Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Halle (Saale) > Literaturhaus Halle wird mit einem Festwochenende eröffnet: Großzügige Räume und winziges Budget >
Susanne Christmann Susanne Christmann
aktualisiert am 13.02.2018 um 16:11:43

Literaturhaus Halle wird mit einem Festwochenende eröffnet: Großzügige Räume und winziges Budget

Mit einem Veranstaltungswochenende wird im Kunstforum der Saalesparkasse in der Bernburger Straße 8 vom 2. bis 4. März das Literaturhaus Halle eröffnet.   Mit einem Veranstaltungswochenende wird im Kunstforum der Saalesparkasse in der Bernburger Straße 8 vom 2. bis 4. März das Literaturhaus Halle eröffnet.
Foto: S. Christmann
Halle (sc). Als wollten sie beweisen, dass sie die großzügigen Räume im Kunstforum der Saalesparkasse in der Bernburger Straße 8 auch wirklich auszulasten vermögen, haben die Initiatoren um Autor und Dramaturg Ralf Meyer, die Literaturredakteurin Dr. Katrin Schumacher, Autor, Dramaturg und Musiker Alexander Suckel sowie Programmkoordinatorin Claudia Susanne Lowke zur Eröffnung des Literaturhauses Halle ein wahrlich vollgepacktes Eröffnungswochenende auf die Beine gestellt.

Ungeachtet der Tatsache, dass dem großen Platzangebot ein vergleichsweise kleines Budget gegenübersteht, ist das Angbot vom 2. bis 4. März also überaus üppig. Fast alle Programm-Punkte können die literaturaffinen Hallenser bei freiem Eintritt genießen - nur für die Lesung mit Judith Hermann am Samstag (3. März, 20 Uhr) und mit dem Büchnerpreisträger Jan Wagner am Sonntag (4. März, 19 Uhr) wird Eintritt erhoben. Ansonsten kann man bei den 15 Veranstaltungen unterschiedlicher Formen - klassische Autorenlesung, Gesprächsrunden, Salon, Schreibwerkstatt, Poety Slam, Filmvormittag - bei freiem Eintritt einfach vorbeikommen. Das breite Veranstaltungsspektrum soll dann im Literaturhaus Halle grundsätzlich beibehalten werden, den man will nicht nur ein Ort des geschriebenen und gelesenen Wortes sein, sondern auch ein Ort der Auseinandersetzung und Diskussion und eine Begegnungsstätte zwischen Literatur und angrenzenden Künsten und nicht zuletzt ein Ort des Zusammentreffens von Autoren und ihrem Publikum.

Als Partner hat man die Akademie der Künste Sachsen-Anhalts e. V. mit ins Boot geholt, so dass auch weiterhin Kunstausstellungen ihren Platz in der prachtvollen Villa haben werden. Das Eröffnungsdatum wurde so gut gewählt, dass es gelungen ist, alle Belletristik-Nominierten für den Preis der Leipziger Buchmesse 2018 ins Haus zu holen (3. März, 11 Uhr). Der Hallenser Autor Dirk Bierbaß lädt am 3. März ab 11 Uhr zur Schreibwerkstatt für Kinder und Jugendliche ein. Die Autorin Greta Taubert ist am 3. März ab 17 Uhr im „Salon Suckel" zu Gast, Svante Pääbo aus Schweden - Begründer der Paläogenetik - eröffnet die Reihe „Wissenschaft am Kamin" am 3. März ab 18.45 Uhr, die Krimiautorin Simone Buchholz aus Hamburg ist am 4. März ab 11 Uhr zu erleben und der Bachmann-Preisträger 2017, Ferdinand Schmalz, in einer szenischen Lesung „der thermale widerstand" am 4. März ab 13 Uhr. Die drei Lyrikerinnen aus Mitteldeutschland Daniela Danz, Kerstin Hensel und Nancy Hünger lesen Gedichte (4. März, ab 17 Uhr).

Das komplette Programm zum Eröffnungswochenende und noch mehr Infos zum neuen Literaturhaus Halle findet man im Netz hier.

Leserkommentare:


Axel Rohrbeck, Bad Soden Taunus:
"Als ehemaliger Hallenser beglückwünsche ich die Stadt und ihre Bewohner zu dieser außerordentlichen kulturellen Bereicherung und wünsche diesem Literaturhaus sowie Veranstaltern Glück und Erfolg sowie reichen Zuspruch."


Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Dreharbeiten für Neuverfilung von „Alfons Zitterbacke“ in Halle Dreharbeiten für Neuverfilung von „Alfons Zitterbacke“ in Halle Seit dem 3. Juli wird in Halle, Leipzig und Merseburg gedreht. ...
Anzeige
Sag Ja!
Neues von Halles Lästerschwestern: Mit Kochlöffel in den Sonnenuntergang Neues von Halles Lästerschwestern: Mit Kochlöffel in den Sonnenuntergang                   von Susanne Christmann & Susanne Kiegeland ...
Anzeige
Dampflokomotiven erzählen Eisenbahngeschichte beim Sommerfest im Bahnmuseum Dampflokomotiven erzählen Eisenbahngeschichte beim Sommerfest im Bahnmuseum Zahlreiche Highlights am 25. und 26. August beim Sommerfest im Deutsche Bahn Museum. Es gibt Vorführungen historischer Fahrzeuge. Die DB Regio öffnet...
Anzeige
Unser Land