Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Merseburg > Direktmandate holt in Sachsen-Anhalt alle die CDU >
Susanne Haslbeck Susanne Haslbeck
aktualisiert am 29.09.2017 um 11:54:23

Direktmandate holt in Sachsen-Anhalt alle die CDU


Foto: Archiv
Saalekreis (red). Die 19. Bundestagswahl am 24. September liegt hinter uns. In Sachsen-Anhalt hat die CDU zwar die meisten Stimmen bekommen, musste aber herbe Verluste hinnehmen. Laut vorläufigem amtlichem Endergebnis konnte die AfD kräftig zulegen und zweitstärkste Kraft werden. Auch die FDP hat gewonnen. Stimmen eingebüßt haben SPD, Linke und Grüne.

In allen neun Wahlkreisen in unserem Bundesland haben die CDU-Direktkandidaten gewonnen. So auch in den Wahlkreisen Burgenland-Saalekreis (73) und Mansfeld (74), auf die die Städte und Gemeinden „verteilt“ sind, die im Verbreitungsgebiet des Super Sonntag Merseburg-Querfurt liegen. Den Wahlkreis 73 bilden der Burgenlandkreis und die Städte Bad Dürrenberg, Braunsbedra, Leuna sowie die  Einheitsgemeinde Schkopau. Zum Wahlkreis 74 gehören der Landkreis Mansfeld-Südharz und vom Saalekreis die Gemeinden Goethestadt Bad Lauchstädt, Stadt Merseburg, Stadt Mücheln (Geiseltal), Stadt Querfurt, Salzatal, Teutschenthal, Stadt Wettin-Löbejün, Verbandsgemeinde Weida-Land mit den Gemeinden Barnstädt, Farnstädt, Nemsdorf-Göhrendorf, Obhausen, Stadt Schraplau und Steigra.

Das Direktmandat im Wahlkreis Burgenland-Saalekreis hat sich CDU-Mann Dieter Stier erneut gesichert. Auch der CDU-Politiker Torsten Schweiger hat die Mehrheit der Stimmen im Wahlkreis Mansfeld bekommen. Auch er zieht als Direktkandidat als Wahlkreisabgeordneter erneut in den Bundestag ein.
Des Weiteren wird Birke Bull-Bischoff (Die Linke; Wahlkreis Burgenland-Saalekreis) in den Bundestag einziehen. Ihr gelang der Einzug über den Platz 3 der Landesliste ihrer Partei. Über die „Liste“ zieht auch Katrin Budde von der SPD in den Bundestag ein (Platz 2). Sie war Direktkandidatin für den Wahlkreis Mansfeld.

Nach Angaben der Landeswahlleiterin haben rund 68,1 Prozent der Sachsen-Anhalter ihre Kreuze gesetzt. Das sind sechs Prozent mehr, als im Jahr 2013.
Rund 1,855 Millionen Sachsen-Anhalter waren am vergangenen Sonntag wahlberechtigt.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
DVD-Verlosung: Dieses bescheuerte Herz DVD-Verlosung: Dieses bescheuerte Herz Lenny (Elyas M‘Barek) führt ein unbeschwertes Leben in Saus und Braus. Feiern, Geld verprassen und auch mal den Supersportwagen seines Vaters (Uwe...
Anzeige
Bernburger Dach und Bau
Verlosung: Black Panther Verlosung: Black Panther Als Prinz T’Challa nach dem Tod seines Vaters die Thronfolge in Wakanda antritt, sieht er sich einer ultimativen Bewährungsprobe gegenüber. Das...
Anzeige
Müchelner Markt wird Hot Spot Müchelner Markt wird Hot Spot Schnelles Internet braucht man nicht nur im Wohnzimmer und am Arbeitsplatz, sondern auch im Museum oder auf dem Marktplatz. ...
Anzeige
Speitel Logistik