Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Halle (Saale) > Halles "Gründervater" Wolfgang Lukas hat seinen Hut genommen >
Susanne Christmann Susanne Christmann
aktualisiert am 09.02.2015 um 19:24:39

Halles "Gründervater" Wolfgang Lukas hat seinen Hut genommen

Professor Wolfgang Lukas (re.) im Dezember 2011 im Stadthaus bei der TGZ-Geburtstagsfeier.  Professor Wolfgang Lukas (re.) im Dezember 2011 im Stadthaus bei der TGZ-Geburtstagsfeier.
Foto: S. Christmann
Halle (WS). Zum 31. De-zember 2014 schied Professor Dr.-Ing. Wolfgang Lukas, bis Ende 2013 Geschäftsführer der Technologie- und Gründerzentrum Halle GmbH (TGZ) und dann in beratender Funktion, aus dem Unternehmen aus.

Lukas hat die Entwicklung des Technologie- und Gründerzentrums zu einem der erfolgreichsten seiner Art in den neuen Bundesländern wesentlich mit geprägt. 1 800 entstandene Dauerarbeitsplätze und TGZ-Investitionen von 87 Millionen Euro auf Halles weinberg campus stehen beispielhaft für diese Entwicklung und lösten eine Reihe von weiteren öffentlichen und privaten Folgeinvestitionen aus. Seit TGZ-Gründung im Jahr 1993 und der der Bio-Zentrum Halle GmbH fünf Jahre später stehen beide innovativen Start-up-Unternehmen als Dienstleister zur Verfügung. Bis heute wurden 184 Firmen und die Markteinführung von über 60 Produkten begleitet.

Insgesamt wurden von allen Einrichtungen - mittelständischen Unternehmen und der Stadt Halle - von 1990 beginnend bis heute fast eine Milliarde Euro auf dem weinberg campus investiert. Als Schnittstelle von unternehmerischer Kreativität und Forschergeist ist das Technologie- und Gründerzentrum Halle in 21 Jahren zu einem der mitteldeutschen Wachstumsmotoren avanciert. Junge, technologieorientierte Firmen entwickeln zukunftsweisende Produkte und Verfahren auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse, die vor Ort auf dem weinberg campus in universitären bzw. außeruniversitären Instituten gewonnen wurden. Daran hat Professor Lukas einen entscheidenden Anteil.

Um die enge Verbindung von Theorie und Praxis und daraus entstehende Synergien überhaupt zu ermöglichen, bestimmt seit Anfang der 1990-er Jahre immer wieder reges Baugeschehen das weitläufige Areal. Auf diese Weise sind im Technologie- und Gründerzentrum neue Ar-beitsplätze entstanden, die einerseits hochqualifizierten Fachkräften aus der Region eine neue berufliche Perspektive eröffneten und andererseits Experten aus aller Welt in die Saalestadt holten. Eingebunden in ein wissenschaftliches und unternehmerisches Kompetenznetzwerk trägt das TGZ damit seit Jahren zur Neuprofilierung der Wirtschaftsstruktur Halles bei.

Professor Lukas wird u. a. weiter als Vorstandsvorsitzender im weinberg campus e.V. aktiv bleiben.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Am Sonntag bestimmen Hallenser per Bürgerentscheid über Zukunft der Scheibe A: Standortbestimmung für die nächsten 30 Jahre? Am Sonntag bestimmen Hallenser per Bürgerentscheid über Zukunft der Scheibe A: Standortbestimmung für die nächsten 30 Jahre? Halle (sc). Ob dieser historische Moment allen Hallenserinnen und Hallensern, die am kommenden Sonntag tatsächlich an die Wahlurnen treten, wirklich...
Anzeige
Körperformen Halle
Wie baut man eine Sole-Röhrenfahrt? Antworten gibt's zum Salzfest am kommenden Wochenende Wie baut man eine Sole-Röhrenfahrt? Antworten gibt's zum Salzfest am kommenden Wochenende Wie wird eine Sole-Röhrenfahrt gebaut? Antworten gibt es zum Salz- und Salinefest am kommenden Wochenende ... Brachenback im Bürgerpark Brachenback im Bürgerpark Nachbarschaftsladen lädt seit Februar dieses Jahres zum Diskutieren ein. ...
Anzeige
Sag Ja!