Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Dessau-Roßlau > „Fridays for Future“-Bewegung Dessau-Roßlau: Schüler starten Petition >
Anke Katte Anke Katte
aktualisiert am 22.03.2019 um 15:16:20

„Fridays for Future“-Bewegung Dessau-Roßlau: Schüler starten Petition

Plakat zum Start der Petition. Plakat zum Start der Petition.
Foto: Fridays for Future, Ortsgruppe Dessau
Schüler fordern den Stadtrat auf, sich für eine Umweltstadt zu engagieren.

Dessau (red). Nachdem am 15. März nach Angabe der Organisatoren 430 Schülerinnen und Schüler am weltweiten Klimastreik in Dessau teilgenommen hatten, erreichte eine Petition der Klimaaktivisten schon am ersten Tag die 100-Unterschriften-Marke. „Mit der Petition sind wir den nächsten Schritt auf die Stadt zugegangen und wollen so alle Stadtratsfraktionen auffordern, sich mit dem Thema Nachhaltigkeit und Klimaschutz vor Ort zu beschäftigen“, erklärt Jakob Krueger.

In der Petition wird der Stadtrat aufgefordert, einen Nachhaltigkeitsplan für Dessau-Roßlau zu erstellen, der den Weg der Stadt zur Umweltstadt regelt. Wichtige Eckpunkte dieses Plans seien der Ortsgruppe zufolge der Ausbau und die Sanierung der Radwege und die Verbesserung der Radlerfreundlichkeit, mehr Fußgängerzonen und Fahrradstraßen, der Ausbau des Bahnknotenpunktes Dessau, langfristig mit Intercity-Anbindung, der Ausbau und die größere Förderung des ÖPNV, ein Fahrradverleihsystem für die Stadt, unter anderem mit E-Bikes, mehr Grünstreifen in der Innenstadt, eine Aktionswoche Abfallvermeidung und die Stärkung und Intensivierung der Zusammenarbeit mit dem Umweltbundesamt.

Jakob Krueger fügt hinzu: „Diese Punkte sind für uns sehr wichtig, aber auch sie sind nur ein Teil dessen, was wir als Stadt tun müssen, um unserer Verantwortung gerecht zu werden. Es ist wichtig, diese Petition zu unterzeichnen, weil wir lokal aktiv werden müssen und auch weil damit der Weg zu einem nachhaltigen Dessau-Roßlau geebnet werden soll, das sich den Standort Umweltbundesamt auch vom Wesen her verdient hat.“

Die Petition kann auch im Internet unterzeichnet werden:  www.weact.campact.de/petitions/macht-dessaurosslau-zur-umweltstadt.

Die nächste Aktion, die von der Ortsgruppe geplant wird, ist eine Clean-Up-Aktion am 29. März. Dazu sind alle Interessierte in den Schillerpark, den Stadtpark und den Bahnhofvorplatz eingeladen.

Hintergrund

Begonnen hat die weltweite Bewegung des „Climate Strike” mit der 16-jährigen Greta Thunberg. Die Schwedin streikt seit August 2018 jeden Freitag die Schule, um ihre Regierung aufzufordern, sich mehr für Klimaschutz einzusetzen. Daraus gründete sich die Schülerbewegung „FridaysForFuture“. Am  weltweiten Streik am 15. März nahmen deutschlandweit über 300 000 Schülerinnen und Schüler an den Protesten teil.
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Video: Osterfeuer in der Region Köthen Video: Osterfeuer in der Region Köthen Schülerreporter Chris Luzio Schönburg war am 20. April 2019 unterwegs bei Osterfeuern in der Region Köthen und Umgebung: ...
Anzeige
Sag Ja!
Neues von Halles Lästerschwestern: Mensch, Eier! Neues von Halles Lästerschwestern: Mensch, Eier! Liebe Veganer, wir fühlen mit Euch. Zum Osterfest Eier, wohin man schaut. Man kann ihnen einfach nicht entkommen, auch wenn man vegane Osterkarotten aus...
Anzeige
Tierheim Bitterfeld öffnet Ostersamstag seine Türen Tierheim Bitterfeld öffnet Ostersamstag seine Türen Die Tierschützer wollen gemeinsam bei guter Laune und „tierischem“ Plausch den buntesten Osterstrauch Bitterfelds entstehen lassen. ...
Anzeige
Sag Ja!