die Dr. -Wilhelm- Külz-Straße ein. Das rollende Marionettentheater präsentiert jeweils um 13, 15 und 17 Uhr Klassiker der Märchenwelt.
Die Straße der Vereine hat sich zu einem festen Bestandteil des Kobermännchenfestes etabliert. 38 Vereine der Stadt und der Region werden ihre ehrenamtliche Arbeit vorstellen. Als Stargast wird am Samstag, 15 Uhr, Annemarie Eilfeld auf der Bühne begrüßt.
Beim Bummel durch die Stadt gibt es sicher das eine oder andere Schnäppchen zu machen. Die Händler und Gewerbetreibenden bieten Rabattaktionen und Gewinnspiele an. Ein Highlight wird die Skoda-Lounge und Skoda-Roadshow-Bühne an der Rosen­­insel. Mitten in der Stadt lädt auch in diesem Jahr ein „Weindorf" ein.
Ebenso viel Spaß macht es, auf dem Flohmarkt zu stöbern. Die Flohmarktmeile findet wieder in der Kylischen Straße statt.
Der Wasserverband wird mit einem Informationsstand dabei sein. Die Fernwasser Versorgung Elbaue-Ostharz GmbH stellt sich den Fragen des neuen Anschlusses der Stadt an das Fernwassernetz/Rappbode-Talsperre. Hier können sich die Besucher zum Thema rund um das Fernwasser informieren.
Am Sonntag, 2. September sorgen die Stargäste Klaus & Klaus ab 15 Uhr noch einmal für Party-Stimmung auf der Bühne in der Marienanlage.
Um 19 Uhr findet in diesem Jahr das Abschlusskonzert mit Stefan Mross und Anna Carina Woitschack auf der Marktplatz-Bühne statt.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Weihnachtsmarkt in Eisleben Weihnachtsmarkt in Eisleben Der Eisleber Weihnachtsmarkt hat vom 8. bis 23. Dezember geöffnet. Hier das geplante Programm für den Weihnachtsmarkt in Eisleben: ...
Anzeige
Rectangel
Bis dass Dein Tod uns scheidet Bis dass Dein Tod uns scheidet Schwarze Komödie feiert Premiere am Theater Eisleben. ...
Anzeige
Neues von Halles Lästerschwestern: Was soll der Geiz?! Neues von Halles Lästerschwestern: Was soll der Geiz?! Eigentlich geben wir uns ja nur mit Millionen ab. Verdienste und Vermögen darunter sind in heutigen Zeiten nun wirklich keine öffentliche...
Anzeige
Trauerportal