Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Halle (Saale) > B 6 unter neuer Bruecke und in neuer Lage wieder frei fuer den Verkehr: enge S-Kurve "verschwunden" >
Susanne Christmann Susanne Christmann
aktualisiert am 12.09.2017 um 14:39:12

B 6 unter neuer Bruecke und in neuer Lage wieder frei fuer den Verkehr: enge S-Kurve "verschwunden"

OB Bernd Wiegand, Gesamtprojektleiter Olaf Drescher, Projektingenieurin Carolin Mentz und der Projektleiter der Baufirma, Heiko Richter, gaben am Morgen die OB Bernd Wiegand, Gesamtprojektleiter Olaf Drescher, Projektingenieurin Carolin Mentz und der Projektleiter der Baufirma, Heiko Richter, gaben am Morgen die "neue" B 6 an dieser Stelle wieder für den Verkehr frei.
Foto: S. Christmann
Halle (sc/DB). Eine verkehrsbehindernde Baustelle in Halle weniger. am morgen wurde die an dieser Stelle neu gestaltete B 6 unter der neuen Eisenbahnbrücke wieder für den Verkehr freigegeben. Die Bahn als Bauträger hat dabei ihren doch recht engen Zeitplan eingehalten.

Die etwa 500 Meter lange neue Straßenführung verläuft unter der neuen Bahnbrücke der Südausfahrt von Halle Hauptbahnhof. Die entschärfte Trassierung ohne enge S-Kurve war durch den Neubau beider Verkehrswege im Rahmen des Bahnprojektes Knoten Halle möglich.  Ab 26. Juni diese Jahres war die Straße wegen der umfangreichen Anschlussarbeiten gesperrt. Entstanden sind u. a. Zufahrten, Parkflächen, Straßenbeleuchtung. Zudem mussten ein großer Mischwasserkanal, eine Gasleitung sowie Steuer-, Elektro- und Datenkabel umverlegt werden.

Die neue Straße im Zuge der Leipziger Chaussee ist 7,50 Meter breit, flankiert von je 2.50 Meter breiten Geh- und Radwegen. Auf die neue Gesamtlösung hatten sich Stadt und Bahn geeinigt. Die neue Bahnbrücke war bereits im November 2016 nach einer spektakulären Verschubaktion in Betrieb gegangen. Die alte, über 110 Jahre alte Bahnbrücke wird nun etappenweise zurück gebaut. An ihrer Stelle entsteht abschließend ein Bahndamm. Die Einzelinvestition für den Kreuzungsbereich beträgt knapp sechs Millionen Euro. 

Die unter Regie der Deutschen Bahn laufenden Arbeiten sind Bestandteil des kompletten Umbau des Bahnknotens Halle, der ab Dezember 2017 Bestandteil der neue Schnellverbindung München-Berlin wird.   

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Neues von Halles Lästerschwestern: Duzen, bis der Spracharzt kommt Neues von Halles Lästerschwestern: Duzen, bis der Spracharzt kommt Den Lehrer oder die Lehrerin duzen? Auf die Idee kommt in Sachsen-Anhalt kein Grundschulkind. Offenbar auch Eltern nicht, denn sonst hätte ja mal eine...
Anzeige
Körperformen Halle
Aktionstag in Halle zur Woche der Wiederbelebung: Prüfen - rufen - drücken! Aktionstag in Halle zur Woche der Wiederbelebung: Prüfen - rufen - drücken! Nur 15 Prozent der Bundesbürger helfen im Ernstfall - Aufklärung dringend nötig. ... Rezepte für leckere Weihnachts-Plätzchen Rezepte für leckere Weihnachts-Plätzchen Am 4. November backen die drei Gewinner im HEP um die Preise. ...
Anzeige
Sag Ja!