Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Naumburg > Von Allerstedt zum Schloss Wiehe - Förderverein Kloster Memleben lädt zur Wanderung ein >
Cord Gebert Cord Gebert
aktualisiert am 07.05.2019 um 11:07:34

Von Allerstedt zum Schloss Wiehe - Förderverein Kloster Memleben lädt zur Wanderung ein


Foto: wikipedia, Michael Sander, Diese Datei ist unter den Creative-Commons-Lizenzen „Namensnennung – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 nicht portiert“, „2.5 generisch“, „2.0 generisch“ und „1.0 generisch“ lizenziert.
Memleben (red). Zur dritten Wanderung zum Gedenken an Kaiser Otto I., der am 7. Mai 973 in seiner Pfalz Memleben verstarb, lädt der Förderverein Kloster und Kaiserpfalz Memleben Mitglieder und interessierte Gäste ein. Diese Wanderung beginnt Sonntag, 12. Mai, 10 Uhr an der Burgruine Allerstedt (individuelle Anreise; Parkmöglichkeiten vorhanden). Ab 10.30 Uhr geht über einen gut ausgebauten Wanderweg zum Schloss Wiehe. Dort ist eine Führung durch das Schloss geplant. Es folgt je nach Wetterlage ein Picknick im Schlosspark oder im großen Gewölbekeller. Danach wird nach Allerstedt zurück gewandert. Für die Auslagen zum Picknick wird um einen Kostenzuschuss zwischen drei und fünf  Euro pro Person gebeten. Anmeldungen sind erwünscht im Kloster Memleben, Telefon 034672/60 27 4

Eine weitere öffentliche Veranstaltung des Fördervereins Kloster und Kaiserpfalz Memleben findet am 28. September statt. Geplant ist eine Tagesexkursion mit dem Bus nach Halberstadt und zu „Ottonischen Orten“ im Harz (nähere Infos gibt rechtzeitig im Internet unter www.kloster-memleben.de/de/verein ). Gäste sind willkommen.

Am 26. Oktober gibt es ab 14 Uhr, im Kloster Memleben einen Vortrag unter dem Titel „Die wieder gewonnene Macht der Frauen - Königinnen und Kaiserinnen der Ottonenzeit“. Referentin ist Professorin Dr. Martina Hartmann, Präsidentin der Monumenta Germaniae Historica, München.
In einer Ankündigung dazu heißt es: Die politische Rolle der Königinnen änderte sich gegenüber der karolingischen Zeit in ottonischer Zeit grundlegend. Im Vortrag wird der Einfluss dieser unterschiedlichen Persönlichkeiten auf ihre königlichen Ehemänner und deren Nachfolger untersucht. Der Eintritt ist frei
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Neues von Halles Lästerschwestern: La dolce vita Neues von Halles Lästerschwestern: La dolce vita Habt Ihr auch solche Angst? Vor den Dickmachern, die die heutige Welt bella-figura-feindlich bevölkern? Zum Beispiel die bösen, bösen...
Anzeige
Sag Ja!
Podcast: Plötzlich erwachsen - Jugendweihe 2019 in Sachsen-Anhalt Podcast: Plötzlich erwachsen - Jugendweihe 2019 in Sachsen-Anhalt Es ist ein kleiner Schritt für die Jugendlichen, wenn sie bei der Jugendweihe symbolisch auf der Bühne die ersten Gehversuche im Erwachsenenleben...
Anzeige
Rund um den Burgenlandkreis: Folge 21 - Kleinpörthen Rund um den Burgenlandkreis: Folge 21 - Kleinpörthen Das Dorf, das Reformator Martin Luther streifte ...
Anzeige
Unser Land