Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Köthen > Häschenschule Köthen zeigt: Sherlock Hase sucht das Wetterei >
Torsten Waschinski Torsten Waschinski
aktualisiert am 12.04.2019 um 16:23:46

Häschenschule Köthen zeigt: Sherlock Hase sucht das Wetterei

Im Foto (hinten, von links): Sybille Lorenz als Henne Elsa, Mandy Viertel als Haseninspektor Großzahn, Levin Günzel als Stups, Martina Thomas als Gretel, Kerstin Baier als Paula, Stephanie Günzel als Mine und Kathrin Zimmermann als Liesel sowie (vorn, von links) Annika Jaentsch als Glöckchen, Emily Joy Zimmermann als Blitz und Annelie Ratzel als Donner. Im Foto (hinten, von links): Sybille Lorenz als Henne Elsa, Mandy Viertel als Haseninspektor Großzahn, Levin Günzel als Stups, Martina Thomas als Gretel, Kerstin Baier als Paula, Stephanie Günzel als Mine und Kathrin Zimmermann als Liesel sowie (vorn, von links) Annika Jaentsch als Glöckchen, Emily Joy Zimmermann als Blitz und Annelie Ratzel als Donner.
Foto: Robbin Botzki Galerie (1 Bild)
(mt). In diesem Jahr dreht es sich in der Köthener Häschenschule um „Sherlock Hase und die Suche nach dem Wetterei“. Die Zuschauer erwartet eine verrückte, verregnete und magische Ostergeschichte aus dem Hasenland.

Am Samstag, dem 20. April 2019, um 14.30 Uhr und um 17 Uhr geht zum 16. Mal wieder der Vorhang auf für die kleinen und großen Freunde der traditionellen Köthener Häschenschule mit dem Ensemble Märchenhaft. Zu erleben ist Meisterdetektiv Sherlock Hase auf der Suche nach dem Wetterei - ein sehr unterhaltsames Stück mit viel Spaß, Spannung und Tanz.

Die Hühner proben kurz vor Ostern einen Aufstand und haben ein Ostermanifest verfasst. Die Hasen bekommen keine Eier mehr, und da das Wetter eh miserabel ist, verschwinden sie in den Urlaub.

Auch den Hasenkindern gefällt das Wetter nicht, noch dazu, wo das Ostereiermalen ansteht und sie darauf so gar keine Lust haben. Außerdem sind alle Ostermalsachen verschwunden und die weißen Eier der Hühner sind auch nicht in Sicht und das ausgerechnet an dem Tag, wo Inspektor Großzahn die Osterprüfung abnehmen will.

Der Aufruhr ist entsprechend groß und die Hasenmama versucht ihr Hasenkinder gerade für die Prüfung zu motivieren, da berichtet das Frühlingskind Glöckchen, vom Geheimnis der Hühner und das sie wohl ein Wetter-EI hätten.

Sofort kombiniert man, das hat was mit dem schlechten Wetter zu tun! Doch wo soll man suchen? Stups hatte sofort die Idee, dass hier der schlaue Sherlock Hase zum Einsatz kommen muss. Der hat auch sofort einen Plan und schon geht die Suchaktion los. Mit einem Helikopterlied landen alle in Wolkenkuckucksheim und lernen dort Blitz und Donner kennen, sowie den Wolkenschieber und sein Wolkenweib. Aber die Hühner sind erst mal nicht zu sehen, ebenso fehlt jede Spur vom Wetter-Ei … Doch halt, mehr soll noch nicht verraten werden.

Damit alles ein gutes Ende nimmt, brauchen die Hasenkinder natürlich tatkräftige Unterstützung der Kinder. Es ist ganz wichtig, ein kleines Tuch mit dabei zu haben, denn sonst können sie nicht mit im Helikopter fliegen. Außerdem könnt sie kräftig bei der Musik mitmachen und mittanzen! Und wer weiß, vielleicht werden ja am Ende doch noch die bunten Eier an die Zuschauer verteilt!

Es ist offensichtlich, dass hier ein vergnügliches Stück auf das Publikum wartet. Das Ensemble Märchenhaft zeichnet seit Jahren nicht nur für die Häschenschule, sondern auch für die Weihnachtsmärchen verantwortlich. Mit viel Leidenschaft, Erfahrung und Können wissen die Mitstreiter, denen man das Attribut Laienensemble nicht anmerkt, das Publikum auch diesmal wieder zu begeistern.

Die Häschenschule feiert in diesem Jahr ihr 16-jähriges Bestehen, denn seit 2003 erfreuen die bekannten Figuren das Publikum.


Hauptdarsteller:

Die Hasenkinder - Gretel, Paula, Mine, Liesel, sowie die Hasenmutter sind als Figuren von Anfang an dabei (Hasen-Gretel ist das Urgestein der Häschenschule und als Darsteller seit 2003 mit dabei) sowie diverse Überraschungsgäste entsprechend der Geschichte. In diesem Jahr werden 15 Darsteller auf der Bühne Spaß verbreiten.

Geprobt werden derzeit zweimal in der Woche die Tänze und Texte. Kurz vor der Aufführung gibt es auch noch ein Probenwochenende und eine Bühnenprobe. Beim Einstudieren der Tänze hilft das Tanzstudio „Step by Step“ aus Köthen. Antje Streiber-Schon entwickelt die Choreografien und leitet das Training mit der frechen Hasenbande. Das ist natürlich nicht so einfach, denn die hoppeln überall hin, nur nicht richtig zum Takt.     


Wie alles mit der Häschenschule begann

Die ersten Aufführungen wurden noch nach den Büchern der „Häschenschule“ von Albert Sixtus gestaltet und auf einer kleinen Bühne im Friedenspark zum Osterfeuer aufgeführt. Mit zunehmender Beliebtheit wurden dann neue Figuren eingebaut und neue Hasengeschichten erfunden, die dann gespickt mit Hasentänzen das Publikum zum Mitmachen und Mitsingen animierten. Leider hat oftmals das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht. Über Dauerregen und Schneefall bis Eiseskälte war alles vertreten. Dennoch blieb die Begeisterung des Publikums bestehen und umso mehr freuten sich alle, als sie im Jahr 2009 die Gelegenheit erhielten, im neuen Veranstaltungszentrum die Häschenschule aufzuführen.

Seitdem ist sie fester Bestandteil der Osterveranstaltungen der Köthen Kultur und Marketing GmbH (KKM) und neben dem Osterfeuer ein Anziehungsmagnet für Groß und Klein weit über Köthen hinaus.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Video-Porträt: Osterkirche in Trüben Video-Porträt: Osterkirche in Trüben In Trüben (bei Zerbst) steht eine Osterkirche. Auf dem Gelände und in der Kirche selbst ist der Leidensweg Jesu dargestellt. Von der Ankunft in...
Anzeige
Sag Ja!
Video: Osterfeuer in der Region Köthen Video: Osterfeuer in der Region Köthen Schülerreporter Chris Luzio Schönburg war am 20. April 2019 unterwegs bei Osterfeuern in der Region Köthen und Umgebung: ...
Anzeige
Neues von Halles Lästerschwestern: Mensch, Eier! Neues von Halles Lästerschwestern: Mensch, Eier! Liebe Veganer, wir fühlen mit Euch. Zum Osterfest Eier, wohin man schaut. Man kann ihnen einfach nicht entkommen, auch wenn man vegane Osterkarotten aus...
Anzeige
Unser Land