Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Mansfelder Land > Verfolgungsfahrt endet für Fahrer im Knast >
Jens Dammann Jens Dammann
aktualisiert am 06.11.2017 um 07:07:17

Verfolgungsfahrt endet für Fahrer im Knast

Die Anhaltesituation aus der Luft aufgenommen. Die Anhaltesituation aus der Luft aufgenommen.
Foto: Hubschrauberstaffel des Landes Sachsen-Anhalt
Salzlandkreis (WS). Am Samstagnachmittag gegen 15.30 Uhr sollte in Aderstedt (Salzlandkreis) ein schwarzer Volvo Kombi durch die Polizei kontrolliert werden. Der Volvo entzog sich der Kontrolle und flüchtete in der Folge über Landstraßen, Feldwege und Ackerflächen bis in den Landkreis Mansfeld-Südharz. Die Fahrt endete dann am Ortsausgang von Sandersleben in Richtung Schackstedt. Dort war die Landstraße durch einen Funkstreifenwagen gesperrt worden und der Volvo so zum Anhalten gezwungen. Letztlich waren an der Verfolgung sechs Funkstreifenwagen und ein Polizeihubschrauber beteiligt.
Alle drei Insassen des Volvo, eine Frau und zwei Männer, konnten aus dem Fahrzeug geholt und gesichert werden. Es handelte sich um polizeilich bekannte Personen aus dem Salzlandkreis. Der Grund der Flucht stand nun auch schnell fest. Der Fahrzeugführer, ein 29-jähriger Mann aus der Stadt Seeland, war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis, der Volvo nicht zugelassen und die angebrachten Kennzeichen mit gefälschten Plaketten versehen. Weiter bestanden gegen ihn drei Haftbefehle, die nun umgehend vollstreckt wurden, indem der Mann in eine nahegelegene JVA eingeliefert wurde.
Im Zusammenhang mit der Kontrolle konnten noch andere Strafverfahren geklärt werden. Es handelt sich hier unter anderem um Tankbetrügereien, die in den letzten Wochen im Salzlandkreis und umliegenden Kreisen begangen wurden. Hierzu tatverdächtig sind die beiden Insassen des Volvo, ein 26-jähriger Mann aus Güsten und seine 29-jährige Freundin, welche nach Beendigung der Anzeigenaufnahme entlassen wurden.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Neues von Halles Lästerschwestern: Wenn die Kohlen glühen Neues von Halles Lästerschwestern: Wenn die Kohlen glühen Da hammer‘s wieder mal: wir Frauen sind sparsamer und können besser mit Geld umgehen. Fragt Forsa, die haben dazu eine Umfrage gemacht. Nun ist das...
Anzeige
Trauerportal
Raub an Ampelkreuzung Raub an Ampelkreuzung Eisleben  / Die Polizei bittet um Mithilfe! ...
Anzeige
Kräftiger Rüde sucht sportliches Zuhause Kräftiger Rüde sucht sportliches Zuhause Hund Koko wartet im Eisleber Tierheim auf ein neues Zuhause. Er ist ein Malinois, also ein belgischer Schäferhund. Von Kokos grauer Schnauze sollte man...
Anzeige
Sag Ja!