Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Autohaus Aken Renault

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Dessau-Roßlau > Hochzeit in Dessau: Mit Romeo und Julia ins Eheglück >
Sebastian Köhler Sebastian Köhler
aktualisiert am 21.08.2017 um 08:09:53

Hochzeit in Dessau: Mit Romeo und Julia ins Eheglück

Das frisch getraute Ehepaar Franziska und Thomas Althaus mit den Tauben Romeo und Julia. Das frisch getraute Ehepaar Franziska und Thomas Althaus mit den Tauben Romeo und Julia.
Foto: Sebastian Köhler Galerie (5 Bilder) Galerie (5 Bilder) Galerie (5 Bilder) Galerie (5 Bilder) Galerie (5 Bilder)
Dessau (fw). 9.30 Uhr am 11. August - der große Tag für Franziska Senst und Thomas Althaus beginnt.
Während der Bräutigam unterwegs ist, um den Brautstrauß zu besorgen, treffen wir uns mit der Braut im Haus ihrer Schwiegermutter, wo die Vorbereitungen für ihr Outfit schon im Gange sind.
Furchtbar aufgeregt sitzt Franzi im Wohnzimmer und lässt sich frisieren und schminken, während sie über ihr gemeinsames Leben mit ihrem Verlobten Thomas erzählt.

>>> FOTOGALERIE

Ein Paar wurden die beiden im März 2008, gekannt haben sie sich aber schon lange vorher durch Franzis großen Bruder. Er hat seinen Kumpels jedoch von Anfang an verboten, etwas mit seiner kleinen Schwester anzufangen.
„Anfangs haben wir uns nur getroffen, um meinen Bruder ein bisschen zu ärgern“, gesteht die Braut.
Dabei haben sie nach einer Weile gemerkt, dass doch mehr dahinter steckt als anfangs geplant war. Bereits eineinhalb Jahre später, am 11. August 2009, also auf den Tag genau vor acht Jahren, gab sich das frisch verliebte Paar das Versprechen, irgendwann einmal heiraten zu wollen.
Ihren Jahrestag am 11. März verbringen Franzi und Thomas jedes Jahr im Harz. Auch in diesem Jahr ging es dann also wieder auf den Brocken hinauf, wo Thomas bei schönstem Sonnenschein und schneebedecktem Boden um die Hand seiner Liebsten anhielt.
 
Zwei Wochen nach dem Heiratsantrag ging die angehende Braut dann auch gleich auf Hochzeitskleid-Suche und landete bei Ivonne Herrmann von den Braut- und Festmoden Oranienbaum. Für Franzi stand von Anfang an fest, dass sie ein schlichtes Kleid an ihrem großen Tag tragen wollte. Als Beraterin nahm sie nur ihre Schwiegermama mit, da niemand sonst das Kleid vorher sehen sollte. Die Suche dauerte nicht lange, weil sich Franzi prompt in das zweite Kleid verliebte. Die klassische A-Linie aus weißem Crash Taft überzeugte sie sofort.
 
Natürlich muss aber nicht nur das Kleid, sondern das gesamte Auftreten der Braut, inklusive Frisur und Make-up, stimmen. Dafür ist Friseurmeisterin Sandra Pohl verantwortlich. Während sie der aufgeregten Braut die Haare zu einer klassischen Hochsteckfrisur stylt, erklärt sie, was bei der Wahl der Frisur bei einer Braut zu beachten ist. „Ganz wichtig ist, unbedingt das Wesen der Person einzubeziehen. Das ist der Tag der Braut und sie soll sich wohlfühlen. Ich möchte sie deswegen lieber von einer Frisur überzeugen und sie nicht dazu überreden. “
 
Die erfahrene Friseurin rät auf jeden Fall dazu, sich für die Hochzeit zu schminken, auch wenn es nur dezent ist, da allein das schon einen großen Unterschied auf den Hochzeitsfotos machen kann. „Dadurch wirkt die Braut wacher und gepflegter“, so Sandra Pohl.
Um 11 Uhr kommen die Brauteltern, die ihre Tochter gemeinsam mit dem Bräutigam zum ersten Mal an diesem Tag zu Gesicht bekommen.
Als es dann endlich so weit ist und Franzi aus dem Haus heraus in den blumenreichen Garten tritt, strahlt ihr Bräutigam sie an und steht im gleichen Moment noch gerader da. Die Familie ist sprachlos, niemand sagt ein Wort, bis Franzi die Stille mit den Worten „Wo ist denn nun mein großes Wow!?“ bricht. Daraufhin lockert sich die bis dahin feierlich gespannte Atmosphäre, Thomas übergibt den Brautstrauß und es werden die ersten Fotos geschossen.
 
Nach der standesamtlichen Trauung um 12.30 Uhr im Rathaus, bei der einige Tränen fließen, trifft die gesamte Hochzeitsgesellschaft auf dem Marktplatz ein, wo bereits die weißen Tauben Romeo und Julia mit weiteren 25 Paloma-Hochzeitstauben auf das Brautpaar warten. Diese lassen Braut und Bräutigam als Symbol der Liebe, Treue und Fruchtbarkeit in den Himmel fliegen. Hat sich ein Taubenpaar einmal gefunden, bleibt es zusammen – und so soll es auch dem frisch getrauten Brautpaar ergehen.
 
Für das Hochzeitsfoto hat das Paar die Fotografin Antje Ziem engagiert, die die Braut und den Bräutigam in den verschiedensten Posen im Park Luisium in Dessau-Waldersee inszeniert, wo die Feier nach der Trauung weitergeht.
 
Natürlich sind auch klassische Bräuche wie der Junggesellenabschied oder der Polterabend nicht von einer Hochzeit wegzudenken. So schneidet das Brautpaar beispielsweise auch an seinem Hochzeitstag gemeinsam ein großes Herz aus einem Bettlaken, durch das der Bräutigam seine Angetraute in das neue Eheleben trägt, und zersägt zusammen einen Holzblock. Außerdem trägt die Braut etwas Altes, etwas Neues, etwas Geborgtes und etwas Blaues und wirft ihren rotweißen Brautstrauß ihren unverheirateten Freundinnen zu.
 
Nach der Eheschließung auf dem Weg zum Park Luisium wirkt das Ehepaar Althaus deutlich gelassener und entspannter. "Ich fühle mich nicht anders als gestern. Es war jetzt einfach längst an der Zeit, dass wir endlich heiraten. Das hatten wir ja schon so lange vor", sagt Thomas als die ganze Aufregung etwas abgeklungen ist. Nach der formellen Trauung ist an diesem Tag ein Fest mit der Familie und am Tag danach eine gemütliche Feier mit Freunden geplant.
In die Flitterwochen fährt das frisch gebackene Ehepaar gemeinsam mit Freunden und Familie an die Polnische Ostsee.
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Neues von Halles Lästerschwestern: Duzen, bis der Spracharzt kommt Neues von Halles Lästerschwestern: Duzen, bis der Spracharzt kommt Den Lehrer oder die Lehrerin duzen? Auf die Idee kommt in Sachsen-Anhalt kein Grundschulkind. Offenbar auch Eltern nicht, denn sonst hätte ja mal eine...
Anzeige
Unser Land
„Die Prinzen“ engagieren sich erneut für Tumorzentrum „Die Prinzen“ engagieren sich erneut für Tumorzentrum Vorbereitung des 25-jährigen Bestehens des Tumorzentrums Anhalt ... Motorsport: Fotos vom Classic-Cup 2017 in Köthen Motorsport: Fotos vom Classic-Cup 2017 in Köthen Köthen (pl). Motorengeräusche und Gummigeruch lagen in der Luft. Der Classic Cup am 17. September 2017, organisiert vom Motorsport-Club Köthen...
Anzeige
Sag Ja!