Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Köthen > Bildungsmesse Chance 2019 eröffnet ab Freitag „Chancen“ >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 11.01.2019 um 15:41:40

Bildungsmesse Chance 2019 eröffnet ab Freitag „Chancen“

In diesen Minuten eröffnet die Messe "Chance" in Halle neue Chancen für 2019. Sachsen-Anhalts größte Bildungs-, Job- und Gründermesse findet am 11. und 12. Januar in der Halle-Messe statt. Auch Unternehmen aus Anhalt-Bitterfeld sind vertreten.

Halle/ Anhalt-Bitterfeld (WS).
Sachsen-Anhalts größte Bildungs-, Job- und Gründermesse findet am 11. und 12. Januar in der Halle-Messe statt und steuert nach eigenen Angaben auf ein Plus an Ausstellern und Ausstellungsfläche im Vergleich zum Vorjahr, dem Fachkräftebedarf sei Dank, zu. Rund 300 Aussteller wollen sich auf einer Ausstellungsfläche von 9.500 m2 präsentieren. Die Chance ist damit mit Abstand die größte Veranstaltung zum Thema in Sachsen-Anhalt. Letztes Jahr zählte man rund 10.000 Besucher. Für Berufssuchende, Rückkehrer oder Wechselwillige ist es eine gute Anlaufstelle und Orientierungsmöglichkeit, vor allem für junge Menschen. Die Anbieter sind offen für alle Fragen rund um die persönliche und berufliche Karriere.

Die Chance führt alle am Arbeitsmarkt relevanten Themen zusammen und bietet Informationen und Angebote zu Lehrstellen, Studium, Jobs und Gründung in der Region und darüber hinaus. Sie ist die zentrale Anlaufstelle und eine wichtige Orientierungshilfe für Schüler, Umschüler, Studenten, Berufseinsteiger, Fachkräfte und potentielle Existenzgründer.

Im Mittelpunkt steht die duale Berufsausbildung. Über 300 Ausbildungsberufe werden auf der Chance angeboten und die Messe ist eine gute Möglichkeit, erste Berufseinblicke zu gewinnen und mit Personalverantwortlichen und Auszubildenden ins Gespräch zu kommen. Vor allem Handwerksbetriebe der Region, aber auch Unternehmen aus Industrie, Handel, Dienstleistung und Institutionen werben für ihren Nachwuchs. Auskunft zu Studiengängen und Zugangsvoraussetzungen geben Hochschulen, Universitäten und Berufsakademien.

Auch Unternehmen aus der Region Bitterfeld-Wolfen sind dabei. So zum Beispiel die Figaro Bitterfeld GmbH, die KomBA Anhalt-Bitterfeld, die Verbio AG, das Gesundheitszentrum Bitterfeld-Wolfen, die Chemiepark Bitterfeld-Wolfen Gesellschaft oder auch MZ|Jobs.de, das Stellenportal der Mitteldeutschen Zeitung. Viele Aussteller haben konkrete Jobangebote für Absolventen, Wechselwillige oder auch Jobsuchende dabei, eine Job- und Lehrstellenbörse informiert zusätzlich über aktuell freie Stellen. Die Chance bietet insbesondere Young Professionals die Möglichkeit, ihren zukünftigen Arbeitgeber kennenzulernen und sich direkt zu bewerben. Aus- und Weiterbildungsinstitute sowie -akademien und Bildungsunternehmen beraten zu Programmen und Trainingsmaßnahmen.

Gerade bei Jüngeren möchte die Chance mehr Interesse für Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge wecken – für den einen oder anderen eröffnet sich damit eine alternative Lebensperspektive. Experten geben Auskunft und Hilfe und zeigen Beispiele erfolgreicher Firmengründungen. Zudem suchen viele Unternehmer dringend einen Nachfolger. Auch das begleitende Vortragsprogramm vermittelt wertvolle Anregungen rund um Ausbildung, Job und Gründung. Mit den eigenen Stärken überzeugen – Experten geben Tipps zur Anfertigung und Gestaltung der Bewerbungsmappe und prüfen gern mitgebrachte Unterlagen, wie das Anschreiben und den Lebenslauf.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizeieinsatz in Dessau-Nord: Auseinandersetzung im Dealermilieu Dessau (red). Am 15. Januar hatte es in Dessau-Nord einen groß angelegten Polizeieinsatz gegeben. Dabei handelte es sich um Durchsuchungsmaßnahmen...
Anzeige
Unser Land
Im Sonderzug unterwegs zwischen Köthen und Aken Im Sonderzug unterwegs  zwischen Köthen und Aken Am ersten Märzwochenende dreht sich die Uhr noch einmal zurück. Dann werden die 80-er Jahre rund um den Bahnhof Köthen und auch auf der Strecke...
Anzeige
Tierpark Dessau: Trauer um Braunbär Teddy Tierpark Dessau: Trauer um Braunbär Teddy Am 14. Januar wurde der 34 Jahre alte Braunbär „Teddy“ nach langer Krankheit eingeschläfert. ...
Anzeige
Sag Ja!