Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Supersonntag > Köthen > Finale für Lea, Adrian, Robin und Sebastian >
Torsten Waschinski Torsten Waschinski
aktualisiert am 02.01.2016 um 08:44:28

Finale für Lea, Adrian, Robin und Sebastian

Stehen im Finale für das Schülerferienticket 2016 (von oben links im Uhrzeigersinn): Lea Rieck (Köthen), Adrian Fesaser (Köthen), Robin Topf (Dessau) und Sebastian Köhler (Köthen). Stehen im Finale für das Schülerferienticket 2016 (von oben links im Uhrzeigersinn): Lea Rieck (Köthen), Adrian Fesaser (Köthen), Robin Topf (Dessau) und Sebastian Köhler (Köthen).
Foto: Torsten Waschinski Galerie (4 Bilder) Galerie (4 Bilder) Galerie (4 Bilder) Galerie (4 Bilder)
Vier Jugendliche aus der Region können es auf das Schülerferienticket 2016 schaffen

Sachsen-Anhalt (red). Im größten Schülercasting Sachsen-Anhalts wird es am 22. Januar ernst. In der Johanniskirche in Magdeburg stellen sich die Finalisten im Modelwettbewerb für das Schülerferienticket 2016 dem Publikum und der Jury. Wenn bislang keiner abgesprungen ist, gibt es 20 junge Finalisten aus ganz Sachsen-Anhalt. Von ihnen kommen drei bis fünf auf das Schülerferienticket 2016.

Auch für ein Mädchen und drei Jungs aus Dessau und Köthen stehen die Chancen nicht schlecht. Bis in den Endausscheid haben es Robin Topf aus Dessau und die Köthener Lea Rieck, Adrian Fesser und Sebastian Köhler bereits geschafft - und das immerhin aus insgesamt 2.126 Teilnehmern
 
 
Robin Topf hat sich dem Sport verschrieben. Fußball kam aufgrund eines kranken Knies für ihn nicht infrage. Schach fand er zu eintönig. Gelandet ist er schließlich beim Handball, wo er in der B-Jugend der SG Kühnau antritt. Außerdem ist er ein Fan des DRHV. Viel sportlichen Ehrgeiz steckt der 17-Jährige auch in den Kampfsport Kung Fu. Hier möchte er zum Finale in Magdeburg sogar etwas auf der Bühne vorführen. Als Schüler geht er in die Klasse 10c am Liborius-Gymnasium in Dessau. Das Schülerferienticket hat er selbst stets viel genutzt, unter anderem für Ausflüge in den Harz, bei denen er zunächst sein Fahrrad mit der Bahn transportierte und dann durch die Natur radelte.
 
Lea Rieck ist 16 Jahre jung und geht in die 10a am Ludwigsgymnasium Köthen. Nebenher besucht sie die Kreismusikschule "Johann Sebastian Bach" in Köthen. Sie lernt Klavier und Keyboard. Sich selbst beschreibt sie als ehrgeizig. Sie weiß, was sie will, sagt sie. Dahin gehend formuliert sie auch konkret ihr berufliches Ziel: Grafikdesign in Richtung Film. In diesem Jahr steht aber bereits etwas Großes für Lea. Sie verbringt eine längere Zeit in Melbourne in Australien bei Verwandten. Zum Anfeuern nach Magdeburg bringt sie ihre Familie und Freundinnen mit.
 
Adrian Fesser ist mit 14 Jahren der Jüngste im Dessau-Köthener Quartett. Im Ludwigsgymnasium in Köthen drückt er die Schulbank in der 8c. Seine Lieblingsfächer sind die naturwissenschaftlichen. So wundert es nicht, dass es ihn beruflich mal in die Biologie, speziell in die Humanbiologie verschlagen  Auch er treibt Sport, an der Schule zum Beispiel Volleyball und außerschulisch Biathlon beim Skiclub Köthen. Überdies möchte der 1,76 große und 57 Kilogramm schwere junge Mann seinen Körper etwas mit Sit ups und Klimmzügen in Form bringen. Neben dem Sport liebt er die Musik. So spielt er seit 2007 bereits Klavier. Inzwischen steht auch ein Schlagzeug in seinem Zimmer.
 
 
Sebastian Köhler feiert Anfang Februar seinen 18. Geburtstag. An den Berufsbildenden Schulen in Köthen absolviert er aktuell seine Fachoberschule in der Fachrichtung Gestalten. Seine große Leidenschaft ist die Fotografie. Als er sechs Jahre war, schenkten ihm seine Eltern seine erste Kamera - damals noch eine analoge mit Film. Die erste Digitalkamera hielt er zwei Jahre später in der Hand. Heute fotografiert er mit einer professionellen Digitalen Spiegelreflexkamera der Marke Canon und nennt zudem eine umfangreiche Fotoausrüstung sein Eigen. Zum Finale für das Schülerferienticket in Magdeburg feuern ihn seine Freunde und seine Familie an.
 
 
 
 
 




Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Mister Germany kommt aus Baden-Württemberg, Sachsen-Anhalter hat sich gut geschlagen Mister Germany kommt aus Baden-Württemberg, Sachsen-Anhalter hat sich gut geschlagen Linstow (sk). Am 10. Dezember 2016 wurde im Van der Valk-Resort Linstow (Mecklenburg-Vorpommern) der Mister Germany 2017 gewählt. Gewonnen hat die...
Anzeige
Trauerportal
FOTOGALERIE: Wahl Mister Germany 2016 Neues von Halles Lästerschwestern: Noch nicht die richtige Tassse im Schrank? Neues von Halles Lästerschwestern: Noch nicht die richtige Tassse im Schrank? Ihre seid  immer noch solo? Wir wissen ganz genau, warum. Ihr habt einfach noch nicht den richtigen Weihnachtsmarkt besucht. Dass es bei...
Anzeige
Schinke Dr.med. Merseburg