Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Autohaus Aken Renault

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Supersonntag > Dessau-Roßlau > Aken: Schwab neuer Verantwortlicher für Wirtschaftsförderung, Tourismus und Kultur >
Torsten Waschinski Torsten Waschinski
aktualisiert am 16.08.2017 um 08:26:35

Aken: Schwab neuer Verantwortlicher für Wirtschaftsförderung, Tourismus und Kultur

Sebastian Schwab (33) möchte viele neue Ideen in Aken verwirklichen. Sebastian Schwab (33) möchte viele neue Ideen in Aken verwirklichen.
Foto: Patrick Lange Galerie (1 Bild)
Aken (pl). Nach 25 Jahren heißt es Abschied nehmen für Claus-Dieter Reile im Amt, der mit einem lachenden und einem weinenden Auge an die vergangene Zeit zurückdenkt. Als besonderen Höhepunkt seiner vielen Dienstjahre erinnert er sich besonders gern an die Organisation der 850-Jahr-Feiern der Stadt Aken. Diese waren zwar sehr anstrengend, erfüllen ihn aber besonders mit Stolz über das Geschaffene in dem Festjahr.

Reiles Nachfolger steht schon parat: Sebastian Schwab, 33 Jahre jung, seit dem 1. August im Amt für Wirtschaftsförderung, Tourismus und Kultur. Neue Herausforderungen und ein neues Arbeitsumfeld haben ihn bewogen, sich auf die Stelle im Rathaus Aken zu bewerben. In seinen vergangenen Arbeitsjahren habe er zwar auch viel gesehen und sei viel herumgekommen, jedoch konnte er sich nicht so recht entfalten und etwas Bleibendes schaffen, meint er.

Dies versucht Schwab nun mit neuen und frischen Ideen, besonders im Bereich des Tourismus, umzusetzen. Es ist ihm wichtig, das zum Beispiel die vielen Radtouristen in die Innenstadt kommen und dort natürlich auch ein wenig verweilen. Dies käme auch besonders den Innenstadthändlern zugute.

Darüber hinaus hat er auch schon Ansätze für das Stadtfest im kommenden Jahr, um Vorhandenes zu erweitern bzw. noch breiter aufzustellen.

In den ersten Wochen seiner Amtszeit fielen ihm besonders positiv der Zusammenhalt und das Engagement der Vereine der Stadt auf, welche sich alle sehr stark an diesem am Wochenende zum Stadtfest beteiligen.

Sebastian Schwab ist sich aber auch sehr wohl bewusst, dass es in einer Verwaltung ein wenig anders läuft, als in der freien Wirtschaft. Umso mehr hoffe er, gerade langfristig neue Wege mit seinen Ideen und Denkansätzen zu bestreiten. In Bürgermeister Jan-Hendrik Bahn habe er jemanden gefunden, der für ihn ein offenes Ohr hat. Aus der Kombination von vielen Ideen und einem begeisterungsfähigen Bürgermeister könnte in den kommenden Jahren viel Neues entstehen, welches Aken in vielen Bereichen noch weiter nach vorn bringen kann.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Die Krankheiten Martin Luthers Dessau (red). Es gibt wohl keine bedeutende Persönlichkeit aus dem ausgehenden Mittelalter, über deren Krankheiten man so viel weiß wie bei...
Anzeige
Unser Land
Toleranz-Kampagne geht in Dessau-Roßlau auf die Zielgerade Toleranz-Kampagne geht in Dessau-Roßlau auf die Zielgerade „In was für einer Stadt wollen wir leben?“ ... So eine Zucht ... mit Hund und Katz: Schäferhunde vom Deutschen Rosenstamm So eine Zucht ... mit Hund und Katz: Schäferhunde vom Deutschen Rosenstamm Hunde sind ihre Leidenschaft ...
Anzeige
Sag Ja!