Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Halle (Saale) > Hallescher FC: Einzig Kai Eisele war beim 0:0 gegen Lotte voll auf der Höhe >
Susanne Christmann Susanne Christmann
aktualisiert am 26.02.2019 um 15:41:08

Hallescher FC: Einzig Kai Eisele war beim 0:0 gegen Lotte voll auf der Höhe

Kai Eisele hielt gegen Lotto nicht nur seinen Kasten (wieder einmal) sauber, sondern sicherte dem Halleschen FC auch einen Punkt in einem ansonsten unterirdischen Spiel. Kai Eisele hielt gegen Lotto nicht nur seinen Kasten (wieder einmal) sauber, sondern sicherte dem Halleschen FC auch einen Punkt in einem ansonsten unterirdischen Spiel.
Foto: S. Christmann Galerie (13 Bilder) Galerie (13 Bilder) Galerie (13 Bilder) Galerie (13 Bilder) Galerie (13 Bilder) Galerie (13 Bilder) Galerie (13 Bilder) Galerie (13 Bilder) Galerie (13 Bilder) Galerie (13 Bilder) Galerie (13 Bilder) Galerie (13 Bilder) Galerie (13 Bilder)
Von Susanne Christmann

Das hatte sich Coach Torsten Ziegner ganz anders vorgestellt. Christian Tifferts schneller Einsatz als Abwehrchef, Toni Lindenhahn auf der Bank und neben ihm durfte Mathias Fetsch Platz nehmen. Die Fans staunten nicht schlecht, als statt der Routiners Julian Guttau im Sturm und Fynn Arkenberg als Rechtsverteidiger aufs Feld liefen.

Zwar schafften es die Sportfreunde Lotte das gesamte Spiel über (auch) nicht, einen Ball im gegnerischen Tor zu versenken, aber das kann man allein Kai Eisele im HFC-Tor gutschreiben, der, wenn man es ganz genau (also ehrlich) nimmt, der einzige in der Halle-Elf war, der gezeigt hatte, was er konnte. Nämlich zwei, drei Großchancen des Gegners mit kühlem Kopf und starken Nerven zu parieren, nach dem diese der halleschen Abwehr offensichtlich mehrmals abhanden gekommen waren.

Das torlose 0:0 kam natürlich nicht nur dadurch zustande. Sondern auch, weil auf beiden Seiten nicht nur einmal die Planlosigkeit bei den Abspielen, die Unpräzisiertheit bei den Pässen und allgemein der Krampf statt Kampf Oberwasser hatte. Trotzdem hätte der Hallesche FC in der 34. Spielminute alleiniges Oberwasser bekommen können, als Bentley Baxter Bahn einen kapitalen Lotte-Abwehrfehler ausnutzte und Pascal Sohm überlegt den Ball auf die Fußspitzen legte. Der zog auch kurzentschlossen ab, aber ein Verteidigerbein kam noch dazwischen. Allerdings mit der Auswirkung, dass es weiter lichterloh brannte im Lotter Strafraum und Marvin Ajani mit einem Schuss zum Zuge kam. Der knallte an den Pfosten.

Es half nicht mehr viel, dass Fetsch und Lindenhahn in der zweiten Halbzeit aufs Spielfeld durften. Auf beiden Seiten krampfte man sich weiter durch und nur Eisele glänzte wie gehabt.. Die paar Schüsse aufs Lotte-Tor waren für Steve Kroll keine Herausforderungen. Viel mehr als „Mit dem einen Punkt sind wir zufrieden, mit der Leistung total unzufrieden" blieb Torsten Ziegner hinterher denn auch nicht zu seiner Elf zu sagen.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Fundstück bei archäologischen Ausgrabungen auf der Mittelburg Wettin: frühmittelalterlicher Kalkbrennofen mit einem Durchmesser von 4,5 Metern Fundstück bei archäologischen Ausgrabungen auf der Mittelburg Wettin: frühmittelalterlicher Kalkbrennofen mit einem Durchmesser von 4,5 Metern Von Susanne Christmann ...
Anzeige
Trauerportal
Erfolgreicher Abschluss von „Halle liest mit“ und Teilnahme Halles an der Leipziger Buchmesse: Schmökern auf der Unitreppe Erfolgreicher Abschluss von „Halle liest mit“ und Teilnahme Halles an der Leipziger Buchmesse: Schmökern auf der Unitreppe Leipzig/Halle (SMG). Mit Abschluss der Leipziger Buchmesse endet auch das 9. Lesefest „Halle liest mit" und die zehnte Präsentation der Stadt...
Anzeige
Heutige 1:4-Niederlage gegen Wehen Wiesbaden drängt den Halleschen FC in die Verfolgerrolle Heutige 1:4-Niederlage gegen Wehen Wiesbaden drängt den Halleschen FC in die Verfolgerrolle Von Susanne Christmann ...
Anzeige
Unser Land