Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Mansfelder Land > Ein passendes Kräutlein für jede Gelegenheit - Der Harzer Kräuterstieg in Stangerode >
Daniela Messerschmidt Daniela Messerschmidt
aktualisiert am 10.05.2017 um 14:36:43

Ein passendes Kräutlein für jede Gelegenheit - Der Harzer Kräuterstieg in Stangerode

„Keiner macht so guten Hefekuchen, wie der Sascha“, lobt Ulrike Obst. Aber der 29-jährige Koch der Flora in Stangerode kann natürlich noch viel, viel mehr am Herd „zaubern“. Was? - Das müssen Sie schon selbst herausfinden. „Keiner macht so guten Hefekuchen, wie der Sascha“, lobt Ulrike Obst. Aber der 29-jährige Koch der Flora in Stangerode kann natürlich noch viel, viel mehr am Herd „zaubern“. Was? - Das müssen Sie schon selbst herausfinden.
Foto: daniela messerschmidt Galerie (1 Bild)
Stangerode (dm). Auf dem Harzer Kräuterstieg wachsen 500 verschiedene Kräuter ... Eines für jedes Wehwehchen, welche zum Backen und Kochen, zum Färben, zum Genießen ... Küchenkräuter, Heilkräuter, Färberpflanzen - Friedrich Obst kennt sie alle. Er hat den Harzer Kräuterstieg 2008 an­­gelegt. Dafür ist er mit seiner Frau Ulrike im Vorfeld viel durchs Land gereist, hat sich diverse Kräutergärten (sogar den größten Kräuterpark Deutschlands in Altenau) an­­geschaut. Und dann hat er an­­gefangen, den 3000 Qua­dratmeter großen Hang hinter seinem Haus zu bestellen. Das hat schon eine kleine Weile ge­­dauert. 2009 konnte offiziell eröffnet werden. Seit dem werden zwischen Myrre und Minze, Weihrauch und Mangold, Giersch (ja, bei Friedrich Obst hat auch das für manche vermeintlich „ge­­meinste“ Unkräutlein einen festen Platz in Garten und Küche) Führungen abgehalten, mit Kindergartengruppen Salze, Öle und Tinkturen hergestellt, Kräuterkochkurse veranstaltet - kurz gesagt das Universum „Kräuter“ erlebar gemacht. 
Man vergisst  die Zeit zwischen Gänseblümchen, Bärlauch und Veilchen ...
Friedrich Obst selbst ist gelernter Koch. Unverzichtbar für ihn und seinen Kräuterstieg sind deshalb das Restaurant Flora, wo seine Kräuterkochkurse stattfinden und natürlich Flora-Koch Sascha Brandt. Sascha gehört quasi zum Inventar des Familienunternehmens, ist „Mädchen“ für alles, aber vor allen Dingen ein leidenschaftlicher Koch mit unendlich vielen Ideen und für die Familie Obst - so der O-Ton der beiden - ein echter Glücksgriff. Lange habe man auf den verschiedensten We­­gen nach einem geeigneten Koch ge­­sucht, erzählt Ulrike Obst.  Sascha selbst ist gebürtiger Magdeburger (jetzt natürlich „eingebürgerter Stange­rö­­der“), seine Ausbildungsvita liest sich wie das Who is who der Haute cuisine. Der 29-Jährige hat auf der halben Welt be­­reits den Kochlöffel ge­­schwungen ... und wollte wieder zurück in seine Heimat. Voller kulinarischer Eindrücke aus den verschiedenen Ländern fand er mit der Familie Obst einen Ar­­beit­­geber, der seinen Ideen einen Raum - die Küche der Flora - gibt. Sascha ist von Anfang an - genauer gesagt seit 30. Juni 2015 - dabei und maßgeblich  am Erfolg der kleinen kulinarischen Oase mitten in Stangerode beteiligt. Aromatisches La­­vendel- oder Fenchelbrot, Limonaden mit Zi­­tronenverbene oder Flieder und Holunder, Rosenbowle, selbst kreierte Nudelvarianten ... der Fantasie scheinen keine Grenzen ge­­setzt und na­­hezu täglich kommen neue Leckereien da­­zu. Gibt es eine Spezialität des Hauses? Der Stangeröder Kräuterkoch kann nur mit dem Kopf schütteln: „Aber nein, wir lassen uns immer etwas Neues einfallen - alles kleine Spezialitäten.“ Querbeet durchs Kräu­­­­terbeet experimeniert er. Direkt unter der Glashaube am Tisch wird Fisch geräuchert. Die Gäste dürfen zusehen, wie Steinbutt, Lachs und Co via Kaltrauch veredelt werden, ihren Gaumen mit Eis aus eigener Herstellung verwöhnen oder den Tag bei einem Glas Whisky aus einer Höhnstedter Manufaktur ausklingen lassen. In der Flora legt man viel Wert auf Regionalität. Kurze Wege für frische Produkte - konsequent handgemacht - man schmeckt´s einfach. Zudem zeigt es eine tiefe Verbundenheit mit der Region und den Direktanbietern vor Ort. Keine Frage, dass Familie Obst auch nicht lange nachdenken musste, als die Standortmarketing des Landkreises mit ihrer Genussbox an sie herantrat. Klar habe man da auch schon eine Idee, was der Kräuterstieg beisteuern könne. Ein Kräutersalz - ja was denn sonst? Eines mit zehn verschiedenen Kräutern vom Kräuterstieg. Welche? - Da hält man sich freilich hier et­­was bedeckt. Geheim. Aber man kann das Salz natürlich auch direkt vor Ort erwerben, wie verschiedene Kräuterschnäpse, Seifen, Liköre, Es­­sig, Gelee, Öle ... Aber, in Kombination mit anderen lokalen Produkten aus der Genussbox, hat man Querbeet ein Stück Heimat zum Kosten auf dem Tisch. 
Weitere Infos zur Genussbox unter: www.genussbox-msh.de und zur Flora unter 
www.flora-stangerode.de

Übrigens:
Nicht nur in der Genussbox, sondern auch in der neuesten Ausgabe von „Unser Land“ sind der Kräuterstieg und die Flora vertreten. Das neue Ma­­gazin gibt es u.a. in allen Ge­­tränkequelle-Filialen, im Zeitschriftenhandel und in den Geschäftsstellen von Wo­­chenspiegel und Super Sonntag. 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Die Fontänen sprudeln wieder Die Fontänen sprudeln wieder Brunnen am Saigertor in Hettstedt ist wieder in Betrieb. ...
Anzeige
Rectangel
Impressionen zum Sachsen-Anhalt-Tag 2017 in der Lutherstadt Eisleben Impressionen zum Sachsen-Anhalt-Tag 2017 in der Lutherstadt Eisleben Lutherstadt Eisleben. Unglaublich, aber wahr: Nun ist er schon wieder zu Ende gegangen, der Sachsen-Anhalt-Tag 2017 in der Lutherstadt Eisleben. Über ein... Titel „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage“ für Luther-Gymnasium Titel „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage“ für Luther-Gymnasium Eisleben (jd). Das Martin Luther Gymnasium Eisleben ist jetzt eine "Schule gegen Rassismus, Schule mit Courage". Am Mittwoch wurde den Schülern...
Anzeige
Sag Ja!