Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Halle (Saale) > Kolumne > Neues von Halles Lästerschwestern: Mit den Eulen heulen >
Susanne Christmann Susanne Christmann
aktualisiert am 26.10.2015 um 19:31:20

Neues von Halles Lästerschwestern: Mit den Eulen heulen

Susi & Susi Susi & Susi
Foto: Hallesches Fotoatelier
Wir sind rehabilitiert! Es lag damals überhaupt gar nicht an den vorabendlichen Disco-Besuchen, wenn wir Freitag früh in Mathe und danach in Physik immer ein bissel durchgehangen haben. Wir konnten ja gar nicht anders! Denn wenn man nun mal eine Eule ist, dann hilft nur eines: der Schulunterricht darf nicht mehr so früh beginnen! Immer lauter werden die Rufe der Wissenschaftler danach und sie haben gewichtige Argumente. Sie haben nämlich diesmal 31 Studien mit insgesamt 27 309 Probanden ausgewertet. Tja und demnach ist es nur logisch, dass die Eulen, die nun mal abends leistungsfähiger sind als in aller Herrgottsfrühe, nicht mehr so arg benachteiligt werden dürfen. Die Lerchen, die am liebsten morgens um sechs aus dem Bett springen und die Welt retten wollen, haben ja nun wirklich lange genug ihren Vorteil genossen. Die werden sich nun um-schauen! Wenn die Eulen sich ernsthaft darum gekümmert haben, dass ihre Noten auf den Schul-Zeugnissen um den Be-nachteiligungsfaktor korrigiert wurden, dann werden nachträglich noch jede Menge Leistungsurkunden fällig. Auch im Frühaufsteher-Land. Das sich übrigens selbst um die Leistungsfrüchte seiner euligen Landeskinder bringt, wenn es immer nur auf die frühen Vögel setzt. Über den Spruch lachen sich die Würmer eh immer schlapp und schlängeln sich gemütlich des Abends über die vogelfreien Wege. Und nehmen sich lediglich vor Eulen in acht. Wobei: die haben es ja ohnehin mehr auf Mäuse abgesehen. Nee, das Canceln der Sommerzeit lasst mal bitte schön bleiben! Abends länger hell - was Besseres kann uns Eulen gar nicht passieren! Die Stunde, die man uns deswegen im Frühjahr klaut - geschenkt! Dieses Wochenende bekommen wir sie ja zurück. Kommt allerdings auch den Lerchen zu pass, denn das frühe Dunkelwerden treibt die abendlichen Schnarchtüten noch schneller ins Bett als ihr preußisch-deutsches Arbeits-Ethos es ihnen ohnehin auferlegt. Wir amüsieren uns derweil köstlich auf Eulenfeten. Susi & Susi

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
58 000 bei den Händel-Festspielen 2019 in Halle - weltweit größtes Barock-Opern-Festival begeistert Fans aus aller Welt 58 000 bei den Händel-Festspielen 2019 in Halle - weltweit größtes Barock-Opern-Festival begeistert Fans aus aller Welt Halle (Stiftung Händelhaus). Die Händel-Festspiele Halle enden am heutigen Sonntagabend open-air mit dem traditionellen Abschlusskonzert in der...
Anzeige
Trauerportal
Neues von Halles Lästerschwestern: Tu' was! Neues von Halles Lästerschwestern: Tu' was! Auf Arbeit viel zu wenig zu tun zu haben - das soll es wirklich geben. Nicht nur Pflegekräfte verschlucken sich jetzt an ihrem im Laufen getrunkenen...
Anzeige
Lindenblütenfest am 22. und 23. Juni in den Franckeschen Stiftungen: Traum vom Fliegen - Flaschenpost ins All Lindenblütenfest am 22. und 23. Juni in den Franckeschen Stiftungen: Traum vom Fliegen - Flaschenpost ins All Halle (sc/Stiftungen). Man nehme nicht zu starren, aber auch nicht zu flexiblen Edelstrahl-Draht, stabiles, farbenfroh bedrucktes Papier und einen...
Anzeige
Unser Land