Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Mansfelder Land > Happy Halloween >
Nadine Rößler Nadine Rößler
aktualisiert am 26.10.2018 um 14:32:29

Happy Halloween


Foto: Archiv
Süßes oder Saures - In den nächsten Tagen sollten Sie unbedingt Süßigkeiten im Haus haben. 

MSH (red)
. Halloween benennt die Volksbräuche am Abend und in der Nacht vor dem Hochfest Allerheiligen, vom 31. Oktober auf den 1. November. Dieses Brauchtum war ursprünglich vor allem im katholischen Irland verbreitet. Der Name Halloween fasst „All Hallows‘ Even“ zusammen, was zu Deutsch sinngemäß „Allerheiligenabend“ heißt und den Vorabend von Allerheiligen meint. Wir haben hier einige Vorschläge, wie man Halloween in Mansfeld Südharz verbringen könnte.

Dederstedt:
Der Feuerwehrverein Dederstedt e.V. lädt zur Halloweenfeier ein. Bereits am Montag, den 29. Oktober, um 16 Uhr, findet das traditionelle Kürbisschnitzen in der Feuerwehr statt. Wer Besteck zum Schnitzen von Kürbissen zu Hause hat, wird gebeten, dieses mitzubringen.
Am Dienstag, den 30. Oktober, können sich dann alle zum Halloweenumzug einfinden. Treffpunkt ist um 16:30 Uhr an der Feuerwehr Dederstedt. Von dort geht es dann durch den Ort zum Halloweenumzug. Wer mitlaufen möchte, sollte unbedingt im Kostüm kommen, denn das schönste Kostüm wird wieder prämiert. 
Die Einwohner von Dederstedt sollten ab 17 Uhr die Süßigkeiten bereit halten, denn ab dann könnte es mit „Süßes oder Sauers“ an der Tür klingeln. Der Umzug wird übrigens in zwei Gruppen aufgeteilt und es wird altersgerecht gespukt.
Nach dem Umzug ist wieder Treffpunkt an der Feuerwehr, wo auch für das leibliche Wohl gesorgt sein wird.

Hettstedt: 
Die Kita Zwergenstübchen in Hettstedt, Franz-Mehring-Straße, lädt am Freitag, den 26. Oktober, zur Halloweenparty ein. Um 18 Uhr beginnt das Fest mit einem großen Laternenumzug mit dem Hettstedter Fanfarenzug - Laternen nicht vergessen. Anschließend wird es eine Halloweenshow mit Leo Hagen, Luftballonmodellage, Kinderdisco und ein gruseliges Abendmahl mit Buffet und Grillwürstchen geben. Kinder ab acht Jahren zahlen einen Euro Eintritt, Erwachsene zwei Euro.

Hedersleben: 
Am 30. Oktober wird ab 15 Uhr im Amtshaus Hedersleben wieder gebastelt und geschnitzt. Der Hedersleber Heimat- und Kulturverein e.V. lädt Kinder und Erwachsene zum Kürbisschnitzen in die Lawekestraße 4 ein. Am 31. Oktober wird dann auch richtig Halloween gefeiert. Um 16 Uhr treffen sich alle Interessenten, vor allem natürlich Kinder, am ehemaligen Bäckerladen, Denkmalstraße 24, zum Rundgang durch das Dorf - Anwohner sollten Süßigkeiten bereithalten. Ab ca. 17 Uhr gibt es dann ein Hexenlagerfeuer auf dem Amtshof und der Gruselkeller erwartet wieder seine mutigen Gäste. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Rothenschirmbach:
Das Brauhaus und der Landmarkt in Rothenschirmbach laden am Dienstag, den 30. Oktober, zur Halloween-Party ein. Ab 17 Uhr können Kinder Kürbisschnitzen, Kürbisse und Werkzeug sind vorhanden. Jedes Kind in Kostüm bekommt ein kleines Geschenk. Musik, Essen und Trinken sind ausreichend vorhanden, zum einen Steaks und Würstchen aus eigener Herstellung vom Grill, dann aber auch ein Gruselmenü mit Hexensuppe, Leichenfingern und Blutnudeln. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Volkstedt:
Die Interessengemeinschaft Generation Volkstedt e.V. lädt am 27. Oktober von 15 bis 18 Uhr zum Kürbisschnitzen auf den Spielplatz, Lindenweg 21, ein. Ca. 50 Kürbisse können vor Ort zum kleinen Preis erworben werden. Außerdem gibt es noch Kinderschminken und eine Malstraße. Für 16:30 Uhr ist eine Vorführung der Kinderfeuerwehr Volkstedt geplant, um 17 Uhr gibt es eine Überraschung für alle Kinder. Für das leibliche Wohl ist mit Kaffee, Kuchen, Gegrilltem und Getränken gesorgt.

Wolferode: 
Am Samstag, den 27. Oktober, dreht sich bei der Feuerwehr Wolferode alles rund um Kürbisse. Alle interessierten Einwohner, insbesondere Kinder und Jugendliche, werden hiermit ab 14 Uhr zum Kürbisschnitzen ins Feuerwehrgerätehaus in die Wimmelburger Straße 1c eingeladen.
Eine begrenzte Anzahl an Kürbissen wird kostenlos von der Feuerwehr zur Verfügung gestellt. Zur Stärkung stehen schmackhafter Kuchen und Kaffee bereit.

Neehausen:
Am 30. Oktober lädt der „Unter der Linde“ Neehausen e.V. ab 18 Uhr zu Halloween „Unter der Linde“ ein. Um 18:30 Uhr startet der Fackelumzug, danach gibt es ein gemütliches Beisammensein am Halloweenfeuer. Für Unterhaltung und das leibliche Wohl ist gesorgt.

Unterröblingen:
Am Samstag, den 27. Oktober, ab 14.30 Uhr heißt es wieder in Unterröblingen Hexenalarm und Geistertreiben. Los geht es mit der Halloween-Party um 14.30 Uhr bei Kaffee und Kuchen im Vereinsraum des Dorfvereins Unterröblingen 2004 e.V. auf dem Otto-König-Platz.
Um 15 Uhr überraschen die kleinen Geister der Kita „Schneewittchen“ die Gäste, ab ca. 15.30 Uhr treiben die Hexe Krepelkirsche und der Räuber Fürchtenix ihr Unwesen und sorgen für eine lustige Unterhaltung. Gegen 17 Uhr schleicht das Grauen von Haus zu Haus und bittet um „Süßes, sonst gibt´s Saures“.

Nienstedt:
Am 27. Oktober wird zur Halloween-Party an den Teichdamm nach Nienstedt eingeladen. Los geht es um 20 Uhr. Gäste dürfen gern in Verkleidung kommen.

Molmerswende:
Auf dem Kunsthof in Molmerswende wird am 30. Oktober ebenfalls Halloween gefeiert. Los geht es um 19 Uhr. Zur Halloweenparty gibt es Irish Folk mit „Worrystone“ und „Das zweite Ich“.

Wettelrode: 
Am 1. November findet im ErlebnisZentrum Bergbau Röhrigschacht Wettelrode eine Halloween-Party der ganz besonderen Art statt: Mit aufregenden Untertage-Aktionen in einer schaurig schönen Atmosphäre mit dem Bergmönch, einer Bastelstrecke Übertage und Mittagessen, wie Blutmaden-Nudeln mit roter Soße und grüner Brause, im Übertagebereich ist nach Absprache ebenfalls möglich. Anmeldungen dafür sind ab sofort unter Tel.: (03464) 589823 möglich.

Aschersleben:
Am 30. Oktober lädt der Zoo Aschersleben zum Besuch seiner schaurig-schönen Gruselwelt ein. Ab 17 Uhr können Monster, Geister, Hexen & Co. in gespenstischem Fackelschein eine spektakuläre Halloween-Party erleben. Um 17:30 Uhr startet der große „Geisterzug“ mit Skeletten, Teufelchen und Ungeheuern. Wer keine eigene Laterne dabei hat, kann sich für einen kleinen Obolus mit einem Zauberleuchtstab ausstatten lassen. Für die musikalische Unterhaltung des Abends sorgt „Grusel-Uwe Dober(Franken-)stein“ am Dschungelcafé. Dort können sich auch alle kleinen und großen Geister neben Stockbrotbacken mit allerlei Leckereien aus der ‚teuflischen‘ Hexenküche stärken. Um 19 Uhr beeindruckt der Aschersleber Jugendverein ELF e. V. mit einer imposanten Feuershow, und im Anschluss daran werden die besten und gruseligsten Halloweenkostüme prämiert.
Als Vorprogramm zur Mega-Halloween-Party lädt das Planetarium bereits um 16 Uhr zu dem Kinderprogramm „Ein Sternbild für Flappi“ ein.

Sangerhausen:
Die Ro­­sen­­stadt Sangerhausen GmbH lädt am 31. Oktober in das Europa-Rosarium zum Tag der offenen Tür mit Grillfest und Laternenumzug ein! 
Von 11 – 16 Uhr ist für die Kinder im Info-Center „Rose“ die große Bastelstraße aufgebaut. Beim Kürbisschnitzen sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.
Auch die KameradInnen der Kinder- und Jugendfeuerwehr Sangerhausen sind wieder ganztägig vor Ort. Gemeinsam mit den Kindern basteln sie Halloween-Laternen und dekorieren Gläser für Teelichter mit Herbstmotiven. 
Beliebt war schon im letzten Jahr bei den Kindern die Puppe mit der Einsatzuniform der Feuerwehr. Hier kann die Feuerwehrausrüstung angefasst und probiert werden.
Für flotte Musik sorgt in bewährter Weise DJ Örny.
Eine Auswahl an Zierkürbissen kann käuflich erworben werden.
Um 13 Uhr besteht die Möglichkeit, an einer Führung durch die farbenprächtige Vielfalt der Hagebutten und der zahlreichen noch blühenden Rosen teilzunehmen. Der Unkostenbeitrag hierfür beträgt 4 Euro.
Ab 15 Uhr laden die Sangerhäuser Rosenmajestäten zur Audienz in das Grüne Klassenzimmer. Interessierte Anwärterinnen, die die Nachfolge von Rosenprinzessin Tina I. antreten möchten, haben hier die Möglichkeit, ihre Fragen rund um das Amt der Sangerhäuser Rosenprinzessin und der Rosenkönigin zu stellen. 
Um 17 Uhr führen die Sangerhäuser Rosenkönigin Julia I. und die Rosenprinzessin Tina I. gemeinsam mit der Schalmeienkapelle Martinsrieth den traditionellen Laternenumzug durch das Europa-Rosarium an.
Der Eintritt in das Europa-Rosarium ist am 31. Oktober natürlich kostenfrei.
Änderungen vorbehalten

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Wer vermisst diesen Rüden? Wer vermisst diesen Rüden? Schon vor drei Wochen kam der junge Rüde auf dem oberen Bild ins Eisleber Tierheim. Er wurde am Vormittag des 26. Oktober auf einem Feld oberhalb des...
Anzeige
Rectangel
Zwei Meerschweinchen suchen ein Zuhause Zwei Meerschweinchen suchen ein Zuhause Zwei Meerschweinchen suchen noch ganz dringend nach einem neuen Zuhause. Die beiden kamen bereits im August als Privatabgabe ins Tierheim „Am...
Anzeige
Experten vermittelten Wissen über Herzerkrankungen und Wiederbelebung Experten vermittelten Wissen über Herzerkrankungen und Wiederbelebung Hettstedt (red). Aus dem Mansfelder Land und darüber hinaus waren am Donnerstag, 15. November, mehr als 100 Wissbegierige der Einladung anlässlich der...
Anzeige
Sag Ja!