Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Halle (Saale) > Uni Halle: Über 4 100 neue Studierende mit Beginn des neuen Studienjahres >
Susanne Christmann Susanne Christmann
aktualisiert am 06.10.2017 um 18:07:50

Uni Halle: Über 4 100 neue Studierende mit Beginn des neuen Studienjahres

Trotz Regenwetters tummelten sich heute auf dem Uni-Platz zum Immatrikulationstag die Erstsemster der Uni Halle.  Trotz Regenwetters tummelten sich heute auf dem Uni-Platz zum Immatrikulationstag die Erstsemster der Uni Halle.
Foto: S. Christmann
Halle (Uni). Mit insgesamt über 19 900 Studierenden startete die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) am heutigen Freitag mit der Immatrikulationsfeier in das Wintersemester 2017/18. Von den über 4 100 Studierenden, die nun ihr erstes Semester an der MLU beginnen, sind 700 Studierende, die Lehrerinnen und Lehrer werden wollen. Damit bewegen sich die Einschreibezahlen insgesamt auf dem Niveau des Vorjahrs. Die Zahlen sind noch nicht abschließend: Noch bis zum 13. Oktober 2017 können sich Bewerberinnen und Bewerber für ein Studium an der MLU entscheiden.

"Die Bewerberzahlen sind hoch und die Immatrikulationszahlen stimmen. Alle diese Zahlen zeigen, dass unsere traditionsreiche Universität mit ihrem großen Studienangebot für junge Leute attraktiv ist. Insbesondere die Lehramtsausbildung ist beliebt und es freut mich, dass so viele Studierende sich vorgenommen haben, Lehrer zu werden", sagt Rektor Prof. Dr. Udo Sträter.

In diesem Wintersemester stiegen die Bewerberzahlen im Bereich der grundständigen Studiengänge (Bachelor und Staatsexamen) noch einmal an. Vor allem die Fächer in der Lehreramtsausbildung waren gefragt. Denn hier standen wie im vergangenen Studienjahr 150 mehr Studienplätze für Erstsemester, insgesamt 700, zur Verfügung. Der stärkste Zuwachs mit 24,5 Prozent mehr an Bewerbern war - im Vergleich zum Wintersemester 2016/17 - im Lehramt an Sekundarschulen zu verzeichnen. Aber auch beim Lehramt an Gymnasien (+17,5 Prozent Bewerber), beim Lehramt an Grundschulen (+14,5 Prozent) und Lehramt an Förderschulen (+ 10 Prozent) war das Interesse groß.

Die 700. immatrikulierte Lehramtsstudentin in diesem Wintersemester, Johanna Kippe aus Schwanebeck im Norden Sachsen-Anhalts, begrüßen Rektor Prof. Dr. Udo Sträter und der Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung Prof. Dr. Armin Willingmann heute persönlich zur Immatrikulationsfeier an der Universität. Die 19-Jährige studiert auf das Lehramt an Förderschulen.

Die meisten der neuen Studierenden kommen wie in den vergangenen Jahren aus Sachsen-Anhalt und dem benachbarten Sachsen. Es folgen in der Rangliste Niedersachsen, Thüringen und Berlin. Die Top Ten der Herkunftsländer der Studierenden aus dem Ausland führen China, Russland und Syrien an. Insgesamt liegt der Anteil der ausländischen Studierenden bei rund neun Prozent.

Bei den 52 grundständigen Studiengängen, die mit einem Numerus clausus (NC) durch die MLU belegt sind, war mit Abstand das Bachelor-Studienangebot Psychologie erneut das am stärksten nachgefragte. Hier bewarben sich rund 1 900 Abiturienten auf 40 Studienplätze.

Bei den mit universitärem NC belegten 22 Master-Programmen waren erneut sehr stark Psychologie und die Angebote aus dem Bereich Wirtschaftswissenschaften bei den Bewerberinnen und Bewerbern gefragt.

Diese vorläufigen Zahlen mit Datum 4. Oktober 2017 zeigen einen ersten Trend für das Studienjahr 2017/18.  Die abschließenden Zahlen liegen nach dem amtlichen Stichtag, 31. Oktober 2017, vor.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Wie die britische Queen und ihr Philip in London: Christa und Rudolph Fiedler feierten ihre Gnadenhochzeit Wie die britische Queen und ihr Philip in London: Christa und Rudolph Fiedler feierten ihre Gnadenhochzeit Halle (sc/Riebeck-Stiftung). Was die britische Queen mit ihrem Gemahl, Prinz Philip, in London kann, können auch Christa und Rudolph Fiedler in Halle:...
Anzeige
Körperformen Halle
„Bergfest“ bei Komplett-Umbau des Hauptbahnhofes Halle: Acht Tage dreht sich bei Vollsperrung hier kein (Eisenbahn)Rad „Bergfest“ bei Komplett-Umbau des Hauptbahnhofes Halle: Acht Tage dreht sich bei Vollsperrung hier kein (Eisenbahn)Rad Halle (sc). Mit den Umständen, die die halbseitige Sperrung des komplett umzubauenden Hauptbahnhofes mit sich bringt, haben sowohl die Bahnmitarbeiter als... 3:0 gegen Preußen Münster: Drei Tore und Tom Müller (wieder mal) auf dem Posten 3:0 gegen Preußen Münster: Drei Tore und Tom Müller (wieder mal) auf dem Posten Halle (sc). Ob die Brust der HFC-Kicker nach diesem schönen 3:0-Heimsieg am vergangenen Freitagabend unter Flutlicht gegen Preußen Münster nun...
Anzeige
Sag Ja!