Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Mansfelder Land > Ostereierausstellung in St. Laurentius in Gorenzen >
Jacqueline Dallmann Jacqueline Dallmann
aktualisiert am 08.04.2019 um 09:44:09

Ostereierausstellung in St. Laurentius in Gorenzen

St. Laurentiuskirche in Gorenzen wurden 1270 geweiht. St. Laurentiuskirche in Gorenzen wurden 1270 geweiht.
Foto: J. Dallmann Galerie (3 Bilder) Galerie (3 Bilder) Galerie (3 Bilder)
Gorenzen (red). Eine Kirche gehört ins Dorf! Als der Kirchturm der St. Laurentiuskirche nicht nur bröckelte, sondern der Einsturz drohte, wollten einige Gorenzer dem Verfall nicht länger zusehen und gründeten einen Förderverein.

Turm- und Dachsanierung
„Es hieß, noch eins, zwei Jahre, dann fallen die Glocken runter. Das Dach war undicht, die Balken angegriffen“, erinnert sich Bärbel Fiedler. Gemeinsam mit anderen Einwohnern gründete sie im September 2010 den Förderverein Laurentiuskirche Gorenzen e.V.  Es wurden Spenden gesammelt, Veranstaltungen zugunsten der St. Laurentiuskirche organisiert, Förderanträge gestellt. Schon 2011 konnte der Turm mit den drei Glocken saniert und gerettet werden. Ein großes Glück für Gorenzen.
Doch mit der Turmsanierung allein war es nicht getan. Denn auch das Dach des Kirchschiffs war undicht. Die letzten großen Sanierungsarbeiten lagen in den 60er Jahren. Die Jahrzehnte danach hatten deutliche Spuren hinterlassen. „Auf das Dach hat sich kein Dachdecker mehr drauf getraut“, so Vereinsmitglied Karin Wolf. Also wurden wieder Spenden gesammelt und Förderanträge gestellt, diesmal für die Sanierung des Kirchdachs. Das konnte 2013 saniert werden. Außerdem konnte die Innendecke gemacht werden und die Kirche bekam zwei neue Buntglasfenster. Die alten Fenster waren kaputt, die Löcher mit Pappe abgedeckt.
Im Verein, der 34 Miglieder hat, ist man stolz, dass man die Turm- und Dachsanierung geschafft hat. Das hat schon viel Schaden abgewendet.

Weitere Arbeiten notwendig
Dennoch sind die Feuchtigkeitsschäden in der Kirche unübersehbar. Natürlich besteht noch weiterer Sanierungsbedarf: Die Wände im Kirchenschiff brauchen nicht nur neue Farbe, der Altar müsste saniert, der Bilderzyklus an der Empore restauriert werden. „Wir machen das aber Stück für Stück“, sagt Bärbel Fiedler. Und so setzt man klare Prioriäten. Momentan hoffen die Mitglieder, dass im kommenden Jahr die Außenfassade der Kirche saniert werden kann.

Veranstaltungen  
Für den Erhalt der Dorfkirche  St. Laurentiuskirche, die zur Kirchengemeinde Wippra gehört, organisiert der Förderverein verschiedene Veranstaltungen, wie Chorkonzerte, Ernte-Dank-Fest, Lesungen, Vorträge. Auch das Maibaumaufstellen hat der Verein in Gorenzen wieder ins Leben gerufen. Und so ist die kleine Dorfkirche inzwischen ein kulturelles Kleinod geworden. Ein Höhepunkt im Veranstaltungkalender ist zweifelsohne der Weihnachtsmarkt, der jedes Jahr im Dezember stattfindet. Längst lockt der nicht mehr nur die Gorenzer oder Einwohner der Nachbarorte an.

Ostereierausstellung
Zu Ostern wird eine Ostereierausstellung gezeigt, auch die hat inzwischen Tradition. Im Turm werden verschiedene dekorative Ostereier unterschiedlicher Größen, Formen und Farben ausgestellt. Sie geben einen kleinen Einblick in die unterschiedlichen Bräuche in anderen Ländern.
Die Ostereierausstellung in der Kirche ist bis 23. April täglich von 14 bis 16 Uhr geöffnet sowie am Wochenende, 27. und 28. April, ebenfalls von 14 bis 16 Uhr.
Natürlich wird auch während der Ostereierausstellung die Spendenbüchse, übrigens die alte Turmkugel, aufgestellt. Denn in Gorenzen gehört die Kirche einfach ins Dorf. Darum soll sie weiter saniert werden.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Neues von Halles Lästerschwestern: Mensch, Eier! Neues von Halles Lästerschwestern: Mensch, Eier! Liebe Veganer, wir fühlen mit Euch. Zum Osterfest Eier, wohin man schaut. Man kann ihnen einfach nicht entkommen, auch wenn man vegane Osterkarotten aus...
Anzeige
Rectangel
Hundewandertag vom Tierheim Eisleben Hundewandertag vom Tierheim Eisleben Das Eisleber Tierheim lädt am Samstag, den 18. Mai, zum Hundewandertag ein. Jeder sozialverträgliche Hund und seine Besitzer sind herzlich willkommen,...
Anzeige
Tierpark Walbeck: Neue Eintrittspreise Tierpark Walbeck: Neue Eintrittspreise Ab morgen gelten im Tierpark Walbeck neue Eintrittspreise. Erwachsene zahlen zwei Euro, Kinder unter 14 Jahren einen Euro und für Hunde sind 50 Cent...
Anzeige
Unser Land