Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Naumburg > Fete de la musique findet am 21. Juni in elf Städten in Sachsen-Anhalt statt >
Sonja Richter Sonja Richter
aktualisiert am 12.02.2018 um 15:42:50

Fete de la musique findet am 21. Juni in elf Städten in Sachsen-Anhalt statt

Viele Organisatoren hat die Fete de la musique in Sachsen-Anhalt. Vertreter der elf Städte des Landes, die am 21. Juni mitmachen, stellten ihre Ideen in Halle vor. Viele Organisatoren hat die Fete de la musique in Sachsen-Anhalt. Vertreter der elf Städte des Landes, die am 21. Juni mitmachen, stellten ihre Ideen in Halle vor.
Foto: S. Richter
Veranstalter suchen jetzt Akteure, die ihre Musik präsentieren möchten.

Halle (sr). Ein Musikfest der besonderen Art ist die Fete de la musique, die seit 1982 immer am 21. Juni (dem Tag der Sommersonnenwende) erst nur in Paris und inzwischen weltweit gefeiert wird.

Amateur- und Berufsmusiker und viele, die irgendwie sonst mit Musik zu tun haben, treten an diesem Tag im öffentlichen Raum und ohne Bezahlung auf. Seit 1985 gibt es das Fest auch in Deutschland, seit 2007 ist Halle mit dabei. Allein elf Städte in Sachsen-Anhalt - in ganz Deutschland sind es 50 - machen dabei mit. Und die Sachsen-Anhalter haben in der vergangenen Woche ihren Aufruf an die Künstler zur Teilnahme gestartet. Neben Halle wird das französische Musikfest auch in Aschersleben, Blankenburg, Burg, Dessau-Roßlau, Magdeburg, Merseburg, Osterwieck, Quedlinburg, Salzwedel und Sangerhausen gefeiert und ist gleichzeitig die Auftaktveranstaltung für die Französischen Tage, die bis zum 14. Juli u. a. mit Konzerten und Ausstellungen einladen, die Kultur unseres westlichen Nachbarn kennenzulernen.

Doch bevor es soweit ist, haben alle beteiligten Städte und Gemeinden viel zu tun. Fünf Bands aus Frankreich hat das Institut francais Sachsen-Anhalt zu Auftritten in verschiedenen Städten eingeladen. Aber viel mehr Musiker und Künstler werden gebraucht, um ein tolles Musikfest zu gestalten.

Das planen die teilnehmenden Städte

Gebraucht zum Beispiel in Halle, wo in den vergangenen zwei Jahren auf der Peißnitz-Insel gefeiert wurde und wo man jetzt auch wieder zurück in die Stadt ziehen möchte. Mehrere Bühnen auf der Peißnitz und der Ziegelwiese werden deshalb ergänzt durch Angebote z. B. im Eigenbaukombinat und einer großen After Show-Party in Trotha. Ein Höhepunkt soll der Auftritt von Nicola Son sein. Der Franzose mit armenischen Wurzeln hat die brasilianische Kultur für sich entdeckt und bringt mit vier Bandkollegen das Temperament des Südens nach Halle und nach Aschersleben.

Ein Fest von Merseburgern für Merseburger soll der Tag in der Saalekreis-Kreisstadt werden. Von Studenten der Hochschule organisiert, will man eine gemütliche und familienfreundliche Atmosphäre schaffen. Vier Bühnen hat die Stadt Dessau-Rosslau geplant und am Abend will die französische Rapperin Salima Drider das Publikum begeistern. In Blankenburg ist das Musikfest vor fünf Jahren im Kloster Michaelstein gestartet, jetzt konzentriert man sich auf die Höfe der Stadt und wird in diesem Jahr zum ersten Mal auch in einer Schule zu Gast sein. Zum zehnten Mal dabei ist Quedlinburg und hat zehn Standorte für die Musik eingeplant. So soll es u. a. im Brühlpark eine Elektrofete geben und im Wordgarten eine Jugendbühne. Rund um die Marienkirche wird das Musikfest in Sangerhausen gefeiert mit Musik von Klassik bis Folk, der französischen Künstlerin Alone an Me und leckeren französischen Speisen und Getränken.

Damit das alles so klappt, wie es sich die Organisatoren vorgestellt haben, brauchen sie viele Mitstreiter. Musikgruppen, Chöre und andere Künstler können sich deshalb bei den jeweiligen Ausrichtern des Musikfestes bewerben und dann am 21. Juni für ordentliche Stimmung auf den Bühnen, auf den Straßen, bei den Vereinen oder in Geschäften sorgen.

Eine Übersicht über alle beteiligten Kommunen und die Kontaktadressen der jeweiligen Organisatoren gibts im Netz unter www.fete-sachsen-anhalt.de.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Theater-Kritik: Jesus Christ Superstar - Domplatz Open Air Magdeburg Theater-Kritik: Jesus Christ Superstar - Domplatz Open Air Magdeburg Ticket-Verlosung am Ende des Artikels ...
Anzeige
Top School Bernburg
Verlosung: Alarm für Cobra 11 - Staffel 41 Verlosung: Alarm für Cobra 11 - Staffel 41 "Hooray for Bollywood", heißt es zum effektvollen Staffelauftakt: Die Kriminalhauptkommissare Semir und Paul crashen mitten auf der Autobahn in...
Anzeige
Neues von Halles Lästerschwestern: Grünes Licht für graue Haare Neues von Halles Lästerschwestern: Grünes Licht für graue Haare Nun hat es auch Birgit, die Schrowange geschafft: sie kriegt ihre eigene Zeitschrift. Gedruckt! Wo Print doch sowas von am Aussterben ist! Naja, was...
Anzeige
Körperformen Halle