Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Halle (Saale) > „Boxen statt Gewalt“ hat sich nach der Flut neu eingerichtet >
Sonja Richter Sonja Richter
aktualisiert am 07.07.2014 um 09:52:11

„Boxen statt Gewalt“ hat sich nach der Flut neu eingerichtet

Selina (li.) - erst kurze Zeit dabei - und ihr Trainer zeigten bei der offiziellen Eröffnung der neuen Sportstätte, was man bei „Boxen statt Gewalt“ alles lernt. Selina (li.) - erst kurze Zeit dabei - und ihr Trainer zeigten bei der offiziellen Eröffnung der neuen Sportstätte, was man bei „Boxen statt Gewalt“ alles lernt.
Foto: S. Richter Galerie (11 Bilder) Galerie (11 Bilder) Galerie (11 Bilder) Galerie (11 Bilder) Galerie (11 Bilder) Galerie (11 Bilder) Galerie (11 Bilder) Galerie (11 Bilder) Galerie (11 Bilder) Galerie (11 Bilder) Galerie (11 Bilder)
Neues Zuhause vom Boxring Eintracht: Squashhalle in der Selkestraße.

Halle (sr). Nach dem Hochwasser vor einem Jahr stand das Sozialprojekt des Boxring Eintracht Halle e. V. „Boxen statt Gewalt" fast vor dem Aus.

Von der Sporthalle am Gimritzer Damm und ihrem Mobiliar hatten die Fluten der Saale nicht viel Brauchbares übrig gelassen und die Vereinsmitglieder machten sich auf die Suche nach einem neuen Zu-hause. Das fanden sie in der Squashhalle in der Selkestraße und mit viel ehrenamtlichen Engagement wurde hier umgebaut. Seit acht Wochen läuft der Trainigsbetrieb wieder und in der vergangenen Woche erfolgte die offizielle Einweihung der neuen Sportstätte mit einem großen Dankeschön an alle Sponsoren.

Drei Trainingsgruppen im Boxsport, Fitnessboxen mit einer starken Frauengruppe, drei Mal wöchentlich Uni-Boxen mit Studenten bestimmen den regelmäßigen Sportbetrieb. Dazu kommen vier (von ehemals acht) Corts, auf denen von Montag bis Freitag immer noch Squash gespielt werden kann. Und auch die Schülerbetreuung bei den Hausaufgaben durch Lehramtsstudenten der MLU ist wieder abgesichert. Wenn die entgültige Standortentscheidung für den halleschen Eisdom gefallen ist, soll auch das gemeinsame Training mit dem ESV und dem MEC wieder stattfinden. Finanziert wurde der Umzug und der Umbau ausschließlich aus Spendengelder. Die größte Spende kam von den Mitarbeitern von Volkswagen, die 100 000 Euro für das Projekt in Halle gespendet haben (insgesamt hatten die mehr als 800 000 Euro unter der Belegschaft für Flutopfer gesammelt). Mit 10 000 Euro unterstützt die Stadt Halle die Projektarbeit, die zukünftig auch eine Patenschaft des Vereins mit der KGS „Wilhelm von Humboldt" einschließt, um dort den Schulsport zu ergänzen und Lernhilfen anzubieten.

Seit dem 1. Januar 2009 gibt es beim Boxring Eintracht Halle das Projekts „Boxen statt Ge-walt". Der Verein bietet dabei allgemeines und spezielles Boxtraining, professionelle Hilfe für Schule und Ausbildung mit Studenten der MLU sowie Fitnesstraining mit modernen Geräten an. Dabei sollen solche Werte vermittelt werden wie Disziplin, Ordnung, Zuverlässigkeit und Selbständigkeit. Denn „wir bilden niemanden aus, der denkt, er muss seine Stärke auf der Straße demonstrieren. Charakterstark ist, wer in schwierigen Situationen mit Worten reagieren kann", so das Credo der Vereinsmitglieder.

Boxring Eintracht Halle

Selkestraß 7

06122 Halle

Tel.: (0345) 2 05 61 32

im Netz: www.boxring-eintracht-halle.de/

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Talkessel Teutschenthal: Motocross-Rennprogramm für 2019 steht Talkessel Teutschenthal: Motocross-Rennprogramm für 2019 steht Teutschenthal (MSC). Der Rennkalender 2019 für den TALKESSEL steht. Der MSC Teutschenthal e.V. im ADAC richtet in diesem Jahr wieder drei große...
Anzeige
Unser Land
Weitere Teile der historischen Stadtmauer entdeckt - Halle war im Mittelalter eine wehrhafte Stadt Weitere Teile der historischen Stadtmauer entdeckt - Halle war im Mittelalter eine wehrhafte Stadt Von Susanne Christmann ...
Anzeige
Neues von Halles Lästerschwestern: Mächtig gewichtig! Neues von Halles Lästerschwestern: Mächtig gewichtig! Alles eine Frage des Gewichts. Volkswirtschaftler, Finanzspezialisten und Statistiker schlagen zwar bei so etwas die Hände über dem Kopf zusammen,...
Anzeige
Sag Ja!