Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Köthen > Es weihnachtet bald: Dessauer Adventsmarkt öffnet am 23. November >
Anke Katte Anke Katte
aktualisiert am 15.11.2017 um 08:18:25

Es weihnachtet bald: Dessauer Adventsmarkt öffnet am 23. November

Dirk Merkel (l.) und Peter Arndt sind mit der Organisation des Adventsmarktes und des Programms schon seit Wochen beschäftigt. Beim Pressegespräch gab es die erste Stolle.  Dirk Merkel (l.) und Peter Arndt sind mit der Organisation des Adventsmarktes und des Programms schon seit Wochen beschäftigt. Beim Pressegespräch gab es die erste Stolle.
Foto: Anke Katte
30 Tage Märchenweihnacht rund um den Dessauer Rathausturm.

Dessau (ak). Bei der Pressekonferenz bissen Dirk Merkel und Peter Arndt schon mal zur Einstimmung in ein Stück frische Stolle. Das weihnachtliche Backwerk lenkt unweigerlich den Blick auf den Kalender und auf den bevorstehenden Adventsmarkt in Dessau, für den in der Firma Eventgastronomie Merkel schon lange die Strippen gezogen werden.

„Kopfzerbrechen bereitete uns in diesem Jahr der Busverkehr, der aufgrund der Baustellensituation in der Kavalierstraße über die Zerbster Straße umgeleitet wird“, berichtet Merkel. Bis zuletzt wurde gemeinsam mit der Stadt diskutiert und überlegt. Nun wird es so sein, dass die Busse während des Adventmarktes umgeleitet werden, aber noch nicht während der Zeit des Aufbaus. Darum appellieren die Marktbetreiber an die Dessauer, bitte nicht mit dem Rad quer über den Marktplatz zu radeln, wenn dort die Buden aufgebaut, Hunderte Weihnachtsbäume abgeladen und Kabel verlegt werden und zudem noch Stadtbusse kreuzen.

Eröffnung mit Stollenanschnitt

Eröffnet wird das 30-tägige vorweihnachtliche Markttreiben bereits am 23. November. „Wir haben uns für diesen zeitigen Termin entschieden, da am vierten Adventswochenende in diesem Jahr bekanntlich schon das Weihnachtsfest gefeiert wird.“ Am Totensonntag (26. November) bleibt der Adventsmarkt ge­­schlossen. Trotz erheblicher Preissteigerungen, vor allem im Bereich Security und Müllentsorgung, haben die Marktbetreiber den Anspruch, es an nichts fehlen zu lassen, was der Besucher von einem richtig schönen Weihnachtsmarkt erwartet.

Stimmungsvolle Beleuchtung, liebevoll dekorierte Buden, Märchenmotive und 600 Nordmanntannen, die in diesem Jahr aus der Region um Werder kommen, sollen den Bereich rund um den leider eingerüsteten Rathausturm in vorweihnachtlichen Glanz hüllen.

60 Händler bieten Waren an

60 Händler werden erwartet. Der Schwerpunkt ihrer Angebote liegt ganz klar im Bereich Essen und Trinken. „Klassische Weih­­nachts­­markt­­­­sortimente wie Glasschmuck,  Kerzen, Holz- und Dekoartikel haben es in Konkurrenz zu Amazon und Co. immer schwerer“, schätzt Merkel realistisch ein. Der Betreiber der Aprés Ski Hütte hat sein Geschäft eingestellt. Dafür wird es neben zahlreichen Glühweinständen in diesem Jahr erstmals ein Winzerglühweinhütte geben, in der eine Dessauer Firma Weine aus Südafrika ausschenkt.

Die beliebten Schneemänner werden zurzeit neu „angezogen“. Für neue Schneemannoutfits sorgen Kinder und Senioren aus Dessau-Roßlau. Der Weihnachtsmann wird nicht nur täglich auf dem Markt unterwegs sein, er bekommt sogar ein eigenes Büro.
Jeden Tag Programm auf der Bühne

Während es anderenorts oft nur noch einen „abgespeckten“ Weihnachtsmarkt an einem oder zwei Wochenenden gibt, halten die Dessauer Weihnachtsmarktmacher an einem vierwöchigen Programm fest. Dafür hat sich Dirk Merkel mit Peter Arndt wieder einen über die Stadtgrenzen hinaus bekannten Vollblutmusiker und ein Organisationstalent ins Boot geholt.

Rund 20 Prozent des Gesamtbudgets investiert die Firma Merkel in das Bühnenprogramm. Damit war es Peter Arndt möglich, ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine zu stellen, das sowohl Künstlern und Gruppen aus Dessau und der Region die Möglichkeit gibt, sich zu präsentieren als auch Musiker aus Nürnberg, Bremen, Hamburg, Bayern und sogar aus Liechtenstein in die Muldestadt lockt. Neu im Programm sind ein Liedermacher und ein Street Walk Theater aus Leipzig, das die Weihnachtsmarktbesucher auf Stelzen überraschen wird. Das tägliche Bühnenprogramm beginnt in der Regel um 17 Uhr. Jeden Mittwoch sind alle Kinder ab 15 Uhr zur Märchenlesung eingeladen.

Bibliothek erstrahlt im Licht

Noch eine Schippe drauf gelegt wird auch bei der Lichttechnik. Der markante Bau der Anhaltischen Bibliothek in der Zerbster Straße erstrahlt während des Weihnachtsmarktes in bewegten Bildern.

Bei der Eröffnung des Dessauer Adventmarktes ist Radio SAW mit von der Partie. Die Riesenstolle aus dem Hause Lantzsch wird am 23. November um 15 Uhr angeschnitten. Am 16. Dezember wird die Jump-Tour in Dessau Station machen.
Wochentags ist der Markt bis 20 Uhr geöffnet, Freitag und Samstag bis 21 Uhr.

Geänderter Busverkehr

Dessau (red). Aufgrund des Dessauer Adventsmarktes kommt es ab 21. November bis 31. Dezember zu  Änderungen im Busverkehr. Neben der gesperrten Fußgängerzone in der Zerbster Straße wirkt sich dabei auch die Umfahrung der Großbaustelle Kavalierstraße aus. Der Straßenbahnverkehr über die Kavalierstraße verläuft weiterhin ohne Einschränkung. Ab 13. November stehen an der Mobilitätszentrale am Hauptbahnhof entsprechende Linienpläne zur Verfügung, die Fahrplaninformationen sind dann ebenfalls im Internet unter www.dvg-dessau.de sowie bei der DVG-Verkehrsleitstelle unter 0800 – 899 25 00 abrufbar. Die Dessauer Verkehrs GmbH bittet ihre Fahrgäste außerdem, die Aushänge an den Haltestellen zu beachten.

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Neues von Halles Lästerschwestern: Wir schenken, also sind wir Neues von Halles Lästerschwestern: Wir schenken, also sind wir Geht‘s Euch auch so? Wenn wir mal ehrlich sind, türmt sich jetzt zum dritten Advent alles, was mit dem Schenken zu tun hat, zu einem doch recht...
Anzeige
Trauerportal
Kinderaugen leuchten in Coswig Kinderaugen leuchten in Coswig Viele Vereine aus Coswig gestalten wieder den Weihnachtsmarkt. ...
Anzeige
Bluray-Verlosung: Emoji - Der Film Bluray-Verlosung: Emoji - Der Film Eine Abenteuerreise in die geheime Welt des Smartphones. Textopolis ist eine geschäftige Stadt, in der alle Emojis wohnen. In dieser Welt haben alle Emojis...
Anzeige
Unser Land