Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Dessau-Roßlau > FUSSBALL-WM: 15 Quadratmeter LED-Leinwand in Wolfen >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 14.06.2018 um 17:19:38

FUSSBALL-WM: 15 Quadratmeter LED-Leinwand in Wolfen

In Wolfen kann man die Spiele der Deutschen Mannschaft auf 15 Quadratmetern im Innenhof des Rathauses gemeinsam mit zahlreichen Fans verfolgen. In Wolfen kann man die Spiele der Deutschen Mannschaft auf 15 Quadratmetern im Innenhof des Rathauses gemeinsam mit zahlreichen Fans verfolgen.
Foto: Thomas Schmidt (Archiv) Galerie (3 Bilder) Galerie (3 Bilder) Galerie (3 Bilder)
Kostenfreies Public Viewing soll Fans aus der Region anlocken. Bis zu 3.500 Fans kann die Arena im Wolfener Innenhof aufnehmen.

Bitterfeld-Wolfen (ts).
Zur Fußballweltmeisterschaft in Russland, die am 14. Juni beginnt, werden alle Spiele mit deutscher Beteiligung im Innenhof des Rathauses auf einer 15 Quadratmeter großen LED-Leinwand gezeigt. Das ist eine riesige Fläche, damit auch in den hinteren Reihen alles bestens beobachtet und verfolgt werden kann.

Dann sieht man sie auch in Wolfen wieder, die schwarz-rot-gold bemalten Gesichter und T-Shirts mit den Fahnen oder den Gesichtern von Thomas Müller, Manuel Neuer, Jérôme Boateng und Co. Bei jedem Tor der Joachim „Jogi“ Löw Truppe liegen sich wildfremde Menschen freudentaumelnd in den Armen, ein kollektives Glücksgefühl. Während viele größere Städte auf das Public Viewing verzichten, wird in Wolfen groß aufgetrumpft. Die erhöhten Sicherheitsmaßnahmen und die Konkurrenz in den gastronomischen Einrichtungen sowie steigende Kosten reduziert die Anbieter von Public Viewing Arenen. Doch im Wolfener Innenhof hinter dem Rathaus gibt es noch das kollektive Fußballgucken.

Die Frage der Sicherheit habe man geklärt, so der Veranstalter, Fluchtwege und Rettungsgassen sind vorhanden, so dass es zu keinem Notfall kommen kann bzw. die Rettungs- und Einsatzkräfte ungehindert eingreifen können. Zudem gibt es einen massiven Sicherheitsdienst, der für Ordnung sorgt.

Die Organisatoren haben auch einen logistischen Vorteil. Der Dreiseiteninnenhof ist relativ abgeschirmt und kann dadurch leichter und mit weniger Aufwand abgesichert werden. Zudem bietet er dennoch beste Rettungsmöglichkeiten im Rettungseinsatz oder gar im Evakuierungsfall.

In der Arena finden im Innenhof rund 3.500 Besucher Platz und für Autofahrer stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

Bereits bei der Planung und Vorbereitung dieser Veranstaltung war es der Wohnungs- und Baugesellschaft Wolfen wichtig, von Anfang an einen kompetenten Ansprechpartner an seiner Seite zu haben. Dem Geschäftsführer Jürgen Voigt und dem Aufsichtsratsvorsitzenden, Oberbürgermeister Armin Schenk, ist es wichtig, dass die Besucher sich sicher fühlen und einem ungetrübten Fußballerlebnis nichts im Wege steht.In der Firma Jeske Media, welche die Produktionen des Public Viewings in den vergangenen Jahren bereits betreute, hat man dieses Vertrauen gefunden. Jetzt kann die WM beginnen, mit einem Public Viewing, wo die Fußballfans zusammen feiern und mitleiden können.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
4. Schlittenhunde-Wagenrennen am 17. und 18. November 4. Schlittenhunde-Wagenrennen am 17. und 18. November Die 25. Heidekönigin des Heimatvereins „Glücksburger Heide" wird die Veranstaltung eröffnen. ...
Anzeige
Sag Ja!
Närrischer Auftakt mit dem Dessauer Original Bewwersch Änne Närrischer Auftakt mit dem Dessauer Original Bewwersch Änne Dessau (ak). Am Mittwoch marschierten die Närrinnen und Narren der Ersten Großen Dessauer Karnevalsgesellschaft Gelb/Rot von 1954 e.V. im...
Anzeige
Gelb/Rot sorgt für närrischen Auftakt im Dessau-Center
Anzeige
Unser Land