Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Halle (Saale) > Weltpremiere von "Alfons Zitterbacke" in Halle >
Kerstin Eschke Kerstin Eschke
aktualisiert am 08.04.2019 um 16:35:12

Weltpremiere von "Alfons Zitterbacke" in Halle

Auf dem Roten Teppich: Produzentin Nicole Kellerhals, Zitterbacke-Darsteller im Film von 1966 Helmut Roßmann, Hauptdarsteller Tilman Döbler und die Filmeltern Alexandra Maria Lara und Devid Striesow. Auf dem Roten Teppich: Produzentin Nicole Kellerhals, Zitterbacke-Darsteller im Film von 1966 Helmut Roßmann, Hauptdarsteller Tilman Döbler und die Filmeltern Alexandra Maria Lara und Devid Striesow.
Foto: Kerstin Eschke Galerie (16 Bilder) Galerie (16 Bilder) Galerie (16 Bilder) Galerie (16 Bilder) Galerie (16 Bilder) Galerie (16 Bilder) Galerie (16 Bilder) Galerie (16 Bilder) Galerie (16 Bilder) Galerie (16 Bilder) Galerie (16 Bilder) Galerie (16 Bilder) Galerie (16 Bilder) Galerie (16 Bilder) Galerie (16 Bilder) Galerie (16 Bilder)
Von Kerstin Eschke

Der Kinofilm „Alfons Zitterbacke - Das Chos ist zurück“ feierte am Samstag im Cinemaxx Halle Weltpremiere. Drehorte der Neuverfilmung des bekannten Kinderbuchklassikers waren Halle und Merseburg.

Der Sommer 2018 war ein heißer. Die Hitze bekam auch das Schauspielensemble und das Drehteam von „Alfons Zitterbacke" zu spüren. Der bekannte Kinderbuchklassiker von Gerhard Holtz-Baumert wurde im vorigen Jahr in Halle und Merseburg neu verfilmt.

Zur Weltpremiere des Kinofilms von Regisseur Mark Schlichter kamen am Samstag (6. April 2019) viele Hundert junge und einige ältere Alfons-Zitterbacke-Fans. Sie alle wollten nicht nur den Film sehen, sondern auch die Schauspieler live erleben, ein Autogramm erhaschen oder ein Selfie mit ihrem Star. Tilman Döbler, der den Alfons verkörpert, kam im Raumanzug. Trotz der dicken Raumfahrerhandschuhe unterschrieb er seinen jungen Fans geduldig Autogrammkarten. Fast alle prominenten Darsteller waren auf dem Roten Teppich anwesend. Unter ihnen Alexandra Maria Lara, Alfons Mutter, und Devid Striesow, Alfons Vater. Zitterbacke-Darsteller Helmut Roßmann aus der Verfilmung von 1966 war ebenso dabei. In der aktuellen Verfilmung spielt der studierte Physiker einen Bratwurstverkäufer.

Begleitet wurde die Premiere von einem großen Kinderfest. Die jungen Besucher bastelten bunte Himmelskörper, ließen sich leckere Muffins schmecken oder als Astronaut hinter einer Fotowand fotografieren.

Zum Film: Alfons Zitterbacke ist ein Pechvogel. Als wäre das nicht genug: Die Lehrer behandeln ihn unfair, wegen seines Nachnamens wird er von seinen Mitschülern gehänselt und sein Vater Paul ist so richtig streng. Doch Alfons lässt sich nicht unterkriegen. Er träumt davon, endlich sportlich und gut in der Schule zu sein, und er möchte Astronaut werden. Alfons sieht seine Chance gekommen, als er von einem Fluggerätewettbewerb hört. Endlich kann er es allen beweisen! Dabei bekommt Alfons Unterstützung aus dem All – vom echten Astronauten Alexander Gerst. Der Film wurde produziert von Nicole Kellerhals, Uwe Schott und Stefan Arndt von der Prouktionsfirma X File Creativ Pool. X Filme drehte auch Babylon Berlin und Cloud Atlas.

Offizieller Kinostart ist am 11. April

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Wer will fleißige Handwerker sehn, der muss zu uns Kindern gehn Wer will fleißige Handwerker sehn, der muss zu uns Kindern gehn Schülerinnen und Schüler aus allen Schulformen der Stadt Landsberg waren in Handwerksbetrieben der Region unterwegs. Am Ende entstanden neue...
Anzeige
Trauerportal
Neues von Halles Lästerschwestern: Mensch, Eier! Neues von Halles Lästerschwestern: Mensch, Eier! Liebe Veganer, wir fühlen mit Euch. Zum Osterfest Eier, wohin man schaut. Man kann ihnen einfach nicht entkommen, auch wenn man vegane Osterkarotten aus...
Anzeige
Die drei als Glückszahl? Drei Tore, drei Punkte und Tabellenplatz drei – Für den Halleschen FC rückt der Aufstieg wieder in den Bereich des Machbaren Die drei als Glückszahl? Drei Tore, drei Punkte und Tabellenplatz drei – Für den Halleschen FC rückt der Aufstieg wieder in den Bereich des Machbaren Halle (S. Christmann). Was für ein Ostersamstag! Satte 10890 Zuschauer hatten bei schönstem Frühlingswetter den Weg in den Erdgassportpark...
Anzeige
Unser Land