Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Halle (Saale) > 20./21. Oktober 2017: Reitertag in Teicha >
Susanne Kiegeland Susanne Kiegeland
aktualisiert am 16.10.2017 um 13:38:43

20./21. Oktober 2017: Reitertag in Teicha


Foto: S. Kiegeland
ACHTUNG!!! Umleitungshinweise auf der Homepage des Reiterhofes www.reiterhof-teicha.de und der Facebookseite beachten!!!!! Am besten mit google Maps fahren. Hier stimmt die Wegführung.

Neue Wettbewerbe bei den Reitertagen in Teicha am 21. und 22. Oktober.

Teicha (WS). Der Sommer   neigt sich dem Ende. Die Mitglieder des Reitvereins Teicha wollen mit dem schon traditionellen Reitertagen die Grüne Saison gebührend abschließen. Auf dem Reiterhof in Teicha werden am 21. und 22. Oktober  die Besucher altbekannte und spannende neue Wettbewerbe  erleben. „Wenn man immer wiederkehrend Veranstaltungen an-bietet, ist es sehr schwer Spannung beizubehalten und  Abwechslung für Teilnehmer und Zuschauer aufzubauen“, resümiert Anke Dehn, die Vorsitzende des Reitvereines. Doch sie ist voller Zuversicht: „Wir glauben, dass uns dies wieder sehr gut gelingt.“
Zum ersten Mal wird ein Wettbewerb ausgetragen, der den Teamgeist fördert: „Jump und Run meets Western“. Dabei treffen Springreiter und Läufer den Westernreiter.  Der Spring­­reiter im klassischen und be­­kannten Maße springt über Hindernisse, Fehler und Zeit werden gewertet, ebenfalls der Läufer. Der Westernreiter hat die Aufgabe, so schnell wie möglich, Bier an die Gäste zu verteilen und per Lasso ein Pferd zu fangen.

Die jüngsten Reiter werden in diesem Jahr doppelt gefordert: Beim Führzügelwettbewerb mit Kostüm wird das beste und schönste Reiter-Pferd-Paar ge­­kürt. Um die Reiternote auszubessern, kann man im Stuhltanz noch Punkte dazu erobern. So bleibt die Spannung bis zum Schluss erhalten. Ähnlich im Reiterwettbewerb. Hier kann der Reiter nach dem Ritt seine Wertnote mit Geschicklichkeit und Schnelligkeit erheblich verändern.

Den Samstag möchten die Mitglieder des Reitvereins mit Gästen und Besuchern, Reitern und Nichtreitern, aber ohne Pferde, am Abend beim gemeinsamen Essen und Tanzen ausklingen lassen. Es wird um Vorbestellung gebeten bis zum 17. Oktober. Zwei Personen, die beim Reitertag am Samstag einen Wettbewerb, wie Hufeisenzielwurf, Teebeutelweitwurf oder eine andere spannungsvolle Aufgaben lösen, werden zur Veranstaltung kostenfrei  eingeladen.

Bei gutem Wetter findet die Veranstaltung auf dem Außenreitplatz statt. Sollte es regenen, wird in die Reithalle ausgewichen.

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Weitere Sparrunden an der Martin-Luther-Universität: Kein Bachelor mehr in Japanologie - der Musikpädagogik droht ähnliches Weitere Sparrunden an der Martin-Luther-Universität: Kein Bachelor mehr in Japanologie - der Musikpädagogik droht ähnliches  Halle (sc). Es war ein Häuflein Unentwegter, die sich am vergangenen Mittwoch vor der Mensa Tulpe am Universitätsplatz kurz vor der...
Anzeige
Körperformen Halle
Kinderstadt „Halle an der Salle“: Kinderrat plant Kinderstadt Kinderstadt „Halle an der Salle“: Kinderrat plant Kinderstadt Zur Auftaktveranstaltung am 15. Januar wurde der Kinderrat gegründet. ...
Anzeige
Zum 3:2-Heimsieg des Halleschen FC gegen Aalen steuerte Marvin Ajani zwei Tore bei Zum 3:2-Heimsieg des Halleschen FC gegen Aalen steuerte Marvin Ajani zwei Tore bei Halle (sc). Freudige, entspannte Gesichter sahen anders aus. Präsident Michael Schädlich und Manager Ralph Kühne sah man vor dem Heimspiel am...
Anzeige
Unser Land