Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Halle (Saale) > Kolumne > Neues von Halles Lästerschwestern: Was schlabbert da ums modische Bein? >
Susanne Christmann Susanne Christmann
aktualisiert am 23.01.2015 um 17:42:40

Neues von Halles Lästerschwestern: Was schlabbert da ums modische Bein?

Susi & Susi Susi & Susi
Foto: Hallesches Fotoatelier
Sie wäre rot geworden, wenn sie gekonnt hätte. Einfach zu viel der Ehre, die ihr da zuteil geworden ist. Dabei will sie nichts weiter als bequem sein. Aber so musste sie feiern. Gefeiert werden. Einen kompletten Tag lang. Denn der vergangene Mittwoch war ihrer: der Tag der Jogginghose. An diesem sollten möglichst viele Zweibeiner auf der Welt die Schlabberhose mit Bündchen tragen. Auch im Büro und auf der Einkaufsmeile. Weil: prollig war gestern. Sie wissen, was der Lagerfeld, Karl, zu diesem Thema mal sagte? Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren. Getreu dem Motto „Was interessiert mich mein Gelaber von gestern" trugen Lagerfelds Models dann jüngst zur Fashion Week auf dem Laufsteg was? Genau die! Klar, wer Sport treibt, der ist mit diesem ausgebeultem Etwas halbwegs passend behost. An Hip-Hoppern können sie auch ganz passabel aussehen. Oder als Arbeitskleidung, wie für den ungarischen Torhüter Gabor Kiraly. Der trägt zwischen den Pfosten wirklich nur diese grauen Dinger. Aber nur dort. Sonst never ever! Haben Sie schon mal einen Jogger in Jogginghose gesehen? Lauffreaks rennen in sowas nicht rum! Aber als gemütliches Beinkleid für daheim sei sie unübertrefflich, hören wir die Fans flehen. Nee, nee und nochmals nee! Kann doch keiner wollen, dass dieses Bild stilprägende Haushaltsmode wird: Herrchen schlurft in der grauen Schlottrigkeit mit darüber hängender Plautze, Hausschlappen und angegrautem Unterhemd durch seine vier Wände und zieht dem vierbeinigen Freund nicht nur zum Tag der Haustiermode (14. Januar) die stylischsten Modeteile übers Fell. Auch Frauchen macht es sich doch daheim lieber mit Oversize-Pulli und Strickstrümpfen bequem. Keine von uns kann einfach so ignorieren, dass Jogginghosen auftragen. Schlimmst! Sie wollen dem Dilemma aus dem Weg gehen? Legen Sie sich doch „Lounge Pants" zu. Mit Tunnelzug und extra breiten Bündchen. Die sind momentan in Mode. Aber sowas von! Susi & Susi

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Nicht nur zur Museumsnacht geht es 2019 in den Franckeschen Stiftungen hoch her: Weltuntergangsparty auf dem Luxusdampfer inmitten eines Meeres aus Müll Nicht nur zur Museumsnacht geht es 2019 in den Franckeschen Stiftungen hoch her: Weltuntergangsparty auf dem Luxusdampfer inmitten eines Meeres aus Müll Von Susanne Christmann ...
Anzeige
Unser Land
14. internationales Festival „Women in Jazz“ wirft seine Schatten voraus: "Very british" mit "Bond-Music" 14. internationales Festival „Women in Jazz“ wirft seine Schatten voraus: Halle (S. Christmann). Als Ulf Herden begann, das 14. internationale Festival „Woman in Jazz" in Halle zu planen, konnte er wohl schon ein wenig...
Anzeige
Neues von Halles Lästerschwestern: Namhafte Magerkost Neues von Halles Lästerschwestern: Namhafte Magerkost Was gehört zum bevorstenden Frühling wie der Deckel auf den Topf? Ja doch, die Frühjahrsmüdigkeit bzw. die von allen möglichen Seiten...
Anzeige
Sag Ja!