Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Dessau-Roßlau > Adventsmarkt in Reppichau >
Anke Katte Anke Katte
aktualisiert am 28.11.2017 um 08:45:04

Adventsmarkt in Reppichau

Besucher des Marktes können der Kunstschmiede Schönemann bei der Arbeit zuschauen. Besucher des Marktes können der Kunstschmiede Schönemann bei der Arbeit zuschauen.
Foto: Sebastian Köhler
Weihnachtsstimmung im Eike-von-Repgow-Dorf Reppichau.

Reppichau (red). Der 11. Reppichauer Adventmarkt steht unter dem Motto „Vorfreude schönste Freude, Freude im Advent“.
In diesem Jahr beginnt der Markt bereits am Sonnabend, den 2. Dezember, um 16 Uhr mit einem großen Lampion- und Fackelumzug der Feuerwehr, wozu alle Kinder aus nah und fern mit ihren Eltern, Großeltern und Freunden eingeladen sind. Von 17 bis 19 Uhr werden die schönsten Weihnachtslieder erklingen.

Am Sonntag beginnt der Adventsmarkt ab 14.30 Uhr mit den Bläsern aus Aken. Um 15 Uhr kommt der Weihnachtsmann mit der Kutsche zu Bescherung, und der Weihnachtsbaum wird angeblasen. Die Reppichauer Kindertanzgruppe zeigt ein wunderschönes kleines Programm. Die Theatergruppe führt um 16 Uhr ein Weihnachtsmärchen auf.

Die Töpferei „Klein-Engel“ ist geöffnet und die Kunstschmiede Schönemann schmiedet auf dem Marktplatz. Ab 17 Uhr findet in der Kirche zu Reppichau ein Konzert statt. An den Ständen duftet es nach Glühwein, gebrannten Mandeln und vielen anderen Leckereien. Die Vereine des Eike-von-Repgow-Dorfes Reppichau laden herzlich ein.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Neues von Halles Lästerschwestern: Entscheidend ist, was vorne reinkommt Neues von Halles Lästerschwestern: Entscheidend ist, was vorne reinkommt Da brat uns doch einer einen Storch! Kaum lässt jemand die Künstliche Intelligenz (KI) tatsächlich was erledigen, fällt die ins Mittelalter...
Anzeige
Unser Land
Eine Dessauerin mit Visionen für ihre Stadt: Kerstin Franz sorgt mit ihrer Projektidee „Muldterrassen“ für Furore Eine Dessauerin mit  Visionen für ihre Stadt: Kerstin Franz sorgt mit ihrer Projektidee „Muldterrassen“ für Furore Komplettierung des Stadtschlosses, Lustgarten mit Wasserspielen und Hecken. ...
Anzeige
Denkmal-Spiel um 400.000 Euro: Dessauer Mannschaft kämpft für den Rehsumpf Denkmal-Spiel um 400.000 Euro: Dessauer Mannschaft kämpft für den Rehsumpf „Mach dich ran – Spezial“ mit Moderator Mario D. Richardt.  ...
Anzeige
Sag Ja!