Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Supersonntag > Sangerhausen > Malen mit Willi erstmal für Kinder >
Daniela Messerschmidt Daniela Messerschmidt
aktualisiert am 05.12.2016 um 16:05:49

Malen mit Willi erstmal für Kinder

v.l.: Reinhard und Iris Ziegler, Eva Müller, Stefanie Winkelmann, Heike Goymann und Eva-Maria Karnstedt.            v.l.: Reinhard und Iris Ziegler, Eva Müller, Stefanie Winkelmann, Heike Goymann und Eva-Maria Karnstedt.
Foto: Hennig Galerie (1 Bild)
Sangerhausen (rh). So lange der Vorrat reicht. Inzwischen ist Iris Ziegler, die Vorsitzende des Wilhelm-Schmied-Vereins zur Förderung seines künstlerischen Erbes, sich fast sicher, dass es auch eine weitere Auflage des Malbuches für Kinder „Malen mit Willi“ geben wird. Doch von Anfang an: Der Verein besitzt ein wunderschönes Malbuch des bekannten Sangerhäuser Künstlers Wilhelm Schmied, das er seiner Tochter Ursula Ostern 1943 geschenkt hat. Mit der liebevollen Widmung „Ein Malbuch für meine gute Ursula vom Vati“. Daraus entstand die Idee, dieses Kleinod wieder aufleben zu lassen und eventuell sogar noch zu erweitern. Eva Müller, ehemalige Schmied-Schülerin, hat den Teil mit der Erweiterung übernommen - in enger Zusammenarbeit mit Kunstlehrerin Kathlen Fischer und Mädchen und Jungen der Klassen 5e und f sowie 6 e und f des Scholl-Gymnasiums (Außenstelle Kelbra). Diese sollten dazu im Kunstunterricht mit schwarzem Fineliner etwas zeichnen, was sie besonders gerne mögen. Von diesen Bildern (Katzen waren übrigens das Lieblingsmotiv) hat dann eine kleine Auswahl Eingang in das Malbuch gefunden. Naja, einen Namen brauchte man ja auch noch. Aber keinem im Verein wollte so richtig etwas einfallen. Also wurde kurzerhand ein Aufruf in der Zeitung gestartet. Und den hat auch Eva Maria Karnstedt gelesen. Die Leiterin der Kita „Spatzennest“ in Riestedt hatte die zündende Idee. „Malen mit Willi“ war ihr Vorschlag. Und der wurde sehr gerne angenommen. Dann gings an die praktische Ausführung. Und da fand der Verein in Heike Goymann und Stefanie Winkelmann (hs printservice) die richtigen Partner. Die Zeichnungen des  origial-Malbuchs hatte ja Ursula zum größten Teil schon ausgemalt, also hat Stefanie Winkelmann die Blätter eingescannt und nochmal von Hand nachgezeichnet. Dann wurden die Mo­­tive der Schülerinnen und Schüler hinzugefügt und dann konnte es endlich an den Druck gehen. 100 Exemplare fürs Erste, aber wie Heike Goymann und Stefanie Winkelmann versicherten, kann ganz schnell nachgelegt werden. Die Malbücher gibt es ab 9. Dezember, zum Advent in den Rosenhöfen, im Hof von Rechtsanwalt Hanske und dem Rotary Club, Ky­­lische Straße 1 und im Guten Buch sowie im Lese-Eck am Bahnhof, bei Spielwaren-Hess und TeeKunst Peche. Die kleinen Kostbarkeiten kosten nichts, aber um eine Spende wird gebeten. Die ist im Verein ganz sicher gut angelegt. Denn Iris Ziegler und die anderen Schmied-Freunde planen schon wieder neue Projekte. 

Und mal ganz ehrlich, was spräche denn dagegen, wenn es auch mal ein Schmied-Malbuch für Erwachsene gäbe ...

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
14. Blasmusikfest in Helbra 14. Blasmusikfest in Helbra Helbra (red). In Helbra herrscht gerade wieder rege Betriebsamkeit, denn das 14. Blasmusikfest steht direkt vor der Tür. Die Betriebsamkeit hat...
Anzeige
Rectangel
Vortag zum Thema Darmkrebs in Hettstedt Vortag zum Thema Darmkrebs in Hettstedt Darmschwäche ist kein Tabuthema ...
Anzeige
Neues von Halles Lästerschwestern: Und täglich grüßt das Krümelmonster Neues von Halles Lästerschwestern: Und täglich grüßt das Krümelmonster Das haut ja den stärksten Eskimo vom Schlitten! All die glänzenden Protzkarossen auf unseren Straßen - meist nichts als glitzernde Fassade....
Anzeige
Trauerportal