Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Mansfelder Land > Kollegialer Austausch auf hohem fachlichem Niveau in der Helios Klinik Hettstedt >
Nadine Rößler Nadine Rößler
aktualisiert am 17.11.2017 um 13:45:21

Kollegialer Austausch auf hohem fachlichem Niveau in der Helios Klinik Hettstedt

Dr. med. Lutz Lindemann-Sperfeld (Chefarzt des Orthopädisch-traumatologischen Zentrums) kündigt Dr. med. Thomas Schwaiger (Chefarzt der Psychiatrie/Psychotherapie/Tagesklinik der Helios Klinik Hettstedt) als Referenten an. Dr. med. Lutz Lindemann-Sperfeld (Chefarzt des Orthopädisch-traumatologischen Zentrums) kündigt Dr. med. Thomas Schwaiger (Chefarzt der Psychiatrie/Psychotherapie/Tagesklinik der Helios Klinik Hettstedt) als Referenten an.
Foto: Helios
Mehr als 50 Mediziner aus Klinik und Praxis aus Mitteldeutschland trafen sich am Nachmittag des 15. November zu den „Mansfelder Kontroversen“ in der Hettstedter Klinik.
Vor nunmehr drei Jahren hat Dr. med. Lutz Lindemann-Sperfeld, Chefarzt des Orthopädisch-traumatologischen Zentrums der Helios Klinik Hettstedt, das Symposium initiiert.
Die Veranstaltungsreihe hat sich mittlerweile in der Region und drüber hinaus etabliert.
„Auch dieses Mal konnten wir namhafte Experten der Wirbelsäulencommunity gewinnen.
Ein interessantes Programm, bei dem Vor- und Nachteile bzw. Möglichkeiten und Grenzen der konservativen und operativen Therapie bei degenerativen Erkrankungen bzw. Verletzungen der Brust- und Lendenwirbelsäule auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand nahegebracht wurden.
Indikationen, Techniken und Ergebnisse der verschiedenen Behandlungsmethoden wurden bis in die Abendstunden verglichen und ausführlich diskutiert“, so Dr. med. Lindemann-Sperfeld.
„Meine Erwartungen an dieses Symposium wurden mehr als erfüllt. Fachlich kompetente und informative Vorträge, kollegiale Diskussionen und ein intensiver kollegialer Erfahrungsaustausch haben diese Veranstaltung geprägt. Mein besonderer Dank geht an Dr. Lindemann-Sperfeld, der mit viel Engagement diese Veranstaltungsreihe in der Region und darüber hinaus etabliert hat“, so Dr. med. Karin Bäumlein, Fachärztin für Chirurgie im MVZ Aschersleben.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Zum 3:2-Heimsieg des Halleschen FC gegen Aalen steuerte Marvin Ajani zwei Tore bei Zum 3:2-Heimsieg des Halleschen FC gegen Aalen steuerte Marvin Ajani zwei Tore bei Halle (sc). Freudige, entspannte Gesichter sahen anders aus. Präsident Michael Schädlich und Manager Ralph Kühne sah man vor dem Heimspiel am...
Anzeige
Körperformen Halle
Neues von Halles Lästerschwestern: Wenn die Kohlen glühen Neues von Halles Lästerschwestern: Wenn die Kohlen glühen Da hammer‘s wieder mal: wir Frauen sind sparsamer und können besser mit Geld umgehen. Fragt Forsa, die haben dazu eine Umfrage gemacht. Nun ist das...
Anzeige
Raub an Ampelkreuzung Raub an Ampelkreuzung Eisleben  / Die Polizei bittet um Mithilfe! ...
Anzeige
Sag Ja!