Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Halle (Saale) > Kolumne > Neues von Halles Lästerschwestern: Alles klar, Herr Kommissar? >
Susanne Christmann Susanne Christmann
aktualisiert am 24.04.2015 um 17:28:41

Neues von Halles Lästerschwestern: Alles klar, Herr Kommissar?

Susi & Susi Susi & Susi
Foto: Hallesches Fotoatelier
Wenigstens eine von uns beiden hat eine ausgesprochene Krimi-Macke. Ob klassisch-überholt auf Papier gedruckt, ob im linearen Fernsehen, beim Streaming-Dienst, auf DVD oder im Kino, ob Crime-Serie, Thriller oder Verbrechens-Doku - frau konnte nicht genug davon bekommen und hat sich alles reingezogen, was zu bekommen war. Die Betonung liegt auf „war". Denn was derzeit an schierer Krimi-Masse durch die digitalen und analgogen Welten geistert, kann einfach nicht mehr gesund sein. Dabei haben wir von den sich tagtäglich tatsächlich auf dieser Welt abspielenden Krimis noch gar nicht gesprochen! Irgendwie kann man die Volksmusik- und Seifenopern-Klientel da schon fast wieder um ihre Heile-Welt-Sehnsuchts-Nische beneiden. Wenn das so weiter geht, abbonieren wir uns einen Tierfilmkinder- und Schöne-Landschaften-Kanal, bei dem Mord und Totschlag, auch aus Gründen der Nahrungsaufnahme, tabu sind. Die hier ablaufenden Filme müssen dann dafür sorgen, dass wir am Abend nicht mit allzu viel Crime im Kopf einigermaßen entspannt einschlafen können. Nun kann Überfütterung auch dafür sorgen, dass einen irgendwann kaum mehr was aufregt. Man gähnt bei der fünften Leiche und entschwindet schlummernd ins Land der Träume. Hier aber zeigt sich dann, ob die Entspannung nicht nur eingebildet war. In wessen Träumen sich die Mörder und Leichen weiter tummeln, der hat noch längst nicht den wirklichen Abstumpfungsgrad erreicht. Klar könnten wir auch auf den populären Zug aufsteigen und selbst einen Krimi verfassen. Wäre zumindest eine Überlegung wert. Darin lassen wir auf kunstvolle und psychologisch-verstrickte Weise alle jene Krimi-Protagonisten ermorden, die wir für entbehrlich halten. Könnte sich zu einer Serie mit vielen Teilen entwickeln. Eine richtige Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für uns würde das! Und ein riesen Spaß! Wir freuen uns schon auf den Shitstorm im Netz, wenn Halles Lästerschwestern mal wieder einen Kommissar gekillt haben. Susi & Susi

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Nicht nur zur Museumsnacht geht es 2019 in den Franckeschen Stiftungen hoch her: Weltuntergangsparty auf dem Luxusdampfer inmitten eines Meeres aus Müll Nicht nur zur Museumsnacht geht es 2019 in den Franckeschen Stiftungen hoch her: Weltuntergangsparty auf dem Luxusdampfer inmitten eines Meeres aus Müll Von Susanne Christmann ...
Anzeige
Trauerportal
14. internationales Festival „Women in Jazz“ wirft seine Schatten voraus: "Very british" mit "Bond-Music" 14. internationales Festival „Women in Jazz“ wirft seine Schatten voraus: Halle (S. Christmann). Als Ulf Herden begann, das 14. internationale Festival „Woman in Jazz" in Halle zu planen, konnte er wohl schon ein wenig...
Anzeige
Neues von Halles Lästerschwestern: Namhafte Magerkost Neues von Halles Lästerschwestern: Namhafte Magerkost Was gehört zum bevorstenden Frühling wie der Deckel auf den Topf? Ja doch, die Frühjahrsmüdigkeit bzw. die von allen möglichen Seiten...
Anzeige
Sag Ja!